Bildrechte: Lars Peters

Folgen eines schweren Herzinfarktes: Status-Quo-Gitarrist Rick Parfitt, hier bei der bis dato letzten Hannover-Show der Band im November 2013, wird die bevorstehende Tour der Band nicht spielen können.

Status Quo auch in Hannover ohne Rick Parfitt

Folgen eines Herzinfarktes machen Touren unmöglich

17. September 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

Status-Quo-Gitarrist-, Sänger-und Komponist Rick Parfitt wird die bevorstehende „Last Night Of The Electric“ Tour, die Abschiedstournee der Band in vollverstärkter Formation, nicht absolvieren können. Parfitt erlitt im Juni nach einem Konzert in der Türkei einen schweren Herzinfarkt mit Komplikationen, von dem sich der Musiker derzeit erholt. Sein Gesundheitszustand lasse es jedoch nicht zu, mit Status Quo die terminierte Tournee zu spielen, informiert das Management der Band. Auch beim Konzert in Hannover, am 25.November in der Swiss Life Hall, wird Rick Parfitt nicht mit dabei sein, er wird von dem irischen Gitarristen Richie Malone vertreten.

Rick Parfitt, von Fans der Band vor allem wegen seines markanten, harten Rhythmusgitarrenspiels verehrt, das den Sound von Status Quo entscheidend prägt, wird bis zum Ende des Jahres keine Konzerte spielen können. Das gab die Band und ihr Management in einer Erklärung auf der Website und der Facebook-Seite der britischen Rock´n´Roll- und Boogie-Rock-Band bekannt.

Der Gesundheitszustand des 67-jährigen Musikers, der seit fast 50 Jahren mit Status Quo um die Welt tourt, lasse eine Konzertreise derzeit nicht zu, teilt das Management der Gruppe mit. Parfitt hatte im Anschluss an ein Konzert am 14.Juni im türkischen Antalya einen schweren Herzinfarkt erlitten. Bereits 2014 musste er sich nach einem ersten Herzinfarkt einer Bypass-Operation unterziehen. Der Zwischenfall im Juni in der Türkei soll jedoch weitaus schlimmer und gefährlicher gewesen sein. Wie Manager Simon Porter berichtet, hätte Parfitt eigentlich im Sterben gelegen, er hätte einige Minuten reanimiert werden müssen.

Rückkehr auf die Bühne ungewiss

Rick Parfitt würde sich derzeit gut erholen und ein relativ normales Leben im Alltag führen können, er sei aber weit davon entfernt, den strengen, hart terminierten Tourplan von Status Quo im weiteren Verlauf dieses Jahres durchzustehen, berichtet Porter weiter. Der Gitarrist, der gleichzeitig bei einigen Status-Quo-Songs („Little Lady“, „Rocker´s Rollin´, „Whatever You Want“, „Big Fat Mama“, „Mystery Song“, „Again And Again“ u.a.) auch als Lead-Sänger fungiert, habe in Folge der Infarktes auch leichte kognitive Beeinträchtigungen davongetragen und befinde sich in neuropsychologischer Behandlung. Die Mediziner seien zuversichtlich, dass Parfitt wieder vollständig gesund werden kann, sagt der Manager.

Ob Rick Parfitt jedoch jemals wieder mit Status Quo auf eine Bühne gehen kann, bleibt offen. Eine endgültige Entscheidung darüber werde nicht vor nächstem Jahr fallen, heißt es in der veröffentlichten Stellungnahme.

Status Quo werden ihre angekündigte Abschiedstournee in vollverstärkter Besetzung nun ohne den Gitarristen spielen, der im Gespann mit Sänger und Gitarrist Francis Rossi zu den markanten Identifikationsfiguren der britischen Band zählt. Rossi und Parfitt, die beiden Quo-Musiker mit den Telecaster-Gitarren schmücken das Artwork der Tourneeplakate. Beide sind als Musiker-Paar mit ihren Gitarren eine Art Markenzeichnen der Band. Rick Parfitt unterstützt die Pläne der Band, ohne ihn die Tour zu spielen, um die Fans nicht zu enttäuschen.

Gitarrist Richie Malone springt ein

Für Rick Parfitt wird nun der irische Gitarrist Richie Malone mit Status Quo die bevorstehenden Konzerte spielen. Malone hatte bereits im Sommer vertretungsweise bei einigen Festival-Shows ausgeholfen, spielt ebenfalls eine helle Telecaster-Gitarre im ähnlichen Stil und Sound wie Parfitt selbst. Die Rhythmusgitarren-Legende ersetzen, wird er in Augen und Ohren eingefleischter Fans wohl kaum können, aber dass er sich als Musiker gut bei Status Quo einfügt, hat er schon mehrfach bewiesen.

In Hannover werden Status Quo am 25.November in der Swiss Life Hall auftreten, als special guest sind, wie zuletzt 2013 wieder Uriah Heep mit dabei. Karten sind noch im Vorverkauf erhältlich.

Die Europatournee startet am 12.Oktober in der österreichischen Hauptstadt Wien. An diesem Tag wird Rick Parfitt 68 Jahre alt.

INFO-BOX

Links
externer Link www.statusquo.co.uk
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Stimmgewaltig mit Akustikgitarre

Northcote, Matze Rossi und Jon Snodgrass bald im Lux

18.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Ross Woodhall

Rocken ohne Rucksack

Neuigkeiten zum Status-Quo-Konzert in Hannover

12.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Ross Woodhall

 


Bon Jovi stellen neue Musik vor

Neues Album soll Mitte Oktober kommen

16.08.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Christie Goodwin

Die elektrischen Gitarren an den Nagel hängen

Status Quo kündigen letzte vollverstärkte Shows an

22.03.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christie Goodwin

 


, Foto(s): Lars Peters

Noch einmal, und dann den Stecker raus

Status Quo vor letzter großer Tournee

03.02.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

 




Zur Startseite