Bildrechte: Tom Mueller

Lange Homerecording-Nächte hinter sich: beatbar aus Linden bringen am 16. Februar ihr nächstes Album heraus.

Lange Homerecording-Nächte

beatbar bringen in Kürze das nächste Album heraus

02. Februar 2021, Von: Redaktion, Foto(s): Tom Mueller

Ganz schön produktiv war in den vergangenen Monaten die Lindener Band beatbar. Gerade erst im Frühjahr 2020 hatten beatbar ihre CD „Blue Shine“ vorgelegt, nun folgt am 16. Februar mit „No Buyers Found“ gleich das nächste Album. Wichtige Hannover-Szene-Notiz: Als Gastmusiker wirkt auf einem Song Daniel Zeinoun von Brazzo Brazzone mit.

Nach der Platte ist vor der Platte könnte man im Fall von beatbar die etwas abgedroschene Fußballfloskel abwandeln. Die Virus-Pandemie mit längeren Lockdowns zwischendurch fördert bei einigen Künstlerinnen und Künstlern anscheinend deutlich die Produktivität. Es werden Songs geschrieben, aufgenommen und veröffentlicht, was das Zeug hält.

Ein Vertreter eines namhaften Digitalvertriebs hatte gegen Ende letzten Jahres in einem Interview erklärt, dass allein seine Firma wöchentlich zwischen 600-900 Veröffentlichungen auf die bekannten Plattformen lädt respektive Online-Shops versorgt. Von einzelnen Songs bis hin zu Alben.

Nach ihrer CD „Blue Shine“ legen beatbar nun mit „No Buyers Found“ nach. Das Album sei mit Liebe zum Detail in langen Homerecording-Nächten entstanden, so die Band. Die Hörerin und den Hörer erwartet einerseits der vertraute Mix aus Ukulele, Gitarre, Bass und Elektrobeats, anderseits kommt auf der neuen Platte das Schlagzeug des Öfteren zum Einsatz. Um für den „richtigen Kick“ zu sorgen, wie es eine aktuelle Medieninformation beschreibt.

Für den Song „Golden Days“ konnten beatbar den von unter anderem Brazzo Brazzone bekannten Trompeter Daniel Zeinoun als Gastmusiker gewinnen. Daniel engagiert sich in letzter Zeit verstärkt für die hannoversche Musikszene. Nicht nur als aktiver Musiker, sondern auch mit dem Online-Radio „City Of Music Radio“.

Wenn „No Buyers Found“ am 16. Februar erscheint, soll gleichzeitig ein Musikvideo zum Song „EARDRUMPOP“ ins Netz gehen. Bei diesem Clip war die Stop-Motion-Künstlerin Bobby Randole aus Dresden involviert. Das neue beatbar-Album wird als CD erscheinen und auf den gängigen Musik-Portalen zur Verfügung stehen.


INFO-BOX

Links
externer Link www.beatbar-band.de
externer Link www.facebook.com/beatbarband

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Antony CrookStärken und Längen
Fünf neue Album-Besprechungen am heutigen Freitag

19.02.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Antony Crook

 


, Foto(s): Sophie GransardUnheimliche Erscheinungen in der U-Bahn
Gruselspezialist John Carpenter mit neuer Musik

09.01.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Sophie Gransard

 


, Foto(s): Ronny ZeisbergBenefiz-Songs mit Leidenschaft
Der Schulz singt mit Reinhard Mey und vielen anderen

16.10.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ronny Zeisberg

 


, Foto(s): Isabelle HannemannAktuelle und ganz neue Musik
Fünf Album-Vorstellungen in „Gehört und Gesehen“

24.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Isabelle Hannemann

 


, Foto(s): Tom MuellerVon der bunten Seite
Die Band beatbar mit sieben neuen Songs

31.03.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tom Mueller

 




Zur Startseite