Bildrechte: Gawain / d-zentral

Workshop und Coaching rund um dem Videodreh: Die aus dem Kreis Leer stammende Indie-/Alternative-Rock-Band North West beim pandemie-gerechten Stageacting mit Katrin Helmerichs-Naujok im MusikZentrum.

Live-Video und Coaching statt Konzert

So läuft local heroes Niedersachsen in diesem Jahr

16. September 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Gawain/d-zentral

Die Situation ist hinlänglich bekannt. Indoor-Konzerte und Indoor-Festivals können in diesem Jahr nicht in der bislang gewohnten Form stattfinden. Das betrifft auch local heroes Niedersachsen, wo sonst im September drei Semifinal-Konzerte und im Oktober das große Landesfinale mit zahlreichen Newcomern aus ganz Niedersachsen im MusikZentrum Hannover stattfinden. Aktuell gilt ein alternativer Fahrplan. Die Bands, die sonst Konzerte in Hannover gespielt hätten, drehen Live-Videos im MusikZentrum und können sich zusätzlich ein themenspezifisches Fördercoaching am Tag ihres Aufenthaltes in Hannover aussuchen.

14 Bands und Solo-Acts aus dem gesamten Bundesland sind bei local heroes Niedersachsen in diesem Jahr dabei. Statt zu einem Indoor-Contest-Festival-Konzert reisen die Newcomer jeweils individuell nach Hannover an und nutzen die komplett ausgestattete Bühne des MusikZentrums für die Produktion eines Live-Clips, der unter der Regie des Teams von d-zentral realisiert wird. Diesen Live-Clip können die Acts im Anschluss für Promotion-und Booking-Zwecke nutzen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich ein individuelles Coaching auszusuchen, das ebenfalls vor Ort in Hannover stattfindet. Themenkreise sind Bühnenperformance, Arrangement, Songwriting, Booking, Bandorganisation, Strategie, Promotion und Online-Marketing.

„Wir machen das Beste aus der Situation und sind durch die Videodrehs der Auftritte nah dran am Original. Durch die Workshops erhalten die diesjährigen Finalisten sogar noch eine besondere Förderung“, sagt Vera Lüdeck, Geschäftsführerin der LAG Rock, die den nichtkommerziellen Wettbewerb für Niedersachsen organisiert.

Musik und Performance in den Videos werden bewertet

Die Drehs und Coachings laufen seit Mitte August. Mit dabei sind Bands wie unter anderem Janosh, Marie Diot, North West, OS, Tomb Of Giants, Chalk, Pink Poison und Fourth Dimension. Die stilistische Bandbreite reicht von Rock über Pop, Funk, HipHop, Punk, Post-Hardcore bis hin zu Metal.

Ein bisschen Wettbewerbscharakter hat das alternative local heroes Niedersachsen dann aber auch noch: Anfang Oktober wird eine Jury aus den regionalen local heroes -Veranstalterinnen und -Veranstaltern sowie den Workshop-Coaches die in den Video präsentierte Musik und Performance anhand eines Kriterienkatalogs bewerten.

Außerdem vergeben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LAG Rock und des MusikZentrums als Publikum ihre Erst- und Zweitstimmen, die zu 40 Prozent in das Ergebnis einfließen werden. Wer Niedersachsen beim local heroes-Bundesfinale vertritt, wird am 9. Oktober online bekannt gegeben.


INFO-BOX

Links
externer Link www.localheroes-nds.de
externer Link www.local-heroes.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Till Petersen„Die Zeit drängt!“
Niedersachsens Festivals fordern Planungssicherheit

10.02.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Till Petersen

 


, Foto(s): Pressefreigabe/LAGRockChancen für Musikmotivierte
LAG Rock sucht jungen Dozentinnen für Projekte

03.02.2021, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/LAGRock

 


, Foto(s): Julia Schwendnerlocal heroes Finale am 30. Dezember im Stream
Alter Kaffee aus Hannover und Region für Niedersachsen

22.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Julia Schwendner

 


, Foto(s): Vera LüdeckGute Perspektiven für den Sommer
Bandfactory im Juni – Bewerbungsfrist verlängert

17.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Ri Butov auf PixabayWas nicht geht, und was unter Umständen doch
Corona-Verordnung in Niedersachsen und die Musik

03.12.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ri Butov auf Pixabay

 




Zur Startseite