Anzeige:
Anzeige 780
Bildrechte: MJ Kim

Dieses Bild wird es in Hannover nicht geben: Da für das für den 4. Juni in Hannover geplante Stadionkonzert von Paul McCartney kein Nachholtermin gefunden werden konnte, muss die exklusive Deutschland-Show abgesagt werden.

Kein Nachholtermin für Paul McCartney-Konzert

Geplante Hannover-Show muss abgesagt werden

08. Mai 2020, Von: Redaktion, Foto(s): MJ Kim

Viele Bands und Künstler, die in diesem Frühjahr und Sommer große Tourneen oder Freiluftshows spielen wollten konnten ihre Planungen auf das Jahr 2021 verschieben. Im Fall von Paul McCartney und seinem für den 4. Juni in der HDI Arena Hannover angesetztes, exklusives Deutschland-Konzert klappt das nicht. Der Künstler und die Veranstalter bedauern, dass das Konzert terminlich nicht verlegt werden kann, sondern abgesagt werden muss. Bereits gekaufte Tickets sollen ab dem 18. Mai zurückerstattet werden.

Dass das für den 4. Juni in der HDI Arena in Hannover geplante exklusive Deutschland-Konzert von Paul McCartney und seiner Band aufgrund der andauernden Corona-Pandemie an diesem Termin nicht über die Bühne gehen kann, war spätestens ab dem Zeitpunkt allen klar, als vor rund zwei Wochen von der Bundeskanzlerin und den Regierungschefs der Länder ein Verbot für Großveranstaltungen „bis mindestens 31. August 2020“ ausgesprochen wurde.

Viele Fans des populären Musikers hofften sicher auf eine Verlegung der Show in das kommende Jahr 2021 hinein, ähnlich, wie andere Shows und Tourneen zeitlich verschoben wurden. „Leider konnte kein Nachholtermin für das Konzert gefunden werden.“, heißt es unter anderem in einer am gestrigen Donnerstag ausgesandten Pressemitteilung des Tourneeveranstalters, der Konzertagentur Peter Rieger in Köln.

Das bedeutet, dass für das Paul McCartney-Konzert am 4. Juni in Hannover im Vorverkauf erworbene Eintrittskarten zurückerstattet werden. Dies werde ab dem 18. Mai möglich sein, heißt es in der Pressemitteilung. Wer Konzertkarten online oder über die Telefonhotline von Eventim gekauft hat, werde direkt von CTS Eventim per E-Mail kontaktiert und über das genaue Vorgehen informiert.

Für das Konzert von Paul McCartney im Rahmen seiner „Freshen-Up-Tour“ in der HDI Arena in Hannover wurden 40.000 Besucherinnen und Besucher erwartet.

Sir Paul McCartney wird zur Absage wie folgt zitiert: „Wir hatten uns sehr darauf gefreut, Euch alle diesen Sommer sehen und gemeinsam viel Spaß haben zu können. Der Band und mir tut es sehr leid, dass dies jetzt leider nicht mehr möglich sein wird, aber wir befinden uns in Zeiten, die wir nie für möglich gehalten haben. Die Gesundheit und die Sicherheit von uns allen steht aber an erster Stelle. Ich hoffe, dass  es uns allen gut gehen wird und freue mich auf hellere Zeiten, die noch vor uns liegen. Auf die eine oder andere Art werden wir wieder rocken.“


INFO-BOX

Links
externer Link www.paulmccartney.com
externer Link www.prknet.de
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/SpiderPromotion„Lange nichts gehört“
Ich Kann Fliegen stellen drei neue Songs auf EP vor

22.06.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/SpiderPromotion

 


, Foto(s): Pressefreigabe/WMGIndie-Disco-Pop´n´Rock´n´Roll mit Spaß
Green Day und ihr neuer Sound abseits des Punkrock

08.02.2020, Von: Andreas Haug, Foto(s): Pressefreigabe/WMG

 


, Foto(s): earMUSIC/ Alexander MertschErneutes Tribut an seine Vorbilder
Al Di Meola widmet sich Beatles-Klassikern

24.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): earMUSIC/ Alexander Mertsch

 


, Foto(s): Torsten GadegastNeue Musiker an Bord
Fish produziert „Weltschmerz“-Album daheim

20.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Clay Patrick McBrideEin letztes „Sweet Home Alabama“
Lynyrd Skynyrd geben Abschiedskonzerte in Deutschland

10.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Clay Patrick McBride

 




Zur Startseite