Von musikalischen Ebenen und Schimpansen im All - Mail an Redaktion


Von musikalischen Ebenen und Schimpansen im All

Lorimer Burst und der Weg zu ihrem Debüt „Dispersion“

Alles andere als alltäglich und fernab des Mainstream: Die noch verhältnismäßig neue Instrumental-Post-Rock-Band Lorimer Burst aus Hannover geht mit ihrem in Kürze erscheinenden Debütalbum „Dispersion“ an Genre-Grenzen und eröffnet dem Zuhörer die eine oder andere bislang unbekannte klangliche Welt. Auf der Bühne inszenieren Gitarrist Dennis Schruhl, Bassist Matthieu Fabien und Schlagzeuger Arne Grosser ihre Shows auch gern mit zusätzlichen Lichtinstallationen und visuellen Effekten. Heiko Mohr hat Lorimer Burst besucht und einiges über den bisherigen Entwicklungsprozess der Band und ihr künstlerisches Konzept erfahren.


Deine Mitteilung*:


Deine E-Mail Adresse*:


Dein Vorname:


Dein Nachname:



* Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an redaktion@rockszene.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Achtung: Im Cookie Consent Tool muss Google Recaptcha erlaubt sein, sonst ist ein Absenden des Formulars nicht möglich!