Gehört und Gesehen - ab 02.03.2020

02.03.2020The Deadnotes

The Deadnotes

Courage

22Lives Records (2020, CD, LP, digital)

„Courage“ ist der verheißungsvolle Name des zweiten Albums von The Deadnotes aus Freiburg im Breisgau. Und davon handelt die Platte auch: Mut in all seinen Facetten. “Ich konnte dank der Band mit den unterschiedlichsten Menschen fast überall auf der Welt sprechen und lernte so viel darüber, was sie bewegt und wovor sie Angst haben“, sagt Sänger Darius Lohmüller. Sich seinen Ängsten zu stellen, sich mit sich selbst auseinander zu setzen und sich seine Fehler eingestehen, ist mutig. Genau das hat Darius getan. Diesen inneren Antrieb transportiert auch das Album „Courage“. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


02.03.2020Kasimir Effekt

Kasimir Effekt

KFX

quadratisch rekords (2020, CD)

Seit 2015 ist die hannoversche Band Kasimir Effekt um Julius Martinek, Johannes Keller und Tobias Decker aktiv und sorgte mit ihren Live-Auftritten für meist sehr positives Aufmerksamkeit. Die Besetzung ist speziell: Kontrabass, Schlagzeug und Fender Rhodes Piano und dazu elektronische Beats und Effekte für die besondere Atmosphäre. Eintauchen, chillen, tanzen oder voll uns ganz abgehen – Kasimir Effekt halten eine breite Palette an musikalischen Anreizen bereit. Nach ihrer EP-Veröffentlichung im Jahr 2017 liegt nun das Debütalbum „KFX“ vor. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


02.03.2020Poly Ghost

Poly Ghost

Touch Me

brillJant sounds/Believe (2020, CD)

Das Trio Poly Ghost gründete sich im Jahr 2017 in Hildesheim und stellt aktuell sein Debütalbum „Touch Me“ vor. Ihre Art Synthie-/Elektro-Pop zu spielen ist dabei fantasie-wie humorvoll. Recherchiert man die Hintergründe ihres Schaffens, dann ist in der offiziellen Medieninformation zu lesen, dass die Band „eine wilde Traumwelt von Alienköniginnen, Delfinen und Maschinen“ eröffne in der surreale Themen des SEGA Mega Drive-Spiels „Ecco The Dophin“ in die Musik eingebunden werden würden. Was ein Stück weit verrückt anmuten mag, entlädt sich schließlich in zehn kreative Songs, denen man durchaus mit dem einen oder anderen Augenzwinkern begegnen darf. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


02.03.2020Unzucht

Unzucht

Das Ende dieser Welt

Out Of Line Music / Rough Trade (2020, CD)

Als das neue Album der Hannoveraner/Hamelner Band Unzucht im Februar erschien, freuten sich die Musiker über die erstmalige Top-10-Platzierung eines ihrer Werke in den Offiziellen Deutschen Album-Charts. In den vergangenen Jahren hatten sich Unzucht ihren Erfolg durch zahlreiche Produktionen und umfangreiche Touren hart und redlich erarbeitet. Entsprechend ist ihre Fangemeinde gewachsen. Dort wo aber andere Bands nach gut zehn Jahren ihres Bestehens und einigen Album-Veröffentlichungen schon mal ein wenig stagnieren oder sich mehr zum Massengeschmack hin entwickeln, haben Unzucht mit „Das Ende dieser Welt“ sehr dynamisch und kraftvoll einen Gang hochgeschaltet. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


02.03.2020Nikki Puppet

Nikki Puppet

Into The Wild

7hard (2020, CD)

Immer weiter am Ball und das mit Herz und Leidenschaft: Die hannoversche Rockband hat fast 15 Jahre nach ihrem Debüt „Puppet On A String” ihr neues Album „Into The Wild” auf dem Markt. Damit geht es im April auf Tour mit Anvil durch Italien und Spanien. Schöne Aussichten, möchte man meinen. Musikalisch wurden Nikki Puppet bislang vorwiegend im Hard´n´Heavy Rock oder teils schon mal ein bisschen im Metal verortet, „Into The Wild“ zeigt dagegen, dass man das so in dieser Konsequenz nicht unterschreiben kann. Im Spannungsfeld zwischen gitarrenbasiertem Rock und Pop mit leichten Alternative- und zeitweise sogar Indie/New-Wave-Einflüssen hat sich die Band ihre eigene Nische geschaffen. weiterlesen
6 / 10 Pkt.


13.02.2020Nada Surf

Nada Surf

Never Not Together

City Slang (2020, CD, LP, digital)

Schon bei den ersten Klängen des aktuellen, siebten Studioalbums von Nada Surf breitet sich ein wohliges Gefühl der Wärme und Geborgenheit aus. „Never Not Together“ ist der Titel des neuen Albums der Alternative-/Indie-Rock-Power-Pop-Band aus New York. Wenn dann der Chorus mit dem luftig-leichten Klavier im Hintergrund eintritt, kommt die Hoffnung auf, dass der Platte noch mehr von diesem Gefühl zu entlocken sein wird. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


13.02.2020Hollywood Undead

Hollywood Undead

New Empire, Vol. 1

BMG (2020, CD, digital)

Hollywood Undead stammen aus Los Angeles und sind seit 2005 mit einer musikalischen Mischung aus Metal, Rock, Hip-Hop und elektronischen Elementen unterwegs. Mit ihrem Debütalbum „Swan Songs“ erreichten sie in ihrem Heimatland auf Anhieb Platinstatus und konnten sich sofort als eine feste Größe in der Szene etablieren. Der große Mainstream Erfolg lies auch nicht lange auf sich warten. Der Nachfolger „American Tragedy“ schaffte es bis auf Platz 4 in den Billboard Top 200-Charts. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


13.02.2020Stone Temple Pilots

Stone Temple Pilots

Perdida

Rhino Entertainment Company (2020, CD, LP, Digital)

„Pérdida“ ist Spanisch für Verlust und der Titel des aktuellen Albums der Stone Temple Pilots. Soundtechnisch ist das neue Werk meilenweit entfernt vom Debütalbum „Core“, das der Band Anfang der Neunziger mit dem dynamischen, vom Grunge inspirierten Hardrock erste Aufmerksamkeit bescherte und bis heute rund 7 Millionen Mal in den Vereinigten Staaten verkauft wurde. „Perdida“ ist das zweite Album mit Sänger Jeff Gutt an Bord und das erste Akustikalbum der Band. Man habe schon lange vorgehabt, ein solches Album zu machen, sagt Bassist Robert DeLeo. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


13.02.2020Huey Lewis & the News

Huey Lewis & the News

Weather

BMG (2020, CD, LP, digital)

Über Huey Lewis & the News braucht man eigentlich nicht viele Worte verlieren. Ende der 70er in San Francisco gegründet, erspieltem sie sich schnell Fans in ihrem Heimatland USA und konnten vor allem in den 80ern weltweite Erfolge feiern. 19 Jahre nach ihrem letzen Album mit eigenen Songs haben sie nun neues Material auf den Markt gebracht. „Weather“, so der Titel des Albums, enthält allerdings nur sieben Songs. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


13.02.2020Nathan Gray

Nathan Gray

Working Title

End Hits Records (2020, 2xCD & DVD, LP, Digital)

Deutlich hoffnungsvoll, optimistisch, kraftvoll und lebenbejahend präsentiert sich das aktuelle Solo-Album „Working Title“ vom Boysetsfire-Frontmann Nathan Gray. Wer seine Vorgängeralben kennt, weiß, wie viel Schmerz darin zum Ausdruck gebracht wurde. Dass er sich von den Dämonen seiner Vergangenheit endlich losreißen will, um stattdessen mit positiven Blick nach vorne zu gehen, merkt man den insgesamt 13 neuen Songs an. Dabei verleugnet er das Geschehene keinesfalls, sondern erkennt es als Teil seiner persönlichen Geschichte an, die ihn zu dem Menschen macht, der er heute ist. weiterlesen
8 / 10 Pkt.