Anzeige:
Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Von den Highways auf die Bühne: Anfang August präsentieren The Picturebooks ihren rohen Sound beim Fährmannsfest in Hannover.

Heavy Rock aus der Garage

The Picturebooks bringen den Biker-Spirit auf die Bühne

11. Juli 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Hinter dem klangvollen Namen The Picturebooks stehen zwei wildentschlossene Heavy-Rock-Biker, die eine Leidenschaft für Rock, Blues und Motorräder teilen. Vor drei Jahre veröffentlichten Fynn Claus Grabke und Philipp Mirtschink ihr Debütalbum „Imaginary Horse“. Seither ist viel geschehen – im März tourte das Biker-Blues-Dou mit den Kanadiern Monster Truck durch Europa und veröffentlichten ihr aktuelles Album „Home Is A Heartache“. Bevor sie im Herbst ihre eigene Headline-Tour antreten, spielen The Picturebooks am ersten Augustwochenende auf dem Fährmannsfest in Hannover.

Wenn man sich die beiden Heavy-Rocker so anschaut, hätte man Gütersloh wahrscheinlich nicht sofort als ihre Heimat vermutet. Einen Einblick in ihren Lebensstil gibt ihr Musikvideo zum Song „I Need That Oooh“. Dort sieht man sie auf ihren Maschinen mit wehender Rocker-Mähne über die Highways durch die Wüste Kaliforniens „cruisen“. Nicht weiter verwunderlich ist es da, dass Fynn Grabkes Vater - Skateboardlegende der 80er und 90er Jahre, Sänger und Musikproduzent Claus Grabke – beim Dreh des Musikvideos Regie führte.

Die beiden Freunde lernten sich in einem örtlichen Skatepark kennen und fingen schnell an, mit dem Equipment, das Fynns Vater Claus Grabke als Musiker und Produzent angesammelt hatte, Songs zu schreiben. Ihr aktuelles Album „Home Is A Heartache“ haben Fynn und Philipp in der Garage aufgenommen, in der sie sonst ihre Custom-Bikes bauen. Für die Aufnahmen bauten sie außerdem ihre eigenen Instrumente und ließen sich für die Percussions vom Klang indianischer Musik inspirieren.

„Dieses gesamte Album handelt von uns, zwei besten Freunden, die für lange Zeit weit weg von zu Hause „on the road“ unterwegs sind, und über die Dinge, die uns auf Tour passiert sind. Wie zum Beispiel dem Vorfall in Albuquerque, New Mexico, als auf uns geschossen wurde, fünf Minuten bevor die Show losgehen sollte“, schreiben The Picturebooks in ihrem Facebookeintrag zum neuen Album.

„Wir müssen das nicht tun“, geben sie zu. „Wir müssen nicht tagelang fahren, um vor zehn Leuten zu spielen, in der Hoffnung, dass die morgige Show besser wird. Wir müssen nicht selbst unser Equipment ein- und ausladen. Wir müssen nicht unseren eigenen Van fahren. Wir müssen nicht unsere eigenen Fotos machen und unsere eigenen Videos drehen. Wir müssen nicht über die wertvollsten Geheimnisse singen, die wir in unseren Herzen tragen. Aber wir tun es, weil wir es lieben! Wir tun es, weil wir nichts anderes können. Es gibt keinen Plan B. Auf diesen Straßen werden wir sterben“, halten sie fest.

Nicht ohne Grund lautet der Titel eines ihrer neuen Songs „On These Roads We’ll Die“.

Mit den Bikes auf Tour

Um ihre beiden Leidenschaften, das Biken und die Musik zu verbinden, planen die zwei, so viele Festivals wie möglich mit ihren Choppers anzufahren. Jeder, der sie dabei begleiten oder besuchen möchte, sei dazu herzlich eingeladen: „Egal, ob für ein paar Kilometer oder die komplette Tour, wir freuen uns, euch da draußen zu treffen. Wer kommt mit?“ Deshalb posten sie ihre Routen im Vorfeld online.

Am ersten Augustwochenende werden Sänger und Gitarrist Fynn und Schlagzeuger Philipp Mirtschink beim Fährmannsfest in Hannover neben Bands wie Sondaschule, Abstürzende Brieftauben, Grossstadtgeflüster, Banana Roadkill und The Brew auftreten.

Im September beginnt ihre eigene europäische Headline-Tour, die sie unter anderem durch Deutschland, Österreich, die Schweiz, Großbritannien, Spanien, Frankreich führen wird.

"Wir haben viele Bands supported über die Jahre, waren auf langen Tourneen mit `Monster Truck`, `Kadavar`, `The Answer` und `Les Butcherettes`“, sagt Sänger Fynn Grabke. „Das alles ist natürlich super, aber selber eine 60-tägige Europa-Tour zu headlinen, ist doch etwas ganz Besonderes! Wir können es kaum abwarten, die vielen Freunde, die wir auf den Tourneen gefunden haben, wiederzusehen und hoffentlich viele neue Freunde zu finden. Wir sehen uns auf der Tour", sagt Fynn Grabke.

Am 17. Dezember kehren sie nach Hannover zurück, um im LUX zu spielen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.thepicturebooks.com
externer Link www.facebook.com/ThePicturebooks
externer Link www.faehrmannsfest.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Björn ReschabekKreatives Energiebündel
Banana Roadkill präsentieren „Conversation“

05.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Björn Reschabek

 


, Foto(s): Mathias Bothor"Vielleicht ist der Name ja eine Art Schutzengel"
Selig kündigen neues Album "Kashmir Karma an"

26.08.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Mathias Bothor

 


, Foto(s): Axel HerzigFinale grandios
Fährmannsfest 2017 endet mit Besucherrekord

07.08.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Axel Herzig

 


, Foto(s): Torsten GadegastGeburtstags-Punk und andere Überraschungen
So war es beim Fährmannsfest am Samstag

06.08.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Torsten GadegastFriedlich-fröhliches Beisammensein
Gemütlicher Start ins Fährmannsfest-Wochenende

05.08.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Torsten Gadegast

 




Zur Startseite