Die Suche nach neuen Dingen - Mail an Redaktion


Die Suche nach neuen Dingen

24 Jahre hoher Spaßfaktor bei Jimmy Eat World

Spätestens seit 2001, ihrem Album „Bleed American“ und der Hitsingle „The Middle“ haben Jimmy Eat World auch bei einem größeren Publikum in Deutschland einen hohen Stellenwert und zählen zu den Vorreitern des Emo-Genres. Eine Pause im Anschluss an eine Tour im Jahr 2014, in der sich die Musiker anderen Dingen widmeten und kurzzeitig getrennte Wege gingen, mündete in neue Ideen, veränderte Arbeitsweisen und schließlich in das aktuelle Album „Integrity Blues“. Man hatte sich aus der eigenen Komfortzone heraus begeben. Lisa Eimermacher traf Sänger und Gitarrist Jim Adkins und Gitarrist Tom Linton vor einer Show in Berlin zum Gespräch.


Deine Mitteilung*:


Deine E-Mail Adresse*:


Dein Vorname:


Dein Nachname:



* Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an redaktion@rockszene.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Achtung: Im Cookie Consent Tool muss Google Recaptcha erlaubt sein, sonst ist ein Absenden des Formulars nicht möglich!