Gehört und Gesehen - Anchors Aweigh

19.02.2010Alive At Last

Alive At Last

Anchors Aweigh

Pretty Pink Records (2009, CD)

So eine Musik wie Alive At Last sie machen, funktioniert ganz prima in den Jugendzentren von Kleinstädten. Post-Hardcore, Screamo, volles Brett und Moshparts für die pubertierenden Teenies, die dieses Prädikat verdienen. Nun liegt die aktuelle EP der Alfelder vor mir, die so aktuell gar nicht mehr ist. Anscheinend arbeitet die Alfelder Post nur am 29. Februar. Sie sind ohne Frage eine der umtriebigsten Bands in der regionalen Szene und haben mit viel Fleiß und Engagement ihren Namen stetig bekannter gemacht. Man hat schon einiges erreicht, jetzt soll laut Presseinfo sogar die ganze Welt erobert werden. Oha! Da hat doch schon die Bush Familie die Hand drauf! Hören wir mal rein in die sechs Studiotracks plus eine Akustiknummer der Kollegen.

Erstaunlich poppig ist das, was mir bei den ersten Songs entgegenbolzt. Papa Roach Riffing, gute Gesangslinien und hymnischer Chorus. Das Rezept hat auch schon bei anderen Bands funktioniert. Spielerisch ist das alles prima was die Jungs abliefern, leider jedoch tierisch uneigen. Jedes Riff, jede Rhythmik ist dem Ohr bereits vertraut und eine eigene Stilistik deshalb in weiter Ferne. Das ist schon ein bisschen schade, denn das was sie machen, machen Alive At Last verdammt gut. Andere waren einfach nur zuerst da. Auch die Produktion des Albums hat dieses Schicksal ereilt. Das ist alles fett, transparent und gut, aber überhaupt nichts Neues.

Mehr als Respekt für die musikalische Leistung kann ich deshalb nicht entgegenbringen. Eine gute Band, die live bestimmt super funktioniert, auf Cd leider zu rockig-amerikanisch. Positive Ausnahme ist der Song „2000 Lightyears“, der zwar nicht minder gewohnt klingt, dafür aber einen absolut hitverdächtigen Chorus und schönes Outro an Bord hat.

Fazit: Solide Kost, die leider keinerlei neue Impulse bietet.


Jan Hagerodt
(6 / 10 Pkt.)

Mehr:
www.aliveatlast.de

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Alive At Last - Alive At Last (2013)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite