Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Für die Shows von Depeche Mode am 11. und 12. Juni in Hannover gelten laut Veranstalter Hannover Concerts besondere Sicherheitsbestimmungen.

Verschärfte Kontrollen

Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bei Depeche Mode

23. Mai 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Bei allen Depeche Mode Open-Air-Konzerten in Deutschland und der Schweiz müsse mit verstärkten Sicherheitsmaßnahmen gerechnet werden, heißt es in einer Presseinformation von Live Nation. Aufgrund möglicher Gefährdung durch Anschläge seien unter anderem zusätzliche Einlasskontrollen mit Metalldetektoren und Bodychecks erforderlich, die gegebenenfalls längere Wartezeiten mit sich bringen könnten. Außerdem gebe es ein Verbot des Mitführens größerer Taschen, Rucksäcke und Helme. Dies gilt auch für die Depeche Mode Shows am 11. und 12. Juni in der HDI Arena in Hannover, so die Information weiter.

Um den Schutz der Zuschauer, Künstler und des Personals angesichts potenzieller Anschlagsgefahr auszuweiten, seien verstärkte Sicherheitsvorkehrungen und –kontrollen, erhöhte Wachsamkeit und gemeinsame Anstrengungen erforderlich. Man befinde sich im Dialog mit der Polizei und den zuständigen Behörden über sämtliche sicherheitsrelevante Aspekte.

„Unser Ziel ist es, die Kultur als wesentliches Merkmal einer freien und offenen Gesellschaft nicht einschränken zu lassen und unser gewohntes Leben soweit wie möglich aufrecht zu erhalten“, erklärt Marek Lieberberg, Geschäftsführer von Live Nation in Deutschland, und bittet um Verständnis für notwendige Sicherheitsmaßnahmen.

Die Besucher werden dazu angehalten, sich auf das Mitbringen von Handys, Schlüsselbunde, Portemonnaies bzw. kleinerer Kosmetiktäschchen zu beschränken und vom Mitbringen verzichtbarer Gegenstände abzusehen. Damenhandtaschen bis zu einer Größe von DIN A4 werden nach händischer Kontrolle zugelassen.

Weiterhin werden die Zuschauer gebeten, rechtzeitig zum Veranstaltungsort zu kommen, um genauere Kartenüberprüfungen und Bodychecks zu gewährleisten und den Einlass zu beschleunigen.

Folgende Einlass- und Spielzeiten sind für die beiden Shows am 11. und 12. Juni in der HDI Arena in Hannover vorgesehen: Der „Early Entry“ beginnt um 16.15 Uhr, der generelle Einlass ist für 16.30 Uhr angesetzt. Um 19.45 Uhr soll die Supportband Algiers auf die Bühne gehen, bevor der Auftritt von Depeche Mode um 21.00 Uhr startet.

Tickets für die Show am 11. Juni sowie für das Zusatzkonzert am 12. Juni sind an den Vorverkaufsstellen und über den örtlichen Veranstalter Hannover Concerts erhältlich.

INFO-BOX

Links
externer Link www.depechemode.com
externer Link www.hannover-concerts.de
externer Link www.livenation.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Bernie De ChantEin musikalischer Rückblick auf das Jahr 2002
Nada Surf im November im Capitol

24.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Bernie De Chant

 


, Foto(s): Tine AckeDer Panik-Rocker kommt nach Hannover
Udo Lindenberg spielt in der TUI-Arena

19.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Tine Acke

 


, Foto(s): Till von MallinckrodtDie „Revolte“ geht in die Verlängerung
Flash Forward spielen im September in Hannover

19.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Till von Mallinckrodt

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz„Ein guter Unterbau ist wichtig“
Im Interview mit Stadt-Eventmanager Ralf Sonnenberg

07.04.2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzDie Luft brennt, die Erde bebt
Metalcore-Bands um Heaven Shall Burn im Capitol

20.03.2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 




Zur Startseite