Bildrechte: Screenshot/BMG Rights Management

Nick Cave im Gespräch mit Marianne Faithfull in Paris.

Geschichte in der Stimme

Nick Cave spricht mit Marianne Faithfull

12. November 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Screenshot/BMG Rights Management

In diesen Tagen ist die Sängerin Marianne Faithfull oft Thema in vielen Medien. Der Grund: Am 2.November erschien mit „Negative Capability“ ein neues, viel beachtetes Studioalbum der Grand Dame des bluesigen Singer-/Songwriter-Chansons. Während des Aufnahmeprozesses des Albums in Paris sprach der ebenfalls sehr renommierte Musiker, Dichter, Schauspieler und Schriftsteller Nick Cave mit der Künstlerin. Auf YouTube sind Impressionen aus der Studiozeit und das Interview in einem 18-minütigen, sehr stimmungsvollen Video festgehalten.

Nick Cave ist ein Meister dunkel-melancholisch geprägter Musik und auch Marianne Faithfull befindet sich mit ihren Songs und der Art und Weise der gesanglichen Darbietung nicht gerade auf der Gute-Laune-Sonnenseite des Lebens.

Seit den 1960er-Jahren ist Faithfull als Musikerin aktiv, fand in den Medien aber zunächst mehr als Freundin der Rolling Stones im Allgemeinen und Mick Jagger im Besonderen statt und durchlebte alle Höhen und Tiefen eines glamourösen und weniger glamourösen Lebens und Leidens im Rockstarumfeld. 1979 feierte sie mit ihrem Solo-Album „Broken English“ einen großen Erfolg. Im Anschluss produzierte sie regelmäßig Platten und ging auf Tournee. Insgesamt 21 Alben hat die heute 71-jährige Künstlerin veröffentlicht.

Ihr Markenzeichen ist ihre raue, rauchige wie herbe Charakterstimme. Dunkel, manchmal verzweifelt klingend, dann wieder zerbrechlich, warm, herzlich und hoffnungsvoll.

„Wenn du singst, dann ist da eine Geschichte in der Stimme“, bemerkt Nick Cave zu Beginn seines Interview, das er im Pariser Studio La Frette rund um die Produktion des jüngst erschienen Albums „Negative Capability“ mit Marianne Faithfull führte. „Es gibt eine Menge schmutziger Geschichten“, entgegnet die Sängerin rauchig-lachend.

Naiche Caudron hat in einem 18-minütigen Video Impressionen aus der Studioarbeit im La Frette in Paris und das Gespräch zwischen Nick Cave und Marianne Faithfull festgehalten. Es gibt Musik, Eindrücke von Gesangssessions und sehr ruhige, stimmungsvolle Bilder.

Diese Mini-Dokumentation ist nun als Video auf YouTube erschienen (direkter Link unten in der Infobox) und berichtet auch von den Beziehungen von Marianne Faithfull und ihren Wegbegleitern Warren Ellis, Rob Ellis, Nick Cave, Ed Harcourt, Rob McVey und Mark Lanegan.


INFO-BOX

Links
externer Link www.mariannefaithfull.com
externer Link www.youtube.com/watch?v=EdfKx1z4Zag

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Philip Scholl/Michèl PassinNicht glattbügeln lassen
Wir interviewten Alec Völkel von The BossHoss

15.02.2019, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Philip Scholl/Michèl Passin

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzFührungswechsel beim kre|H|tiv Netzwerk
Kai Schirmeyer scheidet als Geschäftsführer aus

12.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Andre ReineltStürmische Nacht am Steinhuder Meer
Werner Nadolny´s Jane mit neuem Live-Album

10.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Andre Reinelt

 


, Foto(s): Ina Niemerg (1) /2-6 siehe Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2018 – Teil 4
Die letzten Monate Oktober, November und Dezember

31.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Ina Niemerg (1) /2-6 siehe Gal.

 




Zur Startseite