Bildrechte: Christoph Eisenmenger

Lagen in der Jury Wertung beim local-heroes-Bundesfinale am Ende ganz vorn: Perez aus Stuttgart.

Perez bei local heroes ganz vorn

Minuspol aus Niedersachsen mit Publikumspreis

13. November 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Christoph Eisenmenger

Wir hatten es gestern bereits kurz in unserer Rubrik „Nachrichtenblitz“ gemeldet: Das HipHop-Duo Perez aus Stuttgart lag am Ende des diesjährigen local-heroes-Bundesfinale im ausverkauften Kulturhaus in Salzwedel ganz vorn und erreichte in der Jury-Wertung den 1.Platz. In der Gunst des Publikums schafften es Minuspol, die Vertreter für das Bundesland Niedersachen an die Spitze. Insgesamt 14 Newcomerbands aus ganz Deutschland waren am vergangenen Samstag dabei. Die Indie-Rock-Band Madsen trat als special guest außer Konkurrenz auf.

Die diesjährige local-heroes-Saison erreichte mit dem Bundesfinale am vergangenen Samstag im Kulturhaus in Salzwedel ihren Höhepunkt. 14 Bands der unterschiedlichsten Stilrichtungen spielten 20-minütige Shows.

Der Jury-Titel „Bester Newcomer-Act 2018“ ging nach Baden-Württemberg. Die Stuttgarter HipHop-Band Perez um Jannik Perse und Moritz Brunner konnten mit tiefgründigen Rap-Texten, atmosphärischen Beats und Live-Schlagzeug überzeugen und auch mitreißen.

Den Publikumspreis bekamen Minuspol aus Osterode/Harz. Die junge Indie-Pop-Rock-Band, die erst kürzlich im MusikZentrum in Hannover das local-heroes-Landesfinale für Niedersachsen gewinnen konnte, wurde nach Veranstalterangaben von zwei Reisebussen voller Fans nach Salzwedel begleitet. Als beste Sängerin wurde Jasmin Graff, Background-Sängerin der Band Kesh aus Brandenburg ausgezeichnet, den Sonderpreis für den besten Instrumentalisten erhielt der Pianist der Band OQmanSolo, David Heiner.

Rund 1400 Newcomer-Bands aus 14 Bundesländern hatten sich in den letzten zwölf Monaten an local heroes beteiligt. Die erfolgreichsten schafften es nach lokalen und regionalen Konzerten ins Finale nach Salzwedel.

Ein besonderer Clou war der Auftritt von Madsen. Die Indie-Rock-Band stammt ursprünglich aus dem Wendland und war schon Ende der Neunziger bei local heroes erfolgreich. Damals noch unter anderem Namen. Madsen, die derzeit im Verlauf ihrer Tournee durch Deutschland die größeren Clubs ausverkaufen und enorme Popularität haben, spielten beim diesjährigen Bundesfinale als spezielle Gäste, außer Konkurrenz.

Mehr zu local heroes über die Links unten in der Infobox.

INFO-BOX

Links
externer Link www.local-heroes.de
externer Link www.facebook.com/localheroes.de
externer Link www.localheroes-nds.de
externer Link www.facebook.com/localheroesNds

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Ina NiemergVom Proberaum auf die große Bühne
local heroes Niedersachsen startet Bewerbungsphase

13.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Ina Niemerg

 


, Foto(s): Dietrich KühneFünf Bands und eine Solo-Künstlerin
Die Bandfactory Niedersachsen dieses Jahr im März

04.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dietrich Kühne

 


, Foto(s): Fett MusicEmotional auf dem Altpapiercontainer
Lässing mit „Loser Rock“ und Grillmaster Flash

07.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Fett Music

 


, Foto(s): Ina Niemerg (1) /2-6 siehe Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2018 – Teil 4
Die letzten Monate Oktober, November und Dezember

31.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Ina Niemerg (1) /2-6 siehe Gal.

 


, Foto(s): Lisa EimermacherDas Familiengefühl
Madsen spielen im ausverkauften Capitol

17.11.2018, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 




Zur Startseite