Bildrechte: Sven Sindt

Elf Jahre nach ihrer offiziellen Auflösung verspüren Blumfeld wieder Lust auf eine Tournee. Am 30.Mai wird die Indie-Pop-Band in Hannover im MusikZentrum erwartet

Nach mehr als zehn Jahren wieder auf Tour

Blumfeld treten Ende Mai auch in Hannover auf

17. Februar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Sven Sindt

Eigentlich hatte sich die Band Blumfeld vor elf Jahren aufgelöst, dann gab es 2014 und zuletzt im Dezember 2017 einzelne Konzerte und nun ist die Motivation offensichtlich wieder so groß, dass die Musiker im Mai und Juni wieder gemeinsam auf Tournee gehen und auch an neuen Songs arbeiten will. Für Fans der einflussreichen und wegbereitenden deutschsprachigen Indie-Popband, die zu den wichtigsten Vertretern der „Hamburger Schule“ zählt, war das am letzten Donnerstag eine Art Hammer-Meldung. In Hannover werden Blumfeld am 30.Mai im MusikZentrum erwartet.

„Love Riots Revue 2018“ ist das Motto unter dem Blumfeld im Mai und Juni auf Tournee durch Deutschland gehen will und das in der Besetzung der ursprünglichen Bandgründer Jochen Distelmeyer (Gitarre und Gesang), André Rattay (Schlagzeug) und Eike Bohlken (Bass). Die Tour startet am 23.Mai in München und endet am 2.Juni in Frankfurt/Main. Insgesamt sind zehn Konzerte vorgesehen. Eines davon findet am 30.Mai in Hannover im MusikZentrum statt.

Im Club in Hannover-Hainholz war zuletzt vor einigen Jahren Jochen Distelmeyer im Verlauf einer Solo-Tournee in anderer Bandbesetzung zu Gast. Der Entschluss, mehr als zehn Jahre nach Auflösung der Band, doch wieder auf Tournee zu gehen, fiel erst im Dezember, als Blumfeld auf dem „Lieblingsplattenfestival“ in Düsseldorf auftraten. Jener Abend am 16.Dezember 2017 wird in einer aktuellen Medienmitteilung zur bevorstehenden Blumfeld-Konzertreise als „euphorisierend“ beschrieben.

Blumfeld spielten Songs wie „Ghettowelt“, „Zeittotschläger“, „Wohin mit dem Hass“ und „Diktatur der Angepassten“ und der Konzertauftritt hinterließ bei Musikern, Publikum und anderen Beteiligten offensichtlich einen nachhaltig positiven Eindruck. Alte Blumfeld-Klassiker hätten nichts an Aktualität und Dringlichkeit verloren, merkt die Medienmitteilung im Zusammenhang mit dem Gig in Düsseldorf an.

Auf ihrer „Love Riots Revue 2018“ wollen Blumfeld einen Querschnitt aus ihrem langjährigen Schaffen auf die Bühne bringen. Bis zu ihrer Auflösung im Januar 2017 war die Band 17 Jahre aktiv gewesen und gehört neben Bands wie Die Sterne oder Tocotronic zu den populärsten und erfolgreichsten Vertretern der so genannten „Hamburger Schule“.

Karten für das Blumfeld-Konzert am 30.Mai im MusikZentrum Hannover, sind bereits im Vorverkauf erhältlich. Weitere Infos auch über die Webpräsenzen des örtlichen Veranstalters Living Concerts.

INFO-BOX

Links
externer Link www.blumfeld.de
externer Link www.facebook.com/blumfeldoffiziell
externer Link www.livingconcerts.de
externer Link www.facebook.com/livingconcertshannover
externer Link www.musikzentrum-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Björn ReschabekNeue musikalische Diversität
Banana Roadkill präsentieren heute „Hollow“

29.11.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Björn Reschabek

 


, Foto(s): Pressefreigabe/MusikWeinEine Reise durch den Orbit
Videopremiere der hannoverschen Band Lorimer Burst

04.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MusikWein

 


, Foto(s): Julia SchwendnerRolling Stone Weekender lockte 4000 an die Ostsee
Nächstes Jahr neues Schwesterfestival in Süddeutschland

06.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Julia Schwendner

 


, Foto(s): Promo/MetaWiederfinden der inneren Kraft
Hannoveraner Band Meta präsentiert „You, My Dear“

13.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Meta

 


, Foto(s): Michael Sulger20 Stunden Material gesichtet und geschnitten
The Hirsch Effekt stellen „Berceuse“ vor

07.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Michael Sulger

 




Zur Startseite