Bildrechte: Universal Music

Harmonie und Spaß in Jamaika: Sting und Shaggy haben ein gemeinsames Album produziert.

Die Suche nach einer besseren Zukunft

Sting und Shaggy legen gemeinsames Album vor

10. März 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Universal Music

Der pop-musikalisch äußerst vielseitige Sänger, Bassist und Komponist Sting und der jamaikanische Reggae-Pop-Musiker Shaggy haben mit „44/876“ ein gemeinsames Album aufgenommen, das Mitte April erscheinen soll, außerdem wollen auch beide zusammen Konzerte geben. Für Juli sind auch vier Shows in Deutschland terminiert. „Don´t Make Me Wait“ ist die erste Singleauskopplung aus dem gemeinsamen Werk, das dazugehörige Video ist in Jamaika entstanden, ein Land, zu dem beide Künstler eine besondere Beziehung haben. Sting komponierte hier einst den The-Police-Hit „Every Breath You Take“.

Die Zusammenarbeit von Sting und Shaggy kam über den gemeinsamen Bekannten Martin Kierszenbaum zustande. Kierszenbaum war früher Artist & Repertoire-Manager für Shaggy und ist inzwischen Manager von Sting. Eigentlich sollte Sting als Co-Autor und Gastsänger für ein neues Shaggy-Album tätig werden, dann erkannte man, das beide Stimmen sehr gut miteinander harmonieren und es entstand die Idee eines gemeinsamen Albums.

Zusammen mit einer Auswahl von Musikerinnen und Musikern, die zuvor sowohl für Shaggy als auch für Sting gearbeitet hatten, respektive noch immer arbeiten ging es ins Studio. Musikalisch bietet das Album „44/876“ zeitlose Popmelodien mit „übergroßen Refrains“ und Karibik-Rhythmen, wie es eine Medienmitteilung zusammenfasst. Inhaltlich geht es um Liebe, Hoffnung, Freiheit und Einigkeit. Der Albumtitel bildet dabei die Telefon-Ländervorwahlnummern der Heimatländer beider Künstler ab.

Vier gemeinsame Konzerte im Juli in Deutschland

Sting wird zum gemeinsamen Werk mit Shaggy wie folgt zitiert: „Der rote Faden, der sich durch diese Songs zieht, besteht darin, dass es um eine Suche geht – um die Suche nach einer besseren Zukunft“. Das Album soll in Deutschland am 20.April auf den Markt kommen.

Im Sommer kommt Sting zu vier Konzerten nach Deutschland. Bei den Shows in historischen Spielstätten wird ihn Shaggy unterstützen. Beide wollen sowohl einzeln, als auch gemeinsam auftreten. Das Repertoire soll neben einigen Songs aus „44/876“ auch Musik von Shaggy und Solo-Hits von Sting sowie Klassiker aus seiner Zeit als Bassist und Sänger der britischen New-Wave-Band The Police enthalten, wie unter anderem „Englishman in New York“ oder „Message In A Bottle“.

Die Termine in Deutschland: 8.Juli, Volkspark Mainz, 12.Juli Domplatz, Fulda, 13.Juli, Barockgarten am Festspielhaus in Füssen und 23.Juli Schloss Salem in Salem. Veranstaltet werden diese Konzerte von Live Nation.

INFO-BOX

Links
externer Link www.sting.com
externer Link www.shaggyonline.com
externer Link www.livenation.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Eric Ryan AndersonViele Klassiker von The Police im Programm
Sting präsentiert neuen Konzertmitschnitt aus Paris

03.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Eric Ryan Anderson

 


, Foto(s): Eric Ryan AndersonUngewohnte Sounds und exklusives Konzert
Sting mit neuem Solo-Album live im Bataclan Theater

09.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Eric Ryan Anderson

 


, Foto(s): Universal Music, PressefreigabeWie der Vater so die Tochter
Sting-Tochter Eliot Sumner bringt neues Album raus

08.01.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Universal Music, Pressefreigabe

 




Zur Startseite