Bildrechte: Gustaf Sandholm Andersson

Die schwedische Rockband H.E.A.T veröffentlicht ihr sechstes Studioalbum.

Wie beim Debüt, nur anders

H.E.A.T kündigen sechstes Studioalbum an

30. November 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Gustaf Sandholm Andersson

Rockmusik, die ein bisschen nach den 80ern klingt ist beim Publikum immer noch beliebt, das zeigen unter anderem Bands wie John Diva & The Rockets of Love, The Darkness oder Airbourne. Eine weitere Band, die sich mit ihrer Musik an den Hard Rock der 80er angelehnt hat, ist die schwedische Formation H.E.A.T. Ende letzen Jahres waren sie bei uns im Kulturzentrum Faust zu Gast, nun haben sie die Veröffentlichung ihres sechsten Studioalbums und erste Tour-Daten bekannt gegeben.

Die Karriere der schwedischen Band H.E.A.T begann im Jahr 2007, damals noch mit ihrem Sänger Kenny Leckremo. Mit ihm brachten sie ihre ersten beiden Alben „H.E.A.T“ (2008) und „Freedom Rock“ (2010) auf den Markt. Vor allem ihr Debütalbum wurde von den Kritikern gelobt und konnte den zehnten Platz in den Charts ihres Heimatlands erreichen. Zu dieser Zeit tourten sie unter anderem auch mit Toto, Sabaton und Alice Cooper.

Alles lief also nach Plan. Doch nach ihrem zweiten Album „Freedom Rock“ gab es für die Band eine Hiobsbotschaft. Im Juni 2010 beschloss ihr Sänger aufzuhören. Doch der Schock war nur von kurzer Dauer. Mit Erik Grönwall war schnell ein Ersatz gefunden. Der damals 22 Jährige begeisterte mit seinen Auftritten bei der schwedischen Casting-Show „Idol“ und konnte so auf sich aufmerksam machen.

Nun steht bereits das vierte Studioalbum mit ihm als Sänger in den Startlöchern. Es soll am 21. Februar auf den Markt kommen und „H.E.A.T II“ heißen. Der Titel des Albums ist dabei nicht aus Einfallslosigkeit entstanden, sondern hat für die Band eine spezielle Bedeutung, wie sie in der offiziellen Pressemitteilung erklärt: „Der Entstehungsprozess dieses Albums ist sehr ähnlich wie zu Beginn unserer Karriere. So hätte es sich wahrscheinlich angehört, wenn wir 2019 ein Debütalbum veröffentlicht hätten, daher der Titel.“

Einen kleinen Eindruck, wie sich das neue Album anhört kann man mit den beiden Songs „Rise“ und „One By One“ bereits bekommen. Diese beiden Songs werden sicherlich auch bei ihrer Europatour live zu hören sein, für die sie vor Kurzem die Daten bekannt gegeben haben.

In Deutschland werden H.E.A.T insgesamt vier Konzerte spielen. Das einzige Konzert im Norden der Republik findet am 21. Mai im Hamburger Knust statt. Begleitet werden sie auf dieser Tour von Deaf Rat und Reach. Letztere sind ein Rock`n`Roll Trio, das vom H.E.A.T Sänger Erik Grönwall gemanagt wird.

Tickets für die Konzerte sind im Vorverkauf erhältlich. Mehr Informationen zu H.E.A.T, ihrem neuen Album und die beiden anderen Bands gibt es über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.heatsweden.com
externer Link www.facebook.com/heatsweden
externer Link www.facebook.com/reachofficialsweden
externer Link www.facebook.com/DeafRat

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Dave J HoganGespräche mit Blondie
Debbie Harry und Chris Stein gehen auf Lesereise

11.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dave J Hogan

 


, Foto(s): Vien Tran VanInternationale Rockmusik aus Köln
BenjRose unterstützen Deaf Havana

20.11.2019, Von: Readktion, Foto(s): Vien Tran Van

 


, Foto(s): Jeremy CowartMit viel Erfahrung und Gelassenheit
Keb`Mo` für zwei Konzerte in Deutschland

17.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jeremy Cowart

 


, Foto(s): Alexandra SnowAbrechnung mit der US-amerikanischen Politik
Anti-Flag veröffentlichen „Christian Nationalist“

09.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Alexandra Snow

 


, Foto(s): Viktor FluméUnklare musikalische Ausrichtung
Kehren Mando Diao zu ihren Wurzeln zurück?

28.09.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Viktor Flumé

 




Zur Startseite