Bild

Mit seiner Band The Camaraderie ist Chuck Ragan am Ostermontag in Hannover zu Gast.

„Das wird ein großer Spaß!“

Chuck Ragan im Interview

27.03.2015, Von: Hanna Rühaak

Chuck Ragan ist schon lange nicht mehr „nur“ als Frontmann der US-amerikanischen Punkrockband Hot Water Music ein bekanntes Gesicht in der Szene, sondern verfolgt auch sehr erfolgreich sein Solo-Projekt. So spielt er am Ostermontag, den 6. April, im Rahmen seiner Tour auch eine Show im Pavillon in Hannover. Für Rockszene.de stand Chuck Ragan im Vorfeld für ein kurzes Interview bereit.

Rockszene.de: Ab Ende März wirst du für acht Shows in Deutschland unterwegs sein. Was können deine Fans von der Tour erwarten?

Chuck Ragan: Sie können erwarten, dass wir wie immer alles geben, was wir haben – so, wie wir es lieben, wir freuen uns schon! George Rebelo von Hot Water Musis wird am Schlagzeug mit dabei sein, neben mir und dem Rest der Camaraderie. Eine ganze Band gibt uns die Möglichkeit, eine großartige Show zu spielen, aber wir werden gleichzeitig die ruhigen, intimen Momente nicht vergessen. Das wird ein großer Spaß! Außerdem sind Skinny Lister dabei, die immer für eine tolle Stimmung sorgen.

Du bist ziemlich viel auf Tour – wie bereitest du dich darauf vor?

Es kommt mir vor, als wäre ich etwas ruhiger geworden. Ich bereite mich auf verschiedene Arten vor. Auf jeden Fall die hauswirtschaftlichen Pflichten, die nie zu enden scheinen, Gitarren und Zubehör müssen bereit sein und man muss sich mental auf wenige bis keine Off-Days auf Tour einstellen. Wir lieben das, also laufen die Vorbereitungen Hand in Hand mit freudiger Aufregung.

Was vermisst du auf Tour am meisten und worauf freust du dich, wenn du weißt, dass es bald wieder auf Achse geht?

Ich vermisse meine Frau und meine Familie. Meine Hunde. Den Fluss und die Wälder. Aber ich freue mich darauf, auf Tour mit den Menschen in Kontakt zu kommen; auf unsere Unterstützer. Ich hätte niemals die Möglichkeit zu tun, was ich tue, wenn da nicht die Menschen wären, die dies möglich machen.

Gibt es eine Show in Deutschland, an die du dich besonders zurück erinnerst?

Ringkirche in Wiesbaden, während der Revival Tour 2011: Ich habe noch nie in einem schöneren Gebäude gespielt. Es war einzigartig und inspirierend, die Leute waren sehr respektvoll und einfach wunderbar. Der Sound war so intensiv, dass wir einige Male weder das Mikrofon noch die PA benutzten.

Momentan konzentrierst du dich sehr auf dein Solo-Projekt, aber in diesem Jahr feiert deine Band Hot Water Music ihren 20. Geburtstag. Habt ihr neben der LP-Box noch etwas anderes für euer Jubiläum geplant?

Allerdings, aber ihr müsst abwarten! Wir hoffen, dass sich das Warten lohnt!

Was sind deine Pläne für die Zukunft? Können wir uns bald auf neue Musik freuen?

Ich arbeite unentwegt an neuen Songs. Wir beenden gerade unsere Arbeiten an einem Soundtrack für das Videospiel „The Flame In The Flood“. Darauf lag in letzter Zeit unser Fokus!

INFO-BOX

Links
externer Link www.chuckraganmusic.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/PressefreigabeIm Kampf gegen die Dämonen
Emil Bulls mit Video zum Titeltrack des neuen Albums

25.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Andreas HentschelTeen Rock Music Camp über vier Tage in Hannover
Junge Musiker können sich bis zum 1.Oktober bewerben

20.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Andreas Hentschel

 


, Foto(s): Sony MusicSpiel-und Lebensfreude
Sechs neue Album-Kritiken in „Gehört und Gesehen“

16.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sony Music

 


John Winston Berta in der LieblingsBar
Neue Live-Reihe in Hannover-Herrenhausen

31.08.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzNetzwerke und Weiterentwicklungen
Alice Moser zum Thema UNESCO City Of Music im Gespräch

24.08.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 




Zur Übersicht Zur Startseite