Bildrechte: Pressefreigabe/PPCMusic

Die Juke Joint Bastards eröffnen im Clubhaus 06 in der Südstadt die Eilenriede-Blues-Session am 13. Dezember.

Session-Tradition am Leben erhalten

Eilenriede Blues-Session wird UNESCO Partner Of Music

12. Dezember 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/PPCMusic

Seit September 2016 gibt es in der hannoverschen Musikszene die Eilenriede Blues Session, organisiert von Jürgen Diercks und Thomas Holzapfel von der Chill Out Blues Band. Die Sessions finden in der Regel an jedem ersten Freitag eines Monats im Clubhaus 06 in der Gustav-Brandt-Straße 82 in Hannovers Südstadt statt. Jetzt im Dezember verschiebt sich die Session um eine Woche, auf den morgigen Freitag, 13. Dezember. Die Juke Joint Bastards werden den rund 40-minütigen Opener-Slot übernehmen, bevor munter drauflos gejammt werden kann. Darüber hinaus ist die morgige Veranstaltung eine besondere: Die Eilenriede Blues Session wird UNESCO Partner Of Music.

Gute Stimmung herrscht derzeit bei Jürgen Diercks und Thomas Holzapfel. Die Organisatoren der Eilenriede Blues Session freuen sich, dass ihre Live-Veranstaltungsreihe in Hannover in den Kreis der „UNESCO Partner Of Music“ aufgenommen wird. Bei der Session am morgigen Freitag im Clubhaus 06, einer Sport-Vereins-Gaststätte nahe des hannoverschen Stadtwaldes Eilenriede, soll den ehrenamtlichen Machern die Urkunde überreicht werden.

Mit der Eilenriede Blues Session wollen die Initiatoren die aus den USA bekannte Session-Tradition pflegen, wie man sie dort aus der Blues-und Jazz-Szene kennt. Außerdem ist es ein Ziel, die lokale Musikkultur zu stärken und zu fördern. Jammen können bei der einmal monatlich stattfindenden Session auch Neulinge, die noch Bühnenerfahrungen sammeln wollen. Stilistisch ist man nicht eng an den Blues an gebunden. Dieser bilde zwar die Basis, verwandte andere Stilrichtungen seien jederzeit gern gesehen, wie es in einer aktuellen Presseinformation heißt.

Zum Beginn eines jeden Eilenriede-Blues-Session-Abends im Clubhaus 06 in der Südstadt spielt ein Opening Act ein rund 40-minütiges Set. Am morgigen Freitag um 20 Uhr wird das die verhältnismäßig neue Band Juke Joint Bastards um Sänger, Gitarrist und Blues-Harp-Spieler René Wermke sein. Gerade erst für den gestrigen Mittwoch waren die Juke Joint Bastards für einen Gig bei PPC Music angekündigt (Wir berichteten im Vorfeld).

Bands, die den Opener-Slot bei einer der zukünftigen Sessions übernehmen wollen, können sich bei den Veranstaltern bewerben. Der Eintritt zu dieser ehrenamtlich organisierten Session ist kostenlos.

Weitere Infos zur Eilenriede Blues Session gibt es über den Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link eilenriede-blues-session.jimdosite.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Screenshot/Alex SkolnickEin hochkarätig besetzter „YYZ“- Jam
Alex Skolnick, Charlie Benante & Ra Diaz spielen Rush

08.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Screenshot/Alex Skolnick

 


Alternatives Europa-Musikprogramm statt ESC
Raab plant Contest, ARD sendet „Europe Shine A Light“

01.04.2020, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Alessandro De MatteisSubkultureller Glanz
Die Band Illegale Farben stellt „Frankie“ vor

23.03.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Alessandro De Matteis

 


, Foto(s): David MiedzaFrisch aus dem Ei gepellt
Hannoveraner High Fidelity haben viel vor

24.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): David Miedza

 


, Foto(s): Anne De WolffZurück zu seinen musikalischen Wurzeln
Ingvay aus Hannover mit speziellen Gigs im Februar

16.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Anne De Wolff

 




Zur Startseite