Gehört und Gesehen - Zirkus Zeitgeist

11.12.2015Saltatio Mortis

Saltatio Mortis

Zirkus Zeitgeist

Universal Music (2015, CD)

Die neueste Veröffentlichung von den Mittelalter Rockern Saltatio Mortis enthält gleich zwei Tonträger: Zum einen „Ohne Strom und Stecker“, auf dem sich die Band wie es der Name der Platte schon vermuten lässt im Akustik-Gewand präsentiert und zum anderen die Bonus-CD „Fest der Liebe“, auf dem der Achter Weihnachtssongs zum Besten gibt.

Nachdem das neueste Saltatio Mortis-Werk „Zirkus Zeitgeist“ im August diesen Jahres veröffentlicht wurde und auf Platz 1 in den deutschen Albumcharts einstieg, folgt das Album nun noch mal in einem neuen Gewand. Das Akustik-Album ist eine Hommage an die Anfänge der Band, als sie noch als Straßenmusiker unterwegs waren und gänzlich unverstärkt musizierten.

„Als Spielleute, keine Spielverderber“ werden Saltatio Mortis beschrieben, dennoch gehen sie auf der Bonus-CD „Fest der Liebe“ – auf dem insgesamt sieben Weihnachtssongs (davon vier neue Tracks) vertreten sind – sehr kritisch mit dem Thema Weihnachten um.

„Lustig klingeln froh die Kassen und endlich sehe ich den Sinn: Weihnachten, das Fest der Liebe, ist gut für den Gewinn“ tönt es aus den Boxen und Saltatio Mortis entpuppen sich eher als Grinch anstatt als Weihnachtssympathisanten.

Für alle Saltatio Mortis- und Mittelalter Rockfans hat sich die Band zur Weihnachtszeit noch mal etwas Besonderes einfallen lassen. Und so kritisch sie Weihnachten auch gegenüberstehen mögen, freuen sie sich sicher darüber, wenn sich ihr Album unter dem ein oder anderen Tannebaum wiederfindet.


Hanna Rühaak
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.saltatio-mortis.com
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite