Bildrechte: Pressefreigabe/ContraPromotion

"Heavy Dark Symphonic Metal mit orientalischen Einflüssen": Die schwedische Band Eleine präsentiert den ersten Song aus ihrer im November erscheinenden EP, im März spielt die Band als support von Myrath in Hannover im MusikZentrum.

Eleine über Feinde

Im März als support von Myrath in Hannover

07. Oktober 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/ContraPromotion

Die schwedische Symphonic-Metal-Band Eleine ist spätestens seit dem vergangenen Jahr stark im Aufwind was die Entwicklung ihrer Karriere angeht. Mit ihrem zweiten Album „Until The End“ ging es an die Spitze der Charts, die von Fans und Kritikern gleichermaßen sehr positiv aufgenommene Platte erschien zudem in Asien. Eleine tourten mit Arch Enemy und kündigen noch für dieses Jahr eine neue EP mit dem Titel „All Shall Burn“ an. Kürzlich daraus ausgekoppelt wurde die Video-Single „Enemies“. Im März kommenden Jahres werden Eleine als support von Myrath in Hannover auftreten. Dieses Konzert wird von Rockszene.de präsentiert.

Eleine um die Sängerin Madeleine Liljestam, Gitarrist und Sänger/Growler Rikard Ekberg, Schlagzeuger Jesper Sunnhagen, Bassist Anton Helgesson und Gitarrist Ludwig Dante sind aktuell offensichtlich mit viel Rückenwind unterwegs. Mit ihrem im Februar 2018 erschienenen zweiten Album „Until The End“ konnte sich die schwedische Symphonic-Metal-Band ein größeres Publikum erspielen und für sich eine verstärkte Aufmerksamkeit verbuchen. Eine gemeinsame Tour mit langjährig populären Metal-Bands wie Arch Enemy und zahlreiche Festivalshows trugen zum wachsenden Erfolg in der jüngeren Vergangenheit bei.

Jetzt im Herbst 2019 richten Eleine ihren Blick weiter nach vorn. Noch im November will die 2012 gegründete Band eine EP mit dem Titel „All Shall Burn“ veröffentlichen. Daraus gibt es bereits jetzt den Song „Enemies“, zu dem auch ein Musikvideo entstanden ist. Direkt zum Clip auf YouTube geht es über diesen Link.

Die Ursprünge von Eleine gehen auf Pläne von Sängerin Madeleine Liljestam zurück, die Ende 2011 begann, an einem Symphonic- Metal- Projekt zu arbeiten, mit dem Schwerpunkt, dem Publikum gehaltvoll Musik zu liefern, die sowohl inspiriert, als auch tiefer zu berühren. Als Liljestam dann im folgenden Jahr auf Gitarrist, Songschreiber und Sänger Rikard Ekberg traf, war der Grundstein für die Band gelegt.

In Hannover im März als support von Myrath

Die Musik von Eleine wird zusammenfassend gern als harter, dunkler symphonischer Metal mit orientalischen Einflüssen beschrieben. Hier scheint auch schnell ein kleiner Bezug zur tunesischen Progressive-Metal-Band Myrath auszumachen zu sein, binden doch auch Myrath deutlich orientalische Elemente in ihre Kompositionen und Arrangements ein. So werden Eleine als support von Myrath auf deren Europatour im Frühjahr 2020 mitreisen und die Konzertabende eröffnen.

In Hannover werden Eleine und Myrath am 18. März 2020 im MusikZentrum ihre Tourshow spielen. Dieses Konzert wird von unserem Online-Musikmagazin präsentiert. Karten sind weiterhin im Vorverkauf erhältlich.


INFO-BOX

Links
externer Link www.eleine.com
externer Link www.facebook.com/eleineofficial
externer Link www.myrath.com
externer Link www.livingconcerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Nidhal MarzoukMagisches aus Tunesien
Wir präsentieren Myrath in Hannover

19.09.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Nidhal Marzouk

 


, Foto(s): Nidhal MarzoukHannover-Premiere für orientalischen Prog-Metal
Die hoch gelobten Myrath als Gast von Beast in Black

19.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Nidhal Marzouk

 


, Foto(s): Philipp PfeifferNeue Musik im Mai
Hier und heute sechs neue Album-Besprechungen

23.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Philipp Pfeiffer

 


, Foto(s): Nidhal MarzoukMultikulti und 3000 Jahre Geschichte
Wir sprachen mit Zaher Zorgati von Myrath

13.05.2019, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Nidhal Marzouk

 


, Foto(s): Nidhal MarzoukMit orientalischen Einflüssen
Progressive-Metal-Band Myrath und ihre Pläne

12.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Nidhal Marzouk

 




Zur Startseite