Bildrechte: Pressefreigabe/MedienbüroGlinke

Sorgt aktuell mit ihrer Single "Not Fair" und dem dazugehörigen Video für Aufmerksamkeit: Die Rockband April Art aus Gießen.

Auf den Spuren von Die Happy und Guano Apes

Die Band April Art mit „Not Fair“ im Kommen

12. Oktober 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MedienbüroGlinke

Frischer, aber auch traditioneller Rock kommt von der Band April Art aus Gießen. Das Quartett setzt mit voller Energie auf Härte, Groove und Melodie und will stilistisch dort anknüpfen, wo Rockbands alternativer Couleur Ende der Neunziger und um die Jahrtausendwende besonders aktiv und erfolgreich waren. Das gelingt April Art mit ihrer Single „Not Fair“ und dem dazugehörigen Video durchaus. Fans populärer Acts wie Guano Apes oder den frühen Die Happy dürften aufhorchen.

Sie sind augen-und ohrenscheinlich leidenschaftliche, voll motivierte Rocker die Dame und die Herren von April Art. 2014 gründete sich die Alternative Rockband um Sängerin Lisa-Marie Watz, Gitarrist Chris Bunell, Bassist Nico Neufeld und Schlagzeuger Ben Jülg.

Ganz in der Tradition vieler gern als „female fronted“ Rockbands charakterisierten Gruppen machen April Art nun mit einem hart und wuchtig produzierten „Not Fair“ auf sich aufmerksam und halten die Fahne mit der Aufschrift Rock – laut, hart, energiegeladen und kompromisslos in die Höhe, als wolle man ein Kick-Ass-Alternative-Groove-Rock-Revival einläuten.

Alles auf fett und nach vorn

Mit einem Sound, wie er in der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre sehr populär wurde. Alles auf fett und nach vorn: Gitarre, Bass, Schlagzeug und obendrauf ein exzellenter, leidenschaftlicher weiblicher Gesang – das brach vor vielen Jahren so manche ausgelassene Rockparty los.

Teilweise gerät das Publikum mit einer Musik, wie sie April Art mit „Not Fair“ zelebrieren auch heute noch (oder wieder) bei Konzerten und auf Festivals in Verzückung und ausgelassene Feierlaune, vor allem, wenn Bands vom Schlage Die Happy oder Guano Apes auf der Bühne stehen.

Genau dort kann man April Art auch verorten, jedoch nicht als irgendeine Kopie. Die Gießener überzeugen in ihrem Metier ohne Abzüge. Neben dem Talent der Band mögen daran auch die Produzenten Frank Bornemann und Fabio Trentini einen wichtigen Anteil gehabt haben, den aktuellen Song der Band so eindrucksvoll in Szene zu setzen. Bornemann und Trentini hatten bekanntlich auch an erfolgreichen Werken der Guano Apes einen wichtigen Anteil, Bornemann wird gern als deren „Entdecker“ bezeichnet.

Keine schlechten Voraussetzungen möchte man meinen für ein Album, das im Frühjahr 2019 erscheinen soll.

Newcomer-Rock vs. Plattenindustrie

Die Single „Not Fair“ wird als „augenzwinkernde Abrechnung mit der Plattenindustrie“ vorgestellt. Es ist das alte Lied und inzwischen auch schon ein Klischee: Talentierte Rock-Newcomerband trifft bei der Plattenfirma auf taube Ohren, weil angeblich weichgespielter Pop ohne E-Gitarre anscheinend erfolgversprechender zu verkaufen sein soll.

Das Musikvideo zeigt überzeichnet zwei profitgierige Plattenbosse und eine desinteressierte Assistenten am Empfang der Firma. Schließlich zerlegt Sängerin Lisa-Marie Watz das gesamte Interieur, die Bosse flüchten. Alternativ hätte man die Szenen wohl auch in der Redaktion oder im Studio eines großen Radiosenders einer öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt spielen lassen können.

Gedreht wurde der Clip in weiten Teilen in Gießen, die Band performt unter einer Straßenbrücke, die beiden Plattenbosse werden von zwei Musikern einer anderen Band aus der lokalen Szene gespielt.

Wer Rockmusik schon seit Jahrzehnten verfolgt, wird mit „Not Fair“ ausschließlich Vertrautes, Bekanntes, Bewährtes und so gut wie nichts Neues hören. Dort wo es an frischen Ideen oder gar Innovationen fehlt, greift oft die Rückbesinnung auf alte Erfolgsmuster und wenn Einsatz und Qualität stimmen, so wie bei April Art, dann ist schon ganz viel gewonnen.

Und wer weiß: Vielleicht ist die Band in Deutschland Vorreiter eines Spät-90er/Früh-2000er-Revivals. Man darf gespannt sein, zunächst auf das Album und mögliche überregionale Shows.

INFO-BOX

Links
externer Link www.aprilart.de
externer Link www.facebook.com/aprilartband

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Katee Schulz / SSJ HousebandZum zwölften Mal eine offene Bühne
Southside Jam heißt spontane Gäste willkommen

02.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Katee Schulz / SSJ Houseband

 


, Foto(s): Pressefreigabe/Extratours KonzertbüroMusikalische Zeitreise zum 25-jährigen Jubiläum
Die Happy spielen besondere Akustik-Show in Hannover

01.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Extratours Konzertbüro

 


, Foto(s): Torsten Gadegast PhotographyMit frischem Sound zurück zu den Wurzeln
Die Band Abwärts ist mit neuen Songs unterwegs

17.08.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast Photography

 


, Foto(s): Robert EikelpothAlea der Bescheidene im Duett mit Marta Jandová
Saltatio Mortis mit Ballade aus „Brot und Spiele“

14.08.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Robert Eikelpoth

 


, Foto(s): Sylvia BothmerJazz direkt vor Metal und Punkrock
Die HLS Bigband erstmals auf dem Fährmannsfest

02.08.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Sylvia Bothmer

 




Zur Startseite