Bildrechte: Dennis Dirksen

Neue Musik von Friskor Viljor: Joakim Sveningsson und Daniel Johansson haben wenige Tage vor ihrem Tourstart das Album "Broken" fertiggestellt.

Schnell und schwermütig

Friska Viljor haben „Broken“ fertig

10. Januar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Dirksen

Nur eine knappe Woche vor ihrem Tourstart in Deutschland hat die schwedische Indie-Pop-Rock-Band Friska Viljor ihr neues Album „Broken“ fertiggestellt. Das neue Werk der Band um Joakim Sveningsson und Daniel Johansson ist eine Abfolge von Songs, die in teils tieftrauriger Weise eine Lebenskrise in Verbindung mit einer Trennung thematisieren und diese in chronologischer Abfolge nachzeichnet. Das Interesse an den bevorstehenden Konzerten in Deutschland ist groß. In einigen Städten werden die Karten sehr knapp, der Tourauftakt am kommenden Montag in Hamburg ist bereits ausverkauft.

In der Nacht von Sonntag auf Montag dieser Woche sollen Friska Viljor um 4.37 Uhr eine SMS aus ihrem Stockholmer Studio abgesetzt haben und damit an ihre Hamburger Promotionagentur die Fertigstellung ihres neues Albums „Broken“  gemeldet haben.

 Wenige Stunden später wurden die Songfiles des Albums übermittelt, die für Medienvertreter sofort auf einer Streamingplattform verfügbar gemacht wurden. „Es dürfte wohl eines der „frischesten“ Alben jemals sein, welches keine fünf Tage nach Fertigstellung bereits veröffentlicht wird“, erklärt die Agentur. Am morgigen Freitag, 11. Januar, soll „Broken“ dann schließlich erhältlich sein.

Auf Friska Viljor, ein neues Album und eine Tournee hatten Fans der Skandinavier lange gewartet. Auf dem Reeperbahnfestival im vergangenen Jahre hatten Joakim Sveningsson und Daniel Johansson einen Überraschungsauftritt gespielt und neue Songs und Live-Aktivitäten von Friska Viljor für 2019 angekündigt.

Feinfühlig und gefühlsintensiv

In den Songs auf „Broken“ thematisieren Friska Viljor die Trennung von Joakim Sveningsson und seiner Lebenspartnerin, dem damit zusammenhängenden Auseinanderbrechen seiner Familie und einer sich anschließenden Sinn-und Lebenskrise. Die insgesamt 13 Songs zeichnen die Entwicklungen chronologisch nach. Mit einem Facebook-Post vom 31. Dezember liefern Friska Viljor ein ausführliches Statement dazu.

„Broken“ wird einerseits als düster beschrieben, kann aber rein vom musikalischen Aspekt wohl eher als melancholisch charakterisiert werden. Nach unserem ersten Höreindruck trägt die Band die Songs sehr feinfühlig und gefühlsintensiv vor, begleitet von einer gewissen Schwermut bis hin zur Traurigkeit.

Am kommenden Montag, 14. Januar startet die Band ihre Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit einer bereits ausverkauften Show im Uebel & Gefährlich in Hamburg. Weitere Deutschland-Konzerte sind wie folgt terminiert: 15. Januar, Berlin, Astra – 16. Januar, Münster, Sputnikhalle – 17. Januar, Köln, Gloria – 18. Januar, Wiesbaden, Schlachthof – 25. Januar, München, Theaterfabrik – 26. Januar Dresden, Beatpol und 27. Januar, Rostock, M.A.U. Club.


INFO-BOX

Links
externer Link www.friskaviljor.net
externer Link www.facebook.com/friskaviljorofficial

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/NetinfectLässige elektronische Schwingungen
Kasimir Effekt und ihr neuer Track „M“

18.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Netinfect

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzGeschenkideen in letzter Minute
PPC Music Academy hat 25 neue Kurse im Programm

19.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Pressefreigabe/NetinfectAufforderung zur musikalischen Expedition
Kasimir Effekt aus Hannover präsentieren „The Other“

09.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Netinfect

 


, Foto(s): Eva ZocherNoch näher an die Texte heran
Wirtz vor seinem zweiten Akustik-Album

27.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Eva Zocher

 


, Foto(s): Lisa EimermacherKein Moment währt für immer
Kyles Tolone bei ihrer Show im Lux in Hannover

27.10.2019, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 




Zur Startseite