Bildrechte: Kevin Baldes

Stehen vor mindestens zwei neuen Recording-Projekten: Face To Face.

Live-Album und neue Studio-Aufnahmen

Punk-Rocker von Face To Face haben einiges vor

16. August 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Kevin Baldes

Die kalifornische Punk-Rock-Band Face To Face hat in den kommenden Monaten einiges vor, was Fans der Bands schon jetzt sehr interessieren könnte. Mindestens zwei Recording-Projekte stehen an: Ein Show-Mitschnitt in Südamerika für ein Live-Album und die Aufnahmen zu einem neuen Studioalbum, die im Januar nächsten Jahres mit Descendents-Schlagzeuger Bill Stevenson in dessen Studio in Colorado beginnen sollen. Außerdem haben Face To Face kürzlich einige ihrer Songs in Akustik-Versionen aufgenommen, die ebenfalls veröffentlicht werden sollen. Das verriet Sänger und Gitarrist Trever Keith in einem spontan organisierten Interview mit Rockszene.de.

Ende Juli spielten Face To Face im Rahmen ihrer Tour eine verhältnismäßig intime Club-Show im Mephisto des Kulturzentrums Faust in Hannover (Wir berichteten). Rockszene.de-Mitarbeiterin Lisa Eimermacher traf Sänger und Gitarrist Trever Keith im Anschluss an das Konzert zu einem Gespräch, in dessen Verlauf er unter anderem über die anstehenden Pläne der 1991 gegründeten Band berichtete.

Augenscheinlich hat die Band in den kommenden Wochen und Monaten einiges vor der Brust und das dürfte Fans, die auf mindestens einen neuen Tonträger von Face To Face warten, sicher sehr interessieren.

Im Oktober plane man, eine Show in Südamerika für ein Live-Album aufzuzeichnen, verriet Trever Keith. Das Label Fat Wreck Chord wolle wohl ihre „Live In A Dive“ Serie wieder aufleben lassen, das geplante Live-Album von Face To Face werde dann wahrscheinlich ein Teil davon sein, so der Musiker.

"Bekloppte Idee"

Ganz neue Songs sollen im Januar aufgenommen werden. Dafür werde man mit Bill Stevenson, Schlagzeuger der Melodic Hardcore Band Descendents, in dessen Studio in Colorado gehen, um für ein neues Album zu produzieren.

Spezielle Akustik-Aufnahmen von Face-To-Face-Songs sind bereits im Kasten. Man sei ziemlich gut im Akustikspielen geworden und dem Publikum, für das man vor einiger Zeit besondere Shows gegeben hatte, hätte das sehr gut gefallen, also habe man diese „bekloppte Idee“ gehabt, einige Face-To-Face-Songs in Akustik-Versionen im Studio aufzunehmen, erzählte Trever Keith weiter, ließ aber offen, wann und in welcher Form diese Versionen veröffentlicht werden. Zum Zeitpunkt unseres Interviews Ende Juli wurden die Songs gerade noch im Studio gemixt.

Das komplette Interview mit Trever Keith von Face To Face mit weiteren interessanten Hintergründen zur Band lest ihr in den nächsten Tagen hier auf Rockszene.de.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facetofacemusic.com
externer Link www.facebook.com/facetoface

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Kevin BaldesPunkrock im Schafspelz
Face To Face mit Akustik-Album und Musikvideo

15.09.2018, Von: Lisa Eimermacher/Redaktion, Foto(s): Kevin Baldes

 


Bewegte und unruhige Tage in New York
Show-Mitschnitt von The Who aus 1968 restauriert

04.04.2018, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Dave HoganNachgelegt
The Rolling Stones mit weiteren Deutschland-Shows

27.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Dave Hogan

 


, Foto(s): Grönland RecordsEine Wissenschaft für sich
We Are Scientists präsentieren neues Material

16.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Grönland Records

 


, Foto(s): Kevin MazurKontraste zwischen 48 Jahren
Zwei spezielle Veröffentlichungen der Rolling Stones

18.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Kevin Mazur

 




Zur Startseite