Anzeige:
Anzeige 780
Bildrechte: Pressefreigabe/Universal Music

Jan Delay und seine Band DISKO No.1 haben zur Eröffnung ihres "Diskoteque"-Projekts zusammen mit dem Rapper Trettmann musiziert.

Neues Musik-Format auf Streaming-Plattformen

Jan Delay öffnet seine „Diskoteque“

09. März 2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/UniversalMusic

Ein neues Angebot für Musikinteressierte, die gern auf Streaming-Portalen unterwegs sind hält Soul/Funk/Rap/Reggae-Spezialist Jan Delay bereit: Die „Diskoteque“. Dort werden ab sofort besondere Sessions seiner Band DISKO No.1 und anderen Künstler präsentiert. Zum Start gab es eine Kollaboration mit Rapper und Reggae-Sänger Trettmann. Dessen Song „Intro“ hatten Jan Delay und DISKO No.1 gemeinsam mit Trettmann im DISKO-No.1-Stil neu arrangiert und aufgenommen. Zwei weitere Trettmann-Songs und weitere Gäste sollen zukünftig folgen.

Zu seinem neuen Format „Diskoteque“ sagt Jan Delay: „Ich habe mir das YouTube-Format „Diskoteque“ ausgedacht um Rapper und Rapperinnen, Sängerinnen und Sänger die ich mag und für ihre Einzigartigkeit bewundere, einmal mit der Band, der DISKO No.1 musizieren zu lassen und sie in unseren Kosmos zu holen. Hierbei fand ich es vor allem spannend Künstler auszuwählen, die man aufgrund ihres Sounds erstmal gar nicht mit einer Live-Band in Verbindung bringen würde.“

Das Konzept dieser Sessions Rapper/Rapperinnen respektive Sänger/Sängerinnen sieht vor, dass jeweils drei Songs der musikalischen Gäste mit Jan Delay und DISKO No.1 neu arrangiert,  eingespielt und schließlich neu gemischt werden. Obendrauf soll ein Gespräch aufgezeichnet werden. „Drei-Gänge-PLUS“-Menü wird das im Umfeld von Delay & Co. genannt.

Als erstes hatte man Trettmann eingeladen und mit ihm dessen Song „Intro“ in eine neue Form gegossen. Zum Videoclip auf YouTube geht es über diesen Link.

Als nächstes wollen Jan Delay & Disko No.1 und Trettmann die Songs „gottseidank“ vom Album „#DIY“ und „MDMDF“ von der aktuellen Trettmann-Platte in der „Diskoteque“ vorstellen.

Die „Diskoteque“ wird nicht nur auf dem YouTube-Kanal von Jan Delay, sondern auch bei Anbietern wie Spotify, Apple Music, Amzon und Deezer mit den entsprechenden Streams zur Verfügung stehen.


INFO-BOX

Links
externer Link www.jan-delay.com
externer Link www.facebook.com/jandelay
externer Link www.trettmann.de
externer Link www.facebook.com/TRETTMANN

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Enrico Meyer„Die Demokratie ist weiblich“
Sebastian Krumbiegel engagiert sich mit Video-Projekt

08.08.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Enrico Meyer

 


, Foto(s): Norbert PfeiferUdo Lindenberg auch fürs Wohnzimmer
„Stärker als die Zeit – Live“ ist erschienen

08.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer

 


, Foto(s): Daniel JunkerBewegung und Konstanz
Das Capitol in Hannover feiert 30.Geburtstag

29.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


, Foto(s): Norbert Pfeifer, musikmag.deBunte Bühne Hannover
Udo Lindenberg mit Entertainment und Haltung

11.07.2015, Von: Andreas Haug, Foto(s): Norbert Pfeifer, musikmag.de

 


, Foto(s): Tine AckeProminente Gäste bei Udo Lindenberg am Freitag
Bülent Ceylan eröffnet Stadion-Show in Hannover

08.07.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Tine Acke

 




Zur Startseite