Bildrechte: Rainer Haas

Auch nach 45 Jahren im Rock´n´Roll- Geschäft immer noch ein Energiebündel: Suzi Quatro.

Rock´n´Roll im Theater am Aegi

Suzi Quatro mit zehnköpfiger Band in Hannover

10. November 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Rainer Haas

Für Rock´n´Roll und Glam-Rock-Fans, die bereits Anfang/Mitte der 1970er-Jahre die internationale Szene verfolgten, wird die Ankündigung, dass Suzi Quatro im Mai nächsten Jahres mit großer Bandbesetzung auf Tour gehen will, auf besonderes Interesse stoßen, möglicherweise sogar für Begeisterung sorgen. Unter dem Motto „It´s Only Rock´n´Roll“ wird Suzi Quatro auch in Hannover auftreten, am 15.Mai 2019 im Theater am Aegi.

Ihre Songs, darunter viele Hits und ihre energetische Bühnenpräsenz verbunden mit viel Performance-Leidenschaft prägten das Rock-, Rock´n´Roll-und Glam-Rock-Geschehen ab 1973 entscheidend mit. Besonders auch in Deutschland lief die Musik von Suzi Quatro in Radiostationen rauf und runter, sie war regelmäßig zu Gast in TV-Shows wie der legendären Disco mit Ilja Richter und noch heute gehören Suzi-Quatro-Hits wie „Can The Can“ oder „48 Crash“ zum Klassiker-Repertoire von Rock-Parties in Clubs und Diskotheken.

Auch wenn sie in den Neunzigern das eine oder andere Engagement auf Sixties/Seventies-Oldie-Nächten annahm, ist sie nicht wirklich in die Sparte „Oldie-Musikerin“ einzuordnen. Suzi Quatro ist auf eine besondere Art auch aktuell. Zuletzt sorgte ein Album-Projekt mit früheren musikalischen Weggefährten von den Bands The Sweet und Slade für europaweite Aufmerksamkeit, das unter dem Namen Quatro, Scott und Powell auf den Markt kam (Rockszene.de berichtete / Rezension in unserer Rubrik „Gehört und Gesehen“)

Darüber hinaus erhielt Suzi Quatro Auszeichnungen dafür, Generationen von Musikerinnen inspiriert und beeinflusst zu haben. Sie ist unter anderem „Honorary Doctor Of Music“, erhielt den „Woman Valour Award“ sowie den „Distinguished Lifetime Achievement Award” und wurde in die „Hall Of Fame“ der „Michigan Rock And Roll Legends“ aufgenommen.

Insgesamt fünf Deutschlandkonzerte

Pro Jahr spielt sie rund 100 Konzerte, lebt abwechselnd in Hamburg, London und auf Mallorca.

Für den Frühling 2019 hat sich Suzi Quatro wieder eine Konzertreise vorgenommen. Mit einer zehnköpfigen Band will sie auf ihre „It´s Only Rock´n´Roll“ –Tournee gehen.

Das lässt einiges an großer Show erwarten. In Hannover ist dabei eine Spielstätte ausgewählt worden, die man nicht auf Anhieb mit Rock´n´Roll in Verbindung bringt, in der aber besondere Rockshows erfahrungsgemäß sehr gut funktionieren können: Das Theater am Aegi. Hier wird Suzi Quatro mit ihrer großen Besetzung am Mittwoch, 15.Mai 2019 erwartet.

Weitere Deutschland-Konzerte will die Sängerin und Bassistin in Hamburg (6.Mai 2019), Rostock (14.Mai), München (29.Mai) und Frankfurt/Main (30.Mai) geben.

Karten sind in verschiedenen Kategorien im Vorverkauf erhältlich. Weitere Informationen, speziell zum Konzert im Theater am Aegi, findet man beim örtlichen Veranstalter Hannover Concerts.

INFO-BOX

Links
externer Link www.suziquatro.com
externer Link www.facebook.com/SuziQuatroRRHOF
externer Link www.rbk-entertainment.de
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/Epitaph RecordsNoch ein neuer Song und Andy Hull als Gast
Post-Hardcore-Band Touché Amoré stellt „Limelight“ vor

30.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Epitaph Records

 


, Foto(s): Joseph QueverNach langer Zeit mit kompletter Band
Nils Lofgren kündigt Live-Album „Weathered“ an

27.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Joseph Quever

 


, Foto(s): Torsten Gadegast40 Jahre „Back In Black“
Berühmtes AC/DC-Album hat Geburtstag

24.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Isabelle HannemannAktuelle und ganz neue Musik
Fünf Album-Vorstellungen in „Gehört und Gesehen“

24.04.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Isabelle Hannemann

 


, Foto(s): Norbert PfeiferWeiter, immer weiter
Andy Frasco stellt neue Songs vor

25.03.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer

 




Zur Startseite