Bildrechte: Jeremy Saffer

Im 30.Geburtstagsjahr mit "Mindfucker" unterwegs und wieder einmal in Hannover zu Gast: Monster Magnet spielen im Januar im Capitol.

Konsequent schnell, hart und laut

Monster Magnet werden 30 und besuchen Hannover

07. Dezember 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Jeremy Saffer

Kommt die Sprache auf druckvollen, harten, lauten und nicht selten auch schnellen Rock, dann fällt oft ziemlich schnell der Name Monster Magnet. In Sachen Rock ist die 1989 in New Jersey gegründete Band um Sänger, Gitarrist Dave Wyndorf durchaus facettenreich unterwegs und vereint Einflüsse aus Hardrock, Psychedelic-, Garage- und Space-Rock. Konzerte von Monster Magnet werden schon mal als Trip beschrieben, textlich geht es sowohl um obskure Begebenheiten, politische Themen und handfest Authentisches aus dem Rock´n´Roll-Leben. Dieses Jahr präsentierte die Band ihr neues Album „Mindfucker“, am 23. Januar besuchen Wyndorf & Co. wieder einmal Hannover und spielen im Capitol.

2019 ist das Jahr des 30-jährigen Bandjubiläums von Monster Magnet und da scheint es für eine Rockband härterer Gangart offensichtlich sehr naheliegend zu sein, sich dorthin zu begeben, wo Rock´n´Roll in der Regel besonders leidenschaftlich gespielt, gefühlt und er-und gelebt wird: In Live-Clubs und dort auf die entsprechenden Bühnen.

In Hannover sind Monster Magnet häufig zu Gast, wenn die Band auf Tour ist. Ihr angestammter Club in der Leinestadt ist das Capitol am Schwarzen Bären und dort wird die Band um Mastermind Dave Lyndorf am Mittwoch, dem 23. Januar erwartet.

Rock lebt

Ähnlich wie andere Bands und Einzelkünstler, beschäftigen sich auch Monster Magnet mit den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Ereignissen, Entwicklungen und Wendungen, respektive lassen sich davon in ihrer Musik antreiben. Monster Magnet, allen voran Dave Wyndorf nehmen die Situation, das Leben an und das sollen die Songs auf dem in diesem Jahr erschienenen Album „Mindfucker“ zum Ausdruck bringen.

Die Welt sei bezüglich vieler Dinge abgedreht und außer Kontrolle, aber er lebe halt auf dieser Welt, so einfach sei das, erklärt Dave Wyndorf. In diesen verrückten Zeiten, habe er darauf gewartet mit seinem Auto 200 Meilen pro Stunde zu rasen, loszuheulen und zu schreien. Also habe er Songs geschrieben, die dieses Bedürfnis ausdrücken. Dies fühle sich gut und richtig an, Rock lebe, wird Wyndorf in einer Medienmitteilung zitiert.

Das lässt dann auch für die bevorstehende Konzertreise durch Deutschland wieder harten, kantigen, intensiven, leidenschaftlichen und kompromisslosen Rock erwarten.

Am Mittwoch, dem 23. Januar entern Monster Magnet in Hannover die Bühne des Capitols, als support ist die Band Puppy dabei. Tickets und weitere Infos gibt es unter anderem über den örtlichen Veranstalter Hannover Concerts.

INFO-BOX

Links
externer Link www.zodiaclung.com
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/UncleMUmdisponiert und ohne Punk
Dave Hause bringt kurzfristig EP heraus

09.11.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/UncleM

 


, Foto(s): Pressefreigabe/DSMStilistisch ganz viel drin
Dirty Sound Magnet mit DUCS nächste Woche im LUX

26.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/DSM

 


, Foto(s): Andrew StuartDas stetige Lernen eines Rockstars
Dave Grohl veröffentlicht „Play“ auf Vinyl

31.08.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Andrew Stuart

 


, Foto(s): NETINFECT Promotion&MarketingSpaß beim gegenseitigen Anschreien
Monster Truck bringen „True Rockers“ auf den Markt

19.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): NETINFECT Promotion&Marketing

 


, Foto(s): Kristian SchullerNena zusammen mit Dave Stewart
Video zur Single „Be My Rebel“ ist da

27.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kristian Schuller

 




Zur Startseite