Gehört und Gesehen

10.08.2020NOFX/Frank Turner

NOFX/Frank Turner

West Coast vs Wessex

Fat Wreck Chords/Edel (2020, CD, LP, digital)

Folk meets Punkrock. NOFX vs Frank Turner. Wer würde im Boxkampf als Sieger hervorgehen? Aus der Zusammenarbeit ist ein Split-Album mit zehn Cover-Songs entstanden. Frank Turner hat seine fünf Lieblings-NOFX-Songs auf seine Weise interpretiert und umgekehrt. Klingt das Ergebnis eher vorhersehbar oder finden sich in dieser Collaboration interessante Ansätze und neue Perspektiven auf altbekannte Songs? weiterlesen
7 / 10 Pkt.


10.08.2020Deep Purple

Deep Purple

Whoosh!

earMusic/edel (2020, CD)

Deep Purple, im Jahr 1968 gegründet, legen mit „Whoosh!“ ihr 21. Album in ihrer seit 1968 andauernden Karriere vor. Musikalisch durchaus vielseitig demonstriert die Band, dass Alter eher gleichbedeutend mit Reife ist und man sich weiterhin auf kompositorisch wie spieltechnisch hohem Niveau befindet. Allerdings sind die Elemente, die den ursprünglichen Hardrock und auch den von Deep Purple einst auszeichneten, weit in den Hintergrund gerückt, respektive kaum noch vorhanden. Wer Druck, Tempo, rohe Härte, Schweiß, Rotz und Biss oder gar Nadelstich-Akzente erwartet hat, muss sich im Backkatalog der Band, an Alben aus der Zeit von Anfang bis Mitte der 70er Jahre orientieren. weiterlesen
6 / 10 Pkt.


10.08.2020Haken

Haken

Virus

Inside Out Music (2020, CD)

Die britische Band Haken zählte in den vergangenen Jahren zu den vielbeachteten, technisch hoch versierten Vertretern des modernen Metal und Progressive-Metal. Das ändert sich auch mit dem neuesten Werk „Virus“ nicht, das eine Verbindung zum Vorgänger-Album „Vector“ bilden soll. Ungeübte Ohren könnte „Virus“ ob seiner vielen rhythmischen Kapriolen und musikalischen Brüche durchaus überfordern. Erfahrene Hörer dagegen, die –salopp ausgedrückt – frickeliger Prog-Metal-Musik im Allgemeinen zugeneigt sind, finden hier sogar noch einige Überraschungen vor. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


10.08.2020Heiko Kamann

Heiko Kamann

The American Years

Yellow Snake Records (2020)

Amerika ist ein großes, weites Land mit unterschiedlichen Staaten, Landschaften, Städten, Menschen, Mentalitäten und Kulturen. Der hannoversche Musiker und Komponist Heiko Kamann hat dort zeitweise gelebt und das Land umfassend bereist. Eindrücke, Erfahrungen und Erlebnisse beschreibt er auf seinem neuen Album „The American Years“. Ein Storytelling-Songwriter-Album mit zehn Songs, die ihren Raum irgendwo zwischen Kurzgeschichten und Momentaufnahmen zu haben scheinen. Eingebettet in atmosphärisch stimmungsvolle Kompositionen zwischen Roots-Rock, Blues, Folk, und Country, klanglich angenehm retro Lo-Fi. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


05.06.2020Sparks

Sparks

A Steady Drip, Drip, Drip

BMG Rights Management (2020, digital)

Seit mittlerweile 38 Jahren steht die US-Band Sparks für eine extrem vielschichtige, originelle und auch eigenwillige Musikmischung, deren kleinster gemeinsamer Nenner Pop ist. Die Sparks um Russell und Ron Mael hatten schon immer einen Hang zur Innovation, komponierten, arrangierten und spielten zeitweise mit experimentellem, avantgardistischem Anstrich. Wenn elektronische Beats und Synthesizer-Klänge dominierten, beeinflussten die Sparks viele prominente Acts des New-Wave-Pop, wie er seit Anfang der 1980er Jahre immer populärer wurde. Das neue Sparks-Album „A Steady Drip, Drip, Drip“ ist in seiner Machart wieder einmal speziell und kein Produkt von der Stange. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


05.06.2020Hayley Williams

Hayley Williams

Petals For Armor

Atlantic Records, WEA International (2020, CD, LP, digital)

Als Hayley Williams als Teenager mit ihren Freunden die Band Paramore gegründet hat, hätte sie sich wohl nie vorstellen können, einmal eine Solokarriere zu starten. Von Anfang an stand für sie fest - sie will in einer Band spielen. Das machte sie auch Labels klar, die nur sie ohne ihre Freunde unter Vertrag nehmen wollten. Über 15 Jahre später ist es dann doch irgendwie passiert: Mit „Petals For Armor“ hat die heute 31-Jährige Anfang Mai ihr Solodebüt veröffentlicht. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


05.06.2020Donny Benét

Donny Benét

Mr Experience

Dot Dash (2020, CD, LP, digital)

Musik war dem australischen Künstler Donny Benét bereits in die Wiege gelegt. Sein Vater Antonio Giacomelli Benét, der Akkordeon in verschiedenen Italo-Disco Formationen spielte, brachte ihm schon früh sein Instrument näher und lehrte ihn auch das Spielen des elektrischen Bass. Heute noch kann man die Vorliebe für diese Art von Instrumenten in Donny Benéts Musik erkennen, auch wenn das Akkordeon seinen zahlreichen Synthesizern weichen musste. Mit „Mr Experience” hat er nun sein fünftes Studioalbum auf den Markt gebracht. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


05.06.2020Pearl Jam

Pearl Jam

Gigaton

Monkeywrench, Republic Records, UMG Recordings (2020, CD, LP, digital)

Pearl Jam hat sich nach sieben Jahren mit einer neuen Platte zurückgemeldet. „Gigaton“ heißt ihr elftes Studioalbum, das von der Band selbst und Josh Evans produziert wurde. Die zwölf recht abwechslungsreich klingenden Songs, sind natürlich insgesamt nicht so grunge-lastig und wild wie früher, müssen sie aber auch nicht. Wichtiger ist, was die Band inhaltlich zu sagen hat. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


05.06.2020The Boomtown Rats

The Boomtown Rats

Citizens Of Boomtown

BMG (2020, CD)

Es dürfte kaum jemanden geben, der sich für Pop-und Rockmusik interessiert, der nicht den Super-Hit „I Don´t Like Mondays“ von The Boomtown Rats kennt. 1979 erschien dieser Song und war genauso ein Nummer-eins-Charterfolg wie „Rat Trap“ aus dem Jahr zuvor. Mit Sir Bob Geldof hat die Band einen berühmten Sänger und Frontmann, der unter anderem durch sein „Live-Aid“-Engagement weltbekannt wurde. Nachdem sich The Boomtown Rats 1986 aufgelöst hatten, sind sie seit 2013 wieder aktiv. Mitte März legte die Band mit „Citizens Of Boomtown“ ein Album mit einem gewissen Retro-Charme vor. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


24.04.2020Andy Frasco & The U.N.

Andy Frasco & The U.N.

Keep On Keepin` On

Side One Dummy Records /Cargo (2020, CD, LP, Digital)

In den letzen sechs Jahren war der US-amerikanische Bluesrock Sänger Andy Frasco mit seiner Band The U.N. immer wieder bei uns in Hannover zu Gast. So trat er unter anderem im Jahr 2014 beim Fährmannsfest auf und spielte im August letzes Jahr eine Show im Béi Chéz Heinz. Nun haben Andy Frasco & The U.N. ihr achtes Studioalbum „Keep On Keepin` On” veröffentlicht, das ihre gesamte musikalische Bandbreite, von Rock `n` Roll, über kraftvollen Pop und Folk bis zu Americana, zeigen soll. weiterlesen
9 / 10 Pkt.


Weitere CD/DVD-Besprechungen