Bildrechte: Pressefreigabe/Q-bic

20 Jahre Disco-Soul-Funk: Q-bic in Hannover feiern mit Fans und Freunden am 8.September im LUX.

20 Jahre musikalische Lebensfreude

Hannoveraner Q-bic spielen Jubiläums-Show im LUX

16. August 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Q-bic

„Kinder, wie doch die Zeit vergeht“, war immer ein beliebter Ausspruch älterer Menschen. Wer den Weg der Band Q-bic in der Hannover-Szene fast von den ersten Jahren an verfolgt hat, mag überrascht sein, dass schon 20 Jahre seit der Bandgründung vergangen sind. Die Soul-Funk-Band, die auch gern mal Disco-Soul-Funk spielt und für ihren starken Groove bekannt ist, spielt ihr Hannover-Jubiläums-Konzert am 8.September im LUX.

1998 gründeten sich Q-bic. Die damals junge Band fiel schon früh durch ihr enormes Talent, ihr Können und ihre Spielfreude auf. Man bewegte sich von Anfang an im näheren und weiteren Umfeld von Funk und Soul, brachte mal Jazziges mit die Stücke und auch tanz-und zappelbare Disco-Grooves hatten ihren Platz.

Q-bic gingen den Weg, den viele Bands der hannoverschen Szene gingen. Man spielte Bandwettbewerbe wie Emergenza und trat in Kneipen, Clubs, in Jugendzentren und auf speziellen Bühnen auf Stadtfesten auf. Größere Bühnen, kleinere Bühnen. Größeres Publikum, kleineres Publikum. Q-bic war nie die Band, die nach großen Erfolgen schielte, die durch die Decke gingen.

Exzellente Qualität und viel Groove

Auch in der Hannover-Szene zeigte sich die Band immer eher bescheiden, schrieb Songs, brachte alle paar Jahre eine CD heraus und trat gelegentlich dort auf, wo man die Band einlud oder wo es passte. Ihre Jahresabschlusskonzerte in der Vorweihnachtszeit spielte man viele Jahre traditionell im GIG am Lindener Marktplatz in Hannover. Eintrittspreise bei Q-bic-Konzerten waren immer verhältnismäßig günstig. Q-bic war nie „Music Business“ sondern musikalische Lebensfreude. Dafür wurden meist exzellente Shows hoher und oft auch mit überdurchschnittlich hoher musikalischer Qualtität geboten.

Die Band spielte über die Jahre in vielen Locations in ganz Norddeutschland. In den letzten Jahren als Beruf und Nachwuchs bei einigen Bandmitgliedern in den Vordergrund rückten, macht man sich zwischendurch ein wenig rar, buchte sich dann aber eine kleine Tour und ging wieder raus, dorthin, wo es der Band um Sänger Gerrit Koch, Gitarrist Tobias Rückert, Bassist Oliver Kaetel und Schlagzeuger Arne Neurand am meisten Spaß macht zu spielen: In die Clubs, auf die Bühnen.

In diesem Jahr gibt es Q-bic seit 20 Jahren. Aus diesem Anlass will die Band mit Fans und Freunden auch in Hannover feiern und hat sich dafür das LUX am Schwarzen Bären ausgesucht. Am Samstag, dem 8.September wird die Band hier auf der Bühne erwartet. Der Eintritt kostet, fast wie zu früheren studentischen Zeiten, gerade mal 8 Euro.

Zu allen Konzerten und damit auch zur Show am 8.September im LUX empfiehlt die Band: „Tanzschuhe nicht vergessen“.


INFO-BOX

Links
externer Link www.qbic.de
externer Link www.facebook.com/qbicsoulfunk
externer Link www.lux-linden.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Vera LüdeckAnregungen, Spaß und Kontakte
Samstag ist Bewerbungsschluss für die Bandfactory

11.09.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Vera LüdeckMusikprofis coachen Newcomerbands
Bewerbungsphase für die Bandfactory 2018 gestartet

06.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Pressefreigabe/DrivenByClockworkGewachsen
Driven By Clockwork mit „Paperplane Perspectives“

22.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/DrivenByClockwork

 


, Foto(s): Matteo FabianiEin kleines bisschen Rock’n Roll-Attitüde
Im Interview mit Gerrit Heinemann

08.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Matteo Fabiani

 


, Foto(s): Gus Black, E-Works-PIASSchönheit entdecken
EELS mit 15 neuen Stücken auf „The Deconstruction“

19.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Gus Black, E-Works-PIAS

 




Zur Startseite