An Interessen angepasst

Video-Plattform musical.ly in fünfter Version

19. Januar 2017, Von: Redaktion

Die Macher der Social-Video-Plattform musical.ly sind offensichtlich um eine stete Weiterentwicklung ihres Angebots bemüht. Inzwischen ist die bereits fünfte Version der App verfügbar und die soll den Nutzern, bei musical.ly „Muser“ genannt, neue Möglichkeiten in Sachen Information und Unterhaltung bieten, vor allem, den jeweils technisch ermittelten Interessen angepasst.

Regelmäßig viel Bewegung und Entwicklung bei musical.ly. Die 2014 gestartete Social-Media-Plattform baut ihr Angebot in diesem Jahr immer weiter aus. Zunächst wurde die Startseite umgestaltet, im Wesentlichen sollen die Nutzer schneller und gezielter an Informationen und Unterhaltung gelangen, die ihren scheinbaren, anhand von Nutzer-Profilen und –Verhalten technisch analysierten Interessen am meisten entsprechen. In ähnlicher Form sind vom Grundsatz auch andere soziale Netzwerke ausgerichtet.

Videos, die den eigenen Vorlieben entsprechen, sollen auf musical.ly noch schneller gefunden werden, außerdem sollen den „Musern“ auch vermehrt Videos aus ihrer Region vorgeschlagen werden, damit von der Plattform festgestellte „Trends aus ihrer näheren Umgebung“ nicht verpasst werden, wie es eine aktuelle Medienmitteilung ausdrückt. Zudem ist jetzt auch eine Kategorisierung der „musical.lys“ möglich.

Neu ist ferner, dass es nun ebenfalls möglich ist, Livestreams direkt über musical.ly zu übertragen und so genannte 10-Sekunden-Casts zu erstellen, dieses Feature hielt bislang nur die App live.ly bereit.

„2017 wird für unsere stetig wachsende Community noch ereignisreicher, als die letzten beiden Jahre“, wird Verena Papik, Head of musical.ly Europe zu den Entwicklungen zitiert.

INFO-BOX

Links
externer Link www.musical.ly

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff KahraWissen, was sie wollen
Jimmy Eat World im Rockszene-Video-Interview

14.06.2018, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Constantin RimpelKönnern auf die Finger schauen
The Hirsch Effekt starten neue Video-Reihe

18.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Constantin Rimpel

 


, Foto(s): Robert GrischekMit den Fanta 4 in den virtuellen Untergrund
Die Hip-Hop-Band präsentiert Augmented Reality Video

03.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Robert Grischek

 


, Foto(s): Promo/OpenWaterCollectiveEntfremdung und Vertrautheit
Open Water Collective stellen am Freitag „Pech“ vor

09.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/OpenWaterCollective

 


, Foto(s): Lisa EimermacherÜber Schultern und auf Finger geblickt
Vier Tage hinter den Kulissen eines Live-Video-Drehs

24.07.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Lisa Eimermacher

 




Zur Startseite