Bildrechte: Thomas Hauschild

Bringen im November ihr erstes Live-Album auf den Markt: Long Distance Calling.

Atmosphäre und Energie

Long Distance Calling mit ihrem ersten Live-Album

27. August 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Hauschild

Im Frühjahr hatte die Progressive-/Post-Rock-Band Long Distance Calling drei ganz besondere Konzerte in Theatern und Kulturkirchen gespielt. Vor sitzendem Publikum und mit einer für diesen Rahmen individuell konzeptionierten Sound-und Lichttechnik. Von der Show Anfang April in Hamburg wird nun bald ein Mitschnitt in Form eines Livealbums veröffentlicht. Es ist das erste in der mehr als zehn Jahre andauernden Karriere von Long Distance Calling.

Es war eine der ersten Meldungen des noch jungen Jahres 2019, als in der ersten Januar-Woche bekannt wurde, dass Long Distance Calling in puncto Konzerte mal etwas Neues ausprobieren wollen: Konzerte in für ihre Art der Musik eher ungewöhnlichen Spielstätten, die zudem mit Sitzplätzen ausgestattet sind.

Das Projekt ging Anfang April unter dem Motto „Seats & Sounds“ über drei Bühnen Deutschlands. Long Distance Calling, die für ihren energiegeladenen, kraftvollen und teils auch harten Progressive-/Post-Rock bekannt sind, traten in der Ludwigsburger Scala, in der Kulturkirche in Köln und in Hamburg in der dortigen Kulturkirche Altona auf.

Es war das Konzert am 6. April dieses Jahres in Hamburg, das für ein Live-Album aufgezeichnet und aufbereitet wurde. Das erste Live-Album in der Karriere von Long Distance Calling überhaupt soll am 1. November mit dem Titel „Stummfilm – Live From Hamburg (A Seats & Sounds Show)" über InsideOutMusic in den Handel kommen und das auch in audiovisueller Form auf Blu-ray.

Bei diesem Konzert spielten auch Tracks aus dem Album „Avoid The Light“ eine Rolle, das in diesem Jahr zehnjähriges Jubiläum hat. Long Distance Calling dazu: „(…) Nach mehr als zehn Jahren, in denen wir unterwegs sind, hatten wir das Gefühl, dass es endlich an der Zeit ist, ein Livealbum zu veröffentlichen. Außerdem gab es uns die Gelegenheit, in diesem Rahmen auch das zehnjährige Jubiläum zu „Avoid The Light“ zu feiern. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis, das Konzert versprüht eine Menge Atmosphäre und Energie und wir haben ein paar schöne Überraschungen für euch parat (…).“

Insgesamt 14 Tracks umfasst „Stummfilm – Live From Hamburg (A Seats & Sounds Show)“. Einer davon ist „Black Paper Planes” zu dem bereits ein Live-Video auf YouTube erschienen ist. Direkt dorthin gelangt man über diesen Link.


INFO-BOX

Links
externer Link www.longdistancecalling.de
externer Link www.facebook.com/longdistancecalling

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Thomas Hauschild„Seats & Sounds“ nun auch in Hannover
Long Distance Calling setzen neues Konzept fort

24.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Hauschild

 


, Foto(s): Viktor FluméUnklare musikalische Ausrichtung
Kehren Mando Diao zu ihren Wurzeln zurück?

28.09.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Viktor Flumé

 


, Foto(s): Pressefreigabe/LDCNeues Live-Konzept für drei Abende
Long Distance Calling planen spezielle Shows

05.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/LDC

 


, Foto(s): Promo/HannoverConcertsWieder rein instrumental
Long Distance Calling geben Einblicke in neue Stücke

13.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/HannoverConcerts

 


, Foto(s): Thomas HauschildLong Distance Calling haben was zu feiern
Jubiläumstour startet in Hannover im Béi Chéz Heinz

15.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Hauschild

 




Zur Startseite