Bildrechte: Promo/LivingConcerts

Harter und härtester Hardcore nochmal zum Jahresende in Hannover: Nasty kommen am 27.Dezember ins MusikZentrum.

Hardcore-Hochburg Hannover

Ende des Jahres kommen auch noch Nasty

29. November 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/LivingConcerts

Hannover wird von vielen als „Rock-City“ bezeichnet. Das stimmt zweifellos, denn Rock spielt in der Stadt seit jeher eine tragende Rolle in der Musikszene. Spätestens seit diesem Jahr dürfte man der Leinemetropole auch noch den Titel „Hardcore-Hochburg“ verleihen, zumindest im Zusammenhang mit den zahlreichen Shows in diesem Jahr. Bands wie Ignite, Counterparts oder Stick To Your Guns –um nur einige wenige zu nennen- waren jüngst auf hannoverschen Bühnen zu Gast. Mit der belgischen Band Nasty kommen Ende Dezember nochmal Vertreter des härteren bis ganz harten Hardcore in die Stadt und bringen dabei einige weitere Bands mit.

Werden in Hannover Hardcore-Shows angekündigt, strömen oft die Massen in die hiesigen Clubs. Es hängt dabei vom Namen der Band, respektive des Band-Bundles ab, wie angesagt eine Show beim Publikum ist, aber gerade in jüngster Vergangenheit, hieß es nicht selten „ausverkauft“, wenn Hardcore-Shows liefen.

Auch der Stellenwert Hannovers als Veranstaltungsstadt scheint weiter steigend. Counterparts wählten das LUX für ihr einziges Deutschland-Konzert, das lange im Vorfeld ausverkauft war. Stick To Your Guns füllten am letzten Samstag die 60er-Jahre-Halle im Kulturzentrum Faust bis auf den letzten Platz.

Zum Jahresende kommt nun noch die belgische Hardcore-Band Nasty nach Hannover. Direkt nach Weihnachten, am Mittwoch, dem 27.Dezember sind Nasty zu Gast im MusikZentrum.

Ende Dezember mit Empowerment, Harm Shelter und Angst

In diesem Club trat die Band zuletzt im September 2016 im Rahmen der „Taste Of Anarchy Tour“ auf. Mit dabei waren Aversions Crown, Malevolence und Vitja. Nast spielten als Headliner des Pakets bei der damaligen Show zwar nur 40 Minuten, sollen sich bei ihrer Darbietung aber völlig verausgabt haben, wie Augenzeugen und Medien, wie etwa das Count Your Bruises Magazine berichteten.

Nasty eilt der Ruf voraus, im Genre Hardcore besonders hart zur Sache zu gehen. Mit dem Vermerk „Harter und leidenschaftlicher Hardcore“ wird die bevorstehende Show am 27.Dezember in Hannover vom örtlichen Veranstalter Living Concerts angekündigt. Mit „Realigion“ hat die Band ein neues Album dabei, aus dem sie bestimmt einige Stücke spielen wird. Mit dabei sind noch die Bands Empowerment, Harm Shelter und –als opener- Angst.

Für Genre Fans und die Hardcore-Szene wird es wohl ein besonders harter Jahresabschluss. Tickets für die Show von Nasty, Empowerment, Harm Shelter und Angst am 27.Dezember im MusikZentrum Hannover sind an den bekannten Vorverkaufsstellen und über die gängigen Online-Portale erhältlich.

INFO-BOX

Links
externer Link www.nastylc.com
externer Link www.facebook.com/getnasty
externer Link www.livingconcerts.de
externer Link www.facebook.com/livingconcertshannover

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Andreas HornoffPure Notwendigkeit
Fjørt haben „Couleur“ herausgebracht

18.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Andreas Hornoff

 


Geschichten aus einem regen Künstlerleben
Bruce Dickinson bringt Autobiografie heraus

31.10.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Wyatt CloughEine Woche vor „Dead Reflection“
Silversteins neue Single – erste Shows ausverkauft

07.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Wyatt Clough

 


Weniger Parkplätze, mehr Sicherheit
Vor den großen Open-Air-Shows in Hannover

10.06.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Marianne HarrisVor Guns N´ Roses Open-Air in Hannover
Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen und Einlasskontrollen

07.06.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Marianne Harris

 




Zur Startseite