Bildrechte: Shane McCauley

Tenacious D kommen im Februar für vier Konzerte nach Deutschland.

Musik aus einer post-apokalyptischen Welt

Tenacious D für vier Konzerte in Deutschland

20. November 2019, Von: Readktion, Foto(s): Shane McCauley

Das US-amerikanische Rock-Duo Tenacious D besteht aus Jack Black und Kyle Gass, die ansonsten auch als Schauspieler und Comedians bekannt sind. Ihren ersten Live-Auftritt gaben sie bereits im Jahr 1994 in einer kleinen Bar in Los Angeles. Seit dieser Zeit ging es mit ihrer musikalischen Karriere stetig bergauf. Vor allem ihr Song „Tribute“ wurde zu einem großen Hit. Im Februar 2020 sind sie für vier Konzerte in Deutschland unterwegs.

Die Geschichte des Duos Tenacious D liest sich wie ein Rockmärchen. Anfang der 90er trafen sich Jack Black und Kyle Gass bei einem Theaterfestival und freundeten sich sofort an. Schnell hatten sie den Plan auch zusammen Musik zu machen. Beim gemeinsamen Jammen entstand dann schließlich ihr erster Song „Tribute“, den sie 1994 in Al`s Bar in Los Angeles zum ersten Mal dem Publikum präsentierten.

Im Publikum saß damals auch ein Produzent des Fernsehsender HBO, dem der Auftritt so gut gefallen hat, dass er ihnen die Show „Tenacious D: The Greatest Band on Earth which appeared on HBO” gab. Diese wird zum Ausgangspunkt ihrer musikalischen Karriere, die mit ihrem Debütalbum „Tenacious D“, aus dem Jahr 2001, erst so richtig Fahrt aufnimmt.

Das Album wird mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet und konnte sich 43 Wochen in den Charts ihres Heimatlands halten. Ein Grund dafür dürfte auch die prominent besetzte Liste der Gastmusiker gewesen sein, die unter anderem aus Dave Grohl (Schlagzeug & Gitarre) und Josh Homme (Gitarre) bestand.Nach diesem ersten großen Erfolg folgten drei weitere Studioalben.

Das bisher letze Album „Post-Apocalypto“ stammt aus dem Jahr 2018. Es enthält Songs, die aus ihrer animierten Serie „Tenacious D in Post-Apocalypto“ stammen. Die Serie, die man über ihre offizielle Webseite sehen kann, ist eine Mischung aus Comedy, Musik und politischer Satire.

Doch die neuste musikalische Ankündigung gab es Anfang Oktober. Nachdem die Fans schon lange darüber spekuliert hatten, gaben Tenacious D ihre Zusammenarbeit mit Jack White bekannt. In seinen „Third Man Records“ Studios produzierten die drei Musiker zwei Songs. „Don’t Blow It“ und „Kage“ werden aber leider nur beim US-amerikanischen „Record Store Day“ am 29. November als 7“ Vinyl erhältlich sein.

Als deutscher Fan kann man wohl nur darauf hoffen, dass Tenacious D die neuen Songs bei ihren vier Konzerten im Februar 2020 live zum Besten geben. Der deutsche Teil ihrer Tour startet am 12. Februar in der Olympiahalle in München, führt sie am 16. Februar in die Frankfurter Festhalle und am 17. Februar nach Berlin in die Max-Schmeling-Halle. Ihr letztes Konzert findet am 22. Februar in der Westfalenhalle in Dortmund statt. Unterstützt werden sie von der US-amerikanischen Country-Band Wynchester.

Tickets für die Konzerte sind im Vorverkauf erhältlich. Mehr Informationen zu Tenacious D und Wynchester gibt es über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.tenaciousd.com
externer Link www.facebook.com/tenacious
externer Link www.wynchester.com
externer Link www.facebook.com/wynchestermusic

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Paul RipkeUngeschminkt und unzensiert
Film über Die Toten Hosen vor Premiere in Berlin

01.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Paul Ripke

 


, Foto(s): Frank MaddocksTrauerbewältigung eines Rockstars
Mike Shinoda veröffentlicht „Post Traumatic“

19.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Frank Maddocks

 


, Foto(s): PolyponsKontinuierliche Reise durch Dunkelheit und Licht
Das Dresdner-Trio Cedric mit Debüt im Café Glocksee

23.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Polypons

 


, Foto(s): Andreas HornoffPure Notwendigkeit
Fjørt haben „Couleur“ herausgebracht

18.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Andreas Hornoff

 


, Foto(s): Wyatt CloughEine Woche vor „Dead Reflection“
Silversteins neue Single – erste Shows ausverkauft

07.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Wyatt Clough

 




Zur Startseite