Bildrechte: Alex Pavlou

50 Jahre Jethro Tull: Ian Anderson (Bildmitte) spielt mit seiner Band Hits, Klassiker und Raritäten der Folk-Progressive-Rockband.

Multimediales Best-Of-Jubiläum

Ian Anderson spielt Jethro Tull in Deutschland

06. September 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Alex Pavlou

50 Jahre in Sachen Rockmusik unterwegs zu sein, Platten aufzunehmen und durch die Lande zu touren, schaffen nicht ganz so viele Musiker. Ian Anderson, Sänger, Querflötist und Gründer der Progressive-Rockband Jethro Tull wird Ende dieses Jahres die 50 voll machen. Aus diesem Anlass geht er mit Band unter dem Motto „Jethro Tull by Ian Anderson“ auf Deutschlandtour. Ein zweistündiges Best-Of-Programm in zwei Teilen mit Multimedia-Unterstützung wird angekündigt.

Klassiker, Hits und Raritäten sollen das Programm der „Jethro Tull by Ian Anderson“ Tour enthalten, die in der zweiten Septemberhälfte fünf Deutschland-Konzerte vorsieht. Auf der Setlist werden unter anderem Stücke wie „Aqualung“, „Songs From The Wood“, „My God“ und der Jethro-Tull-Identifikations-Hit „Locomotive Breath“ erwartet.

Ian Anderson, der im August sein 70.Lebensjahr vollendete wird die Konzerte zusammen mit seiner Band um John O’Hara (Keyboards, Piano, Akkordeon), David Goodier (Bass), Scott Hammond (Schlagzeug) und dem Rosenheimer Gitarrist Florian Opahle geben.

Die Planungen sehen vor, dass die Shows in zwei Teile à 55 Minuten gesplittet werden, unterbrochen von einer viertelstündigen Pause. Auf eine Leinwand sollen Videos projiziert werden.

Start der Deutschland-Konzerte ist am 23.September im Haus Auensee in Leipzig. Weitere Shows folgen in Berlin (25.September), Wuppertal (26.September), Mainz (29.September) und Osnabrück (30.September).

Karten für die Konzerte sind im Vorverkauf erhältlich, online unter anderem über eventim.de

INFO-BOX

Links
externer Link www.jethrotull.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/PressefreigabeBritische Geschichte über 8000 Jahre
Ian Anderson präsentiert nochmals „Homo Erraticus“

15.04.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite