Gehört und Gesehen - ab 23.08.2018

23.08.2018Saltatio Mortis

Saltatio Mortis

Brot und Spiele

Napalm Records (2018, 2CD)

Schon seit ihrer Bandgründung im Jahr 2000 nimmt die deutsche Band Saltatio Mortis kein Blatt vor den Mund. Mit unmissverständlichen Texten und tanzbarer Musik kombiniert die achtköpfige Band die Wirkungskräfte von Musik, um ihre Ansichten zu aktuellen, auch politischen Weltgeschehnissen zu transportieren. Nun veröffentlichten sie mit „Brot und Spiele“ nicht nur ihr zwölftes Album, sondern lieferten Fans, die sich fiebernd die Finger leckten, neue Songs, die nun die Sehnsucht nach dem Live-Erlebnis geweckt haben dürften. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


15.08.2018Al Di Meola

Al Di Meola

Elegant Gypsy & More Live

earMusic (2018, CD)

Im Frühjahr brachte Meistergitarrist Al Di Meola mit „Opus“ ein neues Studioalbum heraus. Auf der Ende Juli erschienenen Live-Veröffentlichtung stehen Songs seines Erfolgsalbums „Elegant Gypsy“ im Mittelpunkt. Diese Stücke haben bereits mehr als 40 Jahre auf dem Buckel, haben aber noch längst keinen Staub angesetzt. Die während der US-Tour im letzten Jahr entstandenen Live-Mitschnitte offenbaren eine spielfreudige und motivierte Band. Allen voran Al Di Meola selbst. weiterlesen
9 / 10 Pkt.


15.08.2018Tarja

Tarja

Act II

earMusic (2018, 2CD)

Im Zuge ihrer Welttournee „The Shadow Shows“ umrundete die finnische Sängerin Tarja insgesamt mehr als sieben Mal die Erdkugel und spielte 200 Shows in 40 Ländern. Dabei entstand auch ihre aktuelle Live-Aufzeichnung „Act II“, die ihre Fans nun ins Schwelgen versetzten dürfte. Das Ganze folgt passenderweise auf das 2012 veröffentlichte Live-Album „Act I“. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


15.08.2018Driven By Clockwork

Driven By Clockwork

Paper Plane Perspectives

Driven By Clockwork (2018, CD)

Die hannoversche Band Driven By Clockwork gab ihr Debüt im Jahr 2015. Mit ihrem ersten Album „Transition To Self“ waren sie auf einigen Konzertbühnen zu Gast und spielten unter anderem beim Fährmannsfest. Nun hat die Band ihre zweite Platte veröffentlicht, die sie in Eigenregie produzierten. Einen großen Anteil am ganzen Prozess hatte Michael Koch, der 2017 als Gitarrist und Keyboarder neu dazu stieß. So wurde aus dem Quartett, bestehend auch Tim Seidler (Gesang & Gitarre), Jens Telgmann (Gitarre & Synthesizer), Dominik Both (Bass) und Martin Reche (Schlagzeug), ein Quintett. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


15.08.2018Ciaran Lavery

Ciaran Lavery

Sweet Decay

Believe Digital/Soulfood (2018, CD)

Unter Liebhabern von poetischem Folk-Pop ist der irische Sänger, Gitarrist und Songschreiber Ciaran Lavery ziemlich populär und wird wegen seiner geschmackvollen lyrischen Texte und seiner außergewöhnlichen, variablen Stimme, die sich meist leicht angeraut und feinfühlig in höheren Lagen bewegt, geschätzt. In seiner Heimat wurde Ciaran Lavery bereits mit Preisen ausgezeichnet, auf Spotify verzeichnet der Künstler mehr als 80 Millionen Streams. Wenn er in Deutschland Konzerte spielt, dann allerdings in relativ kleinen Rahmen in ausgesuchten Spielstätten. Sein neuestes Werk „Sweet Decay“ kam im Frühjahr auf den Markt. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


01.06.2018RSO

RSO

Radio Free America

BMG (2018, CD, digital)

Nicht nur privat ein Paar, sondern auch musikalisch gemeinsam aktiv sind der frühere, langjährige Bon-Jovi-Leadgitarrist Richie Sambora und die australische Gitarristin Orianthi. Mit „Radio Free America“ legen beide nun ein erstes gemeinsames Album vor, dessen 15 Songs einen großen stilistischen Bogen spannen. Das Ganze klingt sehr amerikanisch, kompositorisch und von den Arrangements an den Achtzigern und frühen Neunzigern orientiert, dann aber wiederum mit einigen sehr modernen Elementen und Mischverhältnissen überraschend. weiterlesen
5 / 10 Pkt.


01.06.2018About Béliveau

About Béliveau

Isolation

Eigenvertrieb (2018, digital + Vinyl)

Nach ihrer ersten EP-Veröffentlichung „Modest Candour“ im Jahr 2016 und diversen Club-und Festivalshows hat das aus Hannover und Bielefeld stammende Alternative-/Grunge-/Progressive-Rock-Duo About Béliveau kürzlich sein Debütalbum auf den Markt gebracht. Das Ganze läuft erneut im D.I.Y.-Verfahren, im Eigenvertrieb. Mit „Isolation“ knüpft die Band nahtlos an die beeindruckende EP von vor zwei Jahren an und legt noch eine Schippe drauf. Eine der wohl spannendsten und intensivsten Genre-Newcomer der letzten Zeit in Deutschland. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


01.06.2018Deamon´s Child

Deamon´s Child

Angstparade

Zygmatron Music (2018, CD)

Deamon´s Child ist, wie es auch in der Pressemitteilung zu ihrem neuen Album steht, ein „ungewöhnliches Trio aus Hannover“. Und diesem Ruf möchten Ana Muhi (Bass & Gesang), Sven Missullis (Gitarre) und Tim Mohr (Schlagzeug) mit „Angstparade“ wieder einmal gerecht werden. Herausgekommen sind dabei acht Tracks, die dem ungeübten Hörer einiges abverlangen. weiterlesen
5 / 10 Pkt.


12.05.2018The Esprits

The Esprits

Men´s Business

Foxground / Believe digital/ Soulfood (2018, digital)

Die 2012 gegründete Band The Esprits sieht sich in erster Linie als Live-Act. Ihre Freude auf der Bühne zu stehen, scheint sich auch auf das Publikum zu übertragen. Mit ihrer Mischung aus Rock, Pop und Punk haben The Esprits schon einige Konzerte vor vollem Haus gespielt, unter anderem auch zweimal im LUX. Am 18. Mai erscheint nun mit „Men´s Business“ ihr zweites Studioalbum für das die Band mit engen Verbindungen in die Hannover-Szene, wie schon bei ihrem ersten Album, den Produzenten Arne Neurand mit an Bord geholt hat. Dieser hat unter anderem auch mit Bands wie Revolverheld und Guano Apes gearbeitet. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


12.05.2018Frank Turner

Frank Turner

Be More Kind

Polydor (2018, CD)

Zu Frank Turner fallen vielen Musikhörern und Fans eingängige Folk-Rock-Songs und Folk-Punk-Hymnen im alternativen Singer-Songwriter-Style ein. Meist reduziert auf das Wesentliche: Akustik-Gitarre und Gesang oder in klassischer Rockband-Besetzung. Gegenüber seinem Durchbruchs-Album „Tape Deck Heart“ (2013) und dem 2015er „Positive Songs For Negative People“, zeigt sich Frank Turner auf „Be More Kind“ über weite Strecken von einer anderen Seite. Pop und elektronische Elemente fließen in die neuen Songs ein, so dass ein Klangbild und ein Gesamteindruck entstehen, mit dem der britische Musiker nun bald ein noch größeres und breiteres Publikum erreichen und auch begeistern könnte. weiterlesen
9 / 10 Pkt.