Bildrechte: Danny Clinch

Bruce Springsteen war wieder mit der E Street Band im Studio und kündigt kurzfristig für Mitte Oktober ein neues Rock-Album an.

Zwölf Songs in fünf Tagen mit der E Street Band

Bruce Springsteen und das neue Album „Letter To You“

11. September 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Danny Clinch

Im letzten Jahr war Bruce Springsteen nach einer fünfjährigen Studioalbum-Veröffentlichungspause mit seinem Album „Western Stars“ wieder in vielerlei Munde und schaffte es in vielen Ländern der Welt auf Platz eins der Charts. Nun entfacht „The Boss“ wieder den Rock und Rock´n´Roll und präsentiert am 23. Oktober sein neues Album „Letter To You“, eingespielt mit der vielköpfigen, legendären E-Street-Band. Es ist das erste Album mit der E Street Band seit sechs Jahren. Neben ganz neuen Songs hat man auch bislang nie veröffentlichte Kompositionen aus den Siebzigern entdeckt und für das Album neu aufgenommen.

Da scheint sich ein pures Rock-und Rock´n´Roll-Album in handgemachter Manier anzubahnen, sichtet man die ersten Presseinformationen, die die Redaktion dieses Online-Musikmagazins am gestrigen Donnerstag von der Plattenfirma Sony erreichten. Neun ganz neue und drei neu aufgenommene, zuvor noch nicht veröffentlichte Songs aus den 1970er Jahren, haben Bruce Springsteen und die E Street Band auf dem Album „Letter To You“ verewigt. Die Aufnahmen dafür passierten live im Studio, innerhalb von nur fünf Tagen und ohne Overdubs.

„Eines der größten Aufnahmeerlebnisse, das ich je hatte“

Bruce Springsteen führt dazu etwas ausführlicher aus: „Ich liebe die Emotionalität von „Letter To You“ und ich liebe den Sound der E Street Band, die komplett live im Studio spielt, so, wie wir es noch nie zuvor gemacht haben, ganz ohne Overdubs. Wir haben das Album in nur fünf Tagen gemacht und es stellte sich als eines der größten Aufnahmeerlebnisse heraus, die ich je hatte.“

Neben seiner angestammten E Street Band um Keyboarder Roy Bittan, Schlagzeuger Max Weinberg, die Gitarristen Nils Lofgren und Steve van Zandt, Bassist Garry Tallent, Sängerin und Gitarristin Patti Scialfa, Keyboarder und Akkordeonist Charlie Giordano und Saxofonist Jake Clemons, konnte sich Bruce Springsteen auch auf sein langjährig bewährtes Produktions-und Techniker-Umfeld verlassen. Nachdem Springsteen gemeinsam mit Ron Aniello produzierte, übernahm Bob Clearmountain den Mix und Bob Ludwig das Mastering.

Zu den neun ganz neuen Songs, hat „The Boss“ auch drei Kompositionen aus den 1970er-Jahren wiederentdeckt, die bislang noch nicht an die Öffentlichkeit gelangten: „Janey Needs A Shooter“, „If I Was The Priest“ und „Song For Orphans“.

Aufgenommen hatten die E-Street Band und Bruce Springsteen in dessen Home-Studio in New Jersey.


INFO-BOX

Links
externer Link www.brucespringsteen.net

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Danny ClinchVon der Magie, in einer Band zu spielen
Springsteen in „Ghosts“ von den Anfängen bis heute

25.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Danny Clinch

 


, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ PressefreigabeDie Verbindung von Literatur und Musik
Flenter und Knop widmen sich Bukowski und Waits

01.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ Pressefreigabe

 


, Foto(s): Golden Robot RecordsEin Ausblick auf das kommende Album
L.A. Guns veröffentlichen „Renegades“

24.08.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Golden Robot Records

 


, Foto(s): Austin HargraveKonzertmitschnitt von einzigartigem Ort
Gitarrenvirtuose Michael Landau mit neuer Live-Platte

17.08.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Austin Hargrave

 


, Foto(s): Pressefreigabe/NetinfectEine besondere Anthologie von Robert Plant
Erster Song aus „Digging Deep – Subterranea“ draußen

05.08.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Netinfect

 




Zur Startseite