Bildrechte: Swillus

Melodic-Hardrock aus Hannover aufgefrischt: Fair Warning präsentieren Album mit Neuaufnahmen.

„Künstlerisch kompetenter als damals“

Fair Warning präsentieren Neuaufnahmen

23. November 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Swillus

Die 1990 in Hannover gegründete Melodic-Hardrock Band Fair Warning hat in diesen Herbstwochen eine Art Coup gelandet. Vor knapp drei Wochen kam mit „Pimp Your Past“ ein Album auf den Markt, das Neueinspielungen ausgesuchter Songs aus den Jahren 1992 bis 1997 enthält. Einige Stücke wurden dabei mit neuen Arrangements versehen, um dem Ganzen Frische und Schwung zu geben, wie die Band sagt. Wir haben einige Hintergrundinformationen dazu.

Dieses Album-Projekt sei eine Idee der japanischen Plattenfirma von Fair Warning gewesen, verrät Bassist Ule Ritgen und zunächst sei man ein wenig skeptisch gewesen, schritt dann aber bald darauf zur Tat. Japan gehörte in den 1990er-Jahren zu den wichtigen Märkten für die Band, von einigen Alben sind dort Stückzahlen im sechsstelligen Bereich verkauft worden.

Für „Pimp Your Past“, das am 28.Oktober über Steamhammer/SPV in den Handel gekommen ist, suchte man sich Songs aus den zwischen 1992 und 1997 erschienen Alben „Fair Warning“, „Rainmaker“ und „Go!“ aus, ging ins Studio und spielte die ausgewählten Stücke neu ein.

Einige Arrangements unterscheiden sich in puncto Groove, Tempo, Gitarrenarbeit und Basssound von den Originalen. Ziel war es, instrumentale Einzelheiten aufzufrischen, so dass sich Originale und die Versionen auf „Pimp Your Past“ recht deutlich voneinander unterscheiden. Gitarrist Helge Engelke wird dazu wie folgt zitiert: „Wir alle haben uns als Musiker weiterentwickelt, sind heute lockerer und in gewisser Weise auch künstlerisch kompetenter als damals.“

„Nachdem wir uns entschieden hatten, die Songs nicht einfach nur neu einzuspielen, sondern ihnen das ein oder andere frische Arrangement zu geben, kam auch für uns selbst Schwung und mindestens ebenso viel Entdeckerfreude ins Spiel“, ergänzt Ule Ritgen.

Bemerkenswert sicher, dass Sänger Tommy Heart offenbar noch genauso gut bei Stimme ist, wie vor rund 20, 25 Jahren. Die Bandbreite und der Tonumfang ändern sich bei einigen Sängern im Laufe der Karriere und mit fortschreitendem Lebensalter, so dass bei einigen Bands hier und da Anpassungen notwendig sind. Bei Fair Warning offensichtlich nicht, sind doch sämtliche Songs in der jeweils gleichen Tonart wie in den Neunzigern.

Für Fans von melodischem, mitunter eingängigem Hardrock mit zum Teil Ohrwurm-Refrains könnte „Pimp Your Past“ ein Tipp sein, Fans von Fair Warning dürften möglicherweise bereits zugegriffen haben.

Elf Fair-Warning-Songs sind auf dem Album in neuen Versionen enthalten: „Longing For Love“, „One Step Closer“, „Out On The Run“, „When Love Fails“, „Long Gone“, „Burning Heart“, „Pictures Of Love“, „Angels Of Heaven“, „Rain Song“, „Save Me“ und „Don´t Give Up”.

Der Artikel wurde aktualisiert - 24.11.2016

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/FairWarningMelodicRock
externer Link www.spv.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff Kahra

Rock lebt!

Wolfmother mit Härte und Gefühl in Hannover

19.11.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Martin Hausler

Gotthard vor 25-jährigem Jubiläum

Große Tournee mit Halt auch in Hannover

25.07.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Hausler

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Diebe der Nacht

Human Fortress haben fünftes Album draußen

30.03.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


Zum Kennenlernen und zum Weiterbilden

Im Januar neue Kurse bei der PPC Music Academy

21.12.2015, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Nach vorläufigem Karrierehöhepunkt wieder Neues

Hardrocker Axel Rudi Pell präsentiert „Game Of Sins“

12.11.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite