Bildrechte: Tina Korhonen

Der Gitarrenvirtuose und Komponist Steve Hackett gibt weitere Einblicke in sein kommendes Studiowerk.

Von mutigen Fluchthelfern

Steve Hackett gibt weitere Einblicke in neues Werk

22. Dezember 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Tina Korhonen

Der stilistisch enorm vielfältige Gitarrenvirtuose Steve Hackett gewährt mit dem Song „Underground Railroad“ einen weiteren Einblick in sein neues Album „At The Edge Of Light“, das Ende Januar im Handel erwartet wird. Zuvor hatte der vor allem durch sein maßgebliches musikalisches Wirken bei Genesis in den 1970er Jahren bekannt gewordene Gitarrist und Komponist bereits die Single „Under The Eye Of The Sun“ vorgestellt.

Am gestrigen Freitag ist die neue Steve-Hackett-Single „Underground Railroad“ unter anderem als Stream auf Plattformen wie YouTube und Spotify erschienen. Dieser Song deutet die musikalische und instrumentelle Vielfältigkeit an, die auch auf dem neuen Album „At The Edge Of Light“ vorzufinden sein soll, wie die Plattenfirma des renommierten Musikers mitteilt.

Auf „Underground Railroad“ wirken unter anderem die Sängerinnen Durga und LorleiMcBroom mit, die beide unter anderem Background-Vocals bei Produktionen von Pink Floyd übernahmen. Was die Ideengebung zu dem Song angeht, erklärt Steve Hackett, dass er im Schreibprozess in Wilmington im US-Bundesstaat Delaware von einem großartigen Netzwerk erfahren habe, das in der Zeit vor dem amerikanischen Bürgerkrieg Sklaven zur Flucht verholfen habe. Vor allem mutige Menschen wie die afroamerikanische Fluchthelferin Harriet Tubman, die im 19.Jahrhundert zur Spitze der Fluchthilfeorganisation „Underground Railroad“ gehörte hatte.

Hackett spielt auf dem gleichnamigen Stück neben elektrischer Gitarre auch eine Dobro und Mundharmonika, deren Sounds die Hörer von der Atmosphäre in die damaligen Zeiten führen sollen. Zudem äußert sich der Künstler auch in einem Feature auf YouTube zu seinen neuen Kompositionen (siehe Link unten in der Infobox)

Das neue Steve-Hackett-Album „At The Edge Of Light“ enthält zehn Stücke von treibendem Rock über epische Orchestrationen bis hin zu Weltmusik. Das Album soll am 25. Januar 2019 erhältlich sein.

Im April und Mai tritt Steve Hackett im Rahmen einer Tournee auch in Deutschland auf: Am 23. April in der Hamburger Laeiszhalle, am 24. April in der Münchner TonHalle und am 26. April im Hegel – Saal in Stuttgart, sowie am 05. Mai im Haus Auensee in Leipzig, am 21. Mai in der Essener Lichtburg (bereits ausverkauft) und am 29. Mai Open Air in der Mainzer Zitadelle.

In Hannover war Steve Hackett zuletzt im September 2015 im Theater am Aegi aufgetreten. Wir berichteten seinerzeit von diesem Konzert.


INFO-BOX

Links
externer Link www.hackettsongs.com
externer Link www.youtube.com/watch?v=VboAl6mo_-Y

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/FatherNukeRegionaler Rock von jung bis reif
Strangriede Stage präsentiert viele Hannover-Bands

09.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/FatherNuke

 


, Foto(s): Promo/SteveLinkBandEinfach mal andersherum
Steve Link Band mit Video-Debüt

14.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/SteveLinkBand

 


, Foto(s): Pressefreigabe/BlockMusikBotschaft aus Amazonien
Ignore The Sign stellen „Silver Wind“ vor

03.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/BlockMusik

 


, Foto(s): Kai R.JoachimNeue Musik für zwischendurch
Während laufender Tour bringt Fish EP heraus

15.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kai R.Joachim

 


, Foto(s): Thomas RuttkeMusikalischer Rückblick auf die Karriere
Ray Wilson veröffentlicht neue Live-DVD

01.09.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Ruttke

 




Zur Startseite