Gehört und Gesehen - Money And Celebritiy

22.09.2011The Subways

The Subways

Money And Celebritiy

Warner (2011, CD)

Das dritte Album des britischen Trios The Subways habe die perfekte Heaviness und die perfekte Popness, wird Sänger und Gitarrist Billy Lunn angesprochen auf “Money And Celebrity” zitiert. Aus Sicht der Band mag das stimmen, inwieweit man von Perfektionismus sprechen kann, bleibt dahin gestellt, fest steht, dass The Subway ein kurzweiliges, flottes, gut durchhörbares wie modernes Album vorlegen, das nicht nur den eingefleischten Fans der Band Spaß bereiten dürfte.

„Money And Celebritiy“ enthält zwölf rockige Indie-Pop-Songs die größtenteils bestens geeignet für jede Indie-Rock-Party sind. Fast programmatisch in diesem Zusammenhang der Titel des Bonus Tracks: „We Don´t Need Money To Have A Good Time“.

The Subways, die einer größeren Öffentlichkeit vor allem im Zusammenhang mit ihrem Party-Kracher “Rock & Roll Queen” (adaptiert von Sportfreunde Stiller –d.Verf.) bekannt sein sollten, gehen mit einer nahezu entwaffnenden unbeschwerten Leichtigkeit zur Sache, lassen einen eingängigen wie tanzbaren Gitarren-Pop-Rock-Song nach dem anderen vom Stapel, dass beim gewillten Hörer schnell die Zeichen auf Spaß und gute Unterhaltung stehen. Und wer nicht gerade auf einer hippen Indie-Party weilt, kann die Songs auch gut im Auto oder auf irgendeinem Player konsumieren, ohne dass es stört, nervt oder dass es einer größeren Konzentration bedarf.

Größeren Tiefgang darf man nicht erwarten und darum scheint es Billy Lunn und seinen musikalischen Freunden in Person von Bruder Josh Morgan am Schlagzeug und Bassistin Charlotte Cooper, die zudem sehr charmante Backing-Vocals abliefert, nicht zu gehen.

Frische, moderne Gitarrenmusik, einfach gehalten, eingängig und gut, wenn auch vielleicht nicht für die Ewigkeit aber definitiv zum Eine-Gute-Zeit-Haben im Hier und Jetzt.

Die Platte sollte Englisch klingen, betont die Band. Mit Produzent Stephen Street zu dessen Referenzen Arbeiten für Bands wie Kaiser Chiefs, The Smiths oder Blur zählen, hat man dann offenkundig einen für die Umsetzung dieses Ziels idealen Partner gefunden.


Andreas Haug
(6 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.thesubways.net
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite