Bildrechte: Promo/Fährmannsfest

Haben beim Platzprojekt ein spektakuläres Musikvideo zu ihrem Song "Identité" gedreht: Passepartout aus Hannover erhalten für den Clip starke Resonanzen.

Eine fröhliche Sommernacht in Hannover-Linden

Passepartout mit spektakulärem Video zu „Identité“

28. November 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

Es war ein Video-Projekt mit anfänglichen Hindernissen, das Endergebnis kann umso mehr als gelungenes Party-Spektakel bezeichnet werden. Die hannoversche Band Passepartout hat am vergangenen Sonntagmittag ihr Musikvideo zu ihrem Song „Identité“ veröffentlicht, das bereits auf große Resonanzen in sozialen Medien gestoßen ist. Der Dreh Ende August dieses Jahres beim PLATZprojekt in Hannover-Linden gestaltete sich offensichtlich zu einer ausgelassenen Freiluft-Fiesta.

Alles was groovt, Spaß und Gute Laune versprüht, dafür steht die hannoversche Band Passepartout mit ihrer Musik, die aus einer knallbunten Wundertüte zu kommen scheint. HipHop, Rap mit deutsch-französischen Texten, Offbeat, Soul, Jazz und Rock´n´Roll sind wichtige Elemente, die den Passepartout-Sound ausmachen. Frisch und feurig in Szene gesetzt.

Im sich dem Ende neigenden Jahr 2017 tourte die Band durch ganz Deutschland, in Hannover darf wohl die Show beim diesjährigen Fährmannsfest zu den Höhepunkten gezählt werden. Ende August schließlich machten sich Passepartout daran ihr Musikvideo-Projekt zum Song „Identité“ zu realisieren. Beim ersten Versuch des Außendrehs beim Lindener PLATZprojekt machte der phasenweise verregnete Sommer dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung. Freunde waren eingeladen, alles war vorbereitet und dann musste der Dreh wegen schlechten Wetters abgebrochen werden (Rockszene.de berichtete).

Der zweite Versuch dann am Dienstag, dem 29.August. Abermals wurden Freunde, Bekannte, Fans und Interessierte zum PLATZprojekt eingeladen und jetzt stimmte von den äußeren Bedingungen alles. Ein warmer Sommertag, der in einen lauschigen Abend und schließlich in eine fröhliche Partynacht mündete, bot offensichtlich beste Voraussetzungen für die Produktion.

Lebensfreude und Flair einer Fiesta

Das Musikvideo zu „Identité“, das von einem Team um Jesse Wiebe, Kim Umlauf und Moritz Bibow realisiert wurde, versprüht pure Lebensfreude und das Flair einer fröhlichen Fiesta. Passepartout feiern mit Fans und Freunden eine Party, wie man sie sonst eher aus südlichen Gefilden kennt. Ein Sambatänzer wirkt mit, ein Jongleur platziert sich auf einem riesigen rosa-schwarzen Elefanten, man chillt und tanzt auf Containerdächern, vor Holzhütten, rund um Lagefeuer. Bengalos erhellen die Szenerie und auch Feuerjongleure setzen Akzente.

Schon gut 24 Stunden nach Veröffentlichung wurde das Video mehr als 50 Mal geteilt, Tendenz am gestrigen Abend: weiter steigend. Zum Video gelangt man über die Links unten in der Infobox.

Gleich zu Beginn des neuen Jahres werden Passepartout schließlich special guest, vermutlich sogar eher very special guest der Album-Release Show von Emerson Prime in Hannover sein. Mehr dazu zu einem späteren Zeitpunkt.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/passepartoutcrew
externer Link www.passepartoutcrew.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jesse WiebeDebütalbum „Wonderseed“ im Januar
Wir präsentieren Emerson Prime und Passepartout im LUX

09.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jesse Wiebe

 


, Foto(s): Jonas VölpelBrettspiele und Bauklötzchen
Modell Bianka aus Hannover stellen „Eskapieren“ vor

30.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jonas Völpel

 


, Foto(s): Constantin RimpelPunk und Art-Pop im Überseecontainer
OWC und Modell Bianka beim Platzprojekt in Linden

14.10.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Constantin Rimpel

 


, Foto(s): Promo/FährmannsfestHannover-Band braucht spontanes Party-Volk
Passepartout drehen heute Musikvideo am PLATZprojekt

29.08.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Fährmannsfest

 


, Foto(s): Miriam RosinDie Katze im Sack
Rock Am Deister mit besonderem Ticketangebot

19.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Miriam Rosin

 




Zur Startseite