Gehört und Gesehen - Valleys Of Neptune

11.03.2010Jimi Hendrix

Jimi Hendrix

Valleys Of Neptune

Sony Music (2010, CD)

Irgendwie schon eine Frechheit, dass ich dieses Album rezensieren soll. Immerhin waren zum Zeitpunkt des Todes dieser Gitarrenlegende im Jahr 1970 die Spermien, aus denen ich irgendwann mal hervorgehen sollte, noch lange nicht in Position. Leider blieb mir dadurch die Chance, einen der richtungsweisendsten Gitarrenvirtuosen live zu erleben, versagt. Aber für solche Fälle gibt es ja findige Plattenfirmen, die immer noch irgendwo einen Furz finden, den die breite Masse von diesem Künstler bisher noch nicht zu hören bekommen hat. „Previously Unreleased“ heißt das Zauberwort, das Unmengen an Kohle in die verarmte Musikindustrie pumpt und sich leider meistens als heiße Luft entpuppt.

„Valleys Of Neptune“ soll aber ganz anders sein. Entstanden sind die zwölf Songs dieser Cd zirka anderthalb Jahre vor Jimi Hendrix´ Tod. Zu finden sind auf dem Album sowohl Coversongs wie „Sunshine Of Your Love“ von Cream oder „Bleeding Heart“ (James Elmore), als auch eigene Kompositionen des Frickelkönigs. („Ships Passing Through The Nights“, „Hear My Train A Comin´). Auch wenn sich zwischen Meister Hendrix und meiner Generation schon so einige Lemmingfamilien die Klippe runtergestützt haben, macht es großen Spaß, den ungestümen Songs zu lauschen. „Zeitlos“ ist ein großes Wort, doch man muss kein Musikguru sein, um die Qualitäten dieses Mannes zu erkennen. Das klappt auch 40 Jahre später noch. Die großen Songs vermisst man natürlich auf so einer Auskopplung, denn nicht umsonst war sie ja jahrelang „previously unreleased“, für alle Fans ist es aber mit Sicherheit ein schnuckeliges Kleinod, dass die Sony da rausgefischt hat.

Und für alle, die den Namen Hendrix heute zum ersten Mal gehört haben: Hört mal rein, denn damals waren die Künstler noch echt und mussten nicht von irgendwelchen Vollasis gecastet werden.

Fazit: Schöne Reise in die Vergangenheit.


Jan Hagerodt
(7 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.jimihendrix.com

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Jimi Hendrix - Jimi Hendrix: Electric Church (2015)
Jimi Hendrix - West Coast Seattle Boy – The Jimi Hendrix Anthology (2010)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite