Anzeige:
Bildrechte: Christian Bendel

Headliner beim Heimatzoo-Festival 2017 in Grindau/Schwarmstedt: Die Ska-Punk-Institution Rantanplan.

Wachstum auf dem Land

Heimatzoo-Festival in Grindau meldet komplett

12. Juli 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Christian Bendel

In der Open-Air-Festival-Landschaft Niedersachsens ist das im August stattfindende Heimatzoo-Festival in Grindau/Schwarmstedt nicht mehr wegzudenken. In ländlicher Umgebung auf dem Gelände des früheren Heimatzoos, soll in diesem Jahr am 11.und 12.August gerockt und gefeiert werden. Als überregional renommierter Headliner wurde die Hamburger Ska-Punk-Institution Rantanplan verpflichtet, darüber hinaus spielen auch Bands aus der Hannover-Szene und anderen Teilen Deutschland. Die Besucher erwartet mehr Komfort. Erstmals können in diesem Jahr feste WCs und geflieste Duschen genutzt werden.

Das Heimatzoo-Festival in Grindau direkt bei Schwarmstedt hat sich in den vergangenen Jahren seinen Ruf als familiäres Festival bewahrt. Komplett von Freiwilligen organisiert und durchgeführt ist es den Veranstaltern wichtig, die Ursprünglichkeit des Festivals beizubehalten.

Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang: Die Preise sollen möglichst klein gehalten werden. „Preise wie bei Oma“, ist die Ansage. Dennoch sollen professionelle Bühnentechnik und Organisation sowie attraktive Bands für einen hohen Unterhaltungswert und Spaßfaktor sorgen.Die Hauptbühne ist –wie in den Jahren zuvor- in der riesigen Scheune auf dem Gelände untergebracht, für Akteure, Crew und Besucher eine wettersichere Angelegenheit.

Auf dem Hof steht eine Außenbühne Bühne zur Verfügung. Hier zählen die Auftritte von Singer-/Songwritern, Kasperle-und Improvisitionstheater sowie Zauberei zum Unterhaltungsprogramm. Außerdem es gibt dort Angebote für Kinder und zu später Stunde Lagerfeuerromantik.

Hannover-Szene wieder vertreten

Traditionell präsentiert das Heimatzoo-Festival Newcomer aus der näheren Umgebung und auch aus der Hannover-Szene. Die Rockband Lady Crank ist in diesem Jahr genauso dabei, wie die Alternative-Pop-Punk Band Failed At Scoring oder die Stimmungsmacher von Pussycat Boys. Aus der Singer-Songwriter-Garde der Leinemetropole reist der Singer-/Songwriter Maciek in diesem Jahr nach Grindau.

Schwerpunkte liegen einerseits im weiten Feld von Rock und Punk (Dock54, Kloode, Die Spams, Rantanplan), anderseits soll es auch an eher Sommer-typischen Sounds und Rhythmen nicht fehlen: Reggae soll es von Dudiederatu geben, ein neben Reggae um Dub, HipHop und R´n´B erweitertes Feld wollen Los Rockeros beim Heimatzoo 2017 beackern.

Für internationales Flair werden erneut James and Black aus dem US-Bundesstaat Texas sorgen. Sie waren bereits beim Heimatzoo zu Gast und kamen mit ihrem Guerilla-Soul, wie sie selbst ihren Stil nennen, sehr gut beim Publikum an.

Aus dem Bereich Singer-/Songwriter, Folk, Folk-Punk und ähnlichem sind neben dem Hannoveraner Maciek noch Tom Kirk und Marian Kuprat angekündigt.

Ska-Punk-Institution Rantanplan als Headliner

Eine in Sachen Ska-Punk seit mehr als 20 Jahren live-erprobte und in ganz Deutschland bekannte Band im Line-Up sind Rantanplan aus Hamburg. Kaum ein alternativer Club oder auch Festival, in, respektive auf dem Rantanplan nicht schon auf der Bühne standen, bislang eben noch mit der Ausnahme der des Heimatzoo-Festivals. Nach Grindau werden die Hamburger bestimmt auch einige Songs aus ihrem im Januar dieses Jahres erschienenen neuen Albums „Licht und Schatten“ mitbringen.

Man kann also auch von Wachstum in puncto Namhaftigkeit vereinzelter Bands sprechen, die dem Heimatzoo-Festival zusagen. Jahr für Jahr nehmen auch allgemein die Bewerbungen von Bands für einen Auftritt auf der großen Bühne in der Scheune zu. Das Heimatzoo-Festival wird offensichtlich immer bekannter und bei einigen auch beliebter.

Zelten am Heimatzoo-Gelände ist für Besucher mit Eintrittskarten übrigens kostenlos möglich, ebenso das Parken. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, feste Toiletten und geflieste Duschen nutzen zu können.

Ein Kombiticket für beiden Festivaltage, Freitag, den 11. und Samstag, den 12.August bieten die Veranstalter für 15 Euro an, an den Tageskassen werden jeweils 10 Euro Eintritt genommen. Es gibt die Möglichkeit, Tickets im Vorverkauf zu erwerben, online etwa über eventim.de.

Weitere Infos über die Links unten in der Infobox.

INFO-BOX

Links
externer Link www.heimatzoo.de
externer Link www.facebook.com/heimatzoo

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Sabrina KleinertzMystisch und vielfältig
Autumn Moon-Festival geht in die nächste Runde

28.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Finn MarxZweimal einnetzen im November
I Think I Spider Festivals in Hannover und Göttingen

15.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Finn Marx

 


, Foto(s): Björn ReschabekKreatives Energiebündel
Banana Roadkill präsentieren „Conversation“

05.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Björn Reschabek

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzTanzfläche auf Ackerboden
Reload-Festival feierte mit 10.000 Besuchern

28.08.2017, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


"Entdecke den Süden"
Songwriter-Festival am Samstag in Hannover Linden-Süd

26.08.2017, Von: Redaktion

 




Zur Startseite