Gehört und Gesehen - Barriers

21.10.2016Crystal Breed

Crystal Breed

Barriers

Keymedia TV (2016)

Vier Jahre nach ihrem Debütalbum “The Place Unknown” präsentiert die aus Hannover stammende Progressive-Rockband Crystal Breed mit “Barriers” einen Nachfolger. Neben ihrer Band spielen die Musiker auch im prominenten Umfeld von Acts wie Gamma Ray, Kamelot, Saxon und Uli Jon Roth. Für Roth bestreiten Crystal Breed aktuell das Vorprogramm bei Shows in Schweden und Finnland. „Barriers“ spannt einen Bogen von typsich handgemachter 70er-Jahre-Rockmusik bis hin zu modernem Progressive-Rock.

Die vier Mitglieder von Crystal Breed sind seit längerem als technisch und kompositorisch sehr versierte Musiker bekannt. Auf ihrem zweiten Album zieht siehe viele Register ihres Könnens und überzeugen bis begeistern mit ihren anspruchsvollen, vielschichtigen, komplexen Kompositionen sowie der trickreichen, zuweilen trickreich und virtuos gespielten Stücke.

Da kann man schon ins Staunen geraten, was Crystal Breed aus ihren Instrumenten herausholen und im Zusammenspiel brillieren. Ihrem Rock geben Crystal Breed auch progressiv angehauchten Metal bei und suchen sich auf der ansonsten weitgehend abgegrasten Prog-Wiese ein eigenes kleines Plätzchen.

Herausgekommen ist ein facettenreiches Progressive-Album, das von den Grundzügen über weite an mitunter große internationale Genre-Acts wie Dream Theater, Neals Morse, Spock´s Beard, vielleicht auch noch The Flower Kings erinnert.

Warm werden muss der Hörer bei manchen Songs mit dem Leadgesang. Hier mühen sich Crystal Breed an einigen Stellen des Albums kräftig, die im Rahmen des Songwritings und Melodien selbst sehr hoch gelegte Latte zu erreichen und sicher zu überspringen. In schwächeren Momenten fehlt es dem Gesang an Kraft und Ausdruck in stärkeren staunt man hier über den großen Tonumfang.

Mit „Barriers“ im Gepäck werden Crystal Breed eines ihrer seltenen Hannover-Heimspiel-Konzerte am 11.Dezember diesen Jahren im LUX geben.


Andreas Haug
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.crystalbreed.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Crystal Breed - The Place Unknown (2011)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite