Bildrechte: Carl Glover

Wollen nach eigenem Gefühl ihr "bislang bestes Album" gemacht haben: Die britische Progressive-Rockband Marillion.

Eine Frage der Einschätzung

Marillion kündigen „FEAR“ und Deutschland-Shows an

23. Juni 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Carl Glover

Die britische Progressive-Rockband Marillion kündigt mit „FEAR“ ihr 18.Studioalbum an, das am 23.September über earMusic in den Handel kommen soll. Eigentlich eine Standardmeldung wie so viele, die täglich durch Musikszene zirkulieren. Im Fall von Marillion fällt aktuell noch die Einschätzung schwer, was zu erwarten ist. Fünf neue Songs werden angekündigt, vermutlich einige davon mit Überlänge und mit dem Album-Titel, der für „Fuck Everyone And Run“ steht, will man offensichtlich provozieren, aber keinesfalls beleidigen. Die Deutschlandauftritte der Band sind noch im Sommer, vor der Veröffentlichung des Albums, terminiert.

„FEAR“ (Fuck Everyone And Run) ist der Nachfolger der von der Kritik unterschiedlich aufgenommenen Albums „Sounds That Can´t Be Made“ aus dem Jahr 2012 (Besprechung auch hier auf Rockszene.de in der Rubrik „Gehört und Gesehen“). Fans der Band dürften wohl an neuer Musik der 1979 in Aylesbury gegründeten Band sehr interessiert sein.

Bemerkenswert ist, dass sich Marillion in ihrem Stil über die Jahre stets entwickelt haben und auch mit der Zeit gegangen sind. Seit geraumer Zeit gewinnt die Band auch zahlreiche jüngere Fans aus dem Indie-/Alternative-Bereich. Wer die Band in erster Linie mit ihren großen Erfolgen aus den Achtzigern in Verbindung bringt, dürfte sich heutzutage eher wundern und womöglich auch nur noch wenig mit Songs und Sounds anfangen können.

Dennoch touren Marillion dann und wann zusammen mit anderen populären Acts, die eher dem Hard-und Classic-Rock zugeordnet werden und auch heute noch nach alter Schule musizieren. Da wären Deep Purple, Manfred Mann´s Earthband und Foreigner. Diese Bands supporten Marillion bei einigen Open-Air-Konzerten im Sommer im Deutschland. Darüber hinaus spielt die Band noch eigene Clubshows. Zuletzt war man ausgiebig in Südamerika unterwegs und spielte dort in größeren Locations.

Zwischen dem 14.und 19.Juli sind Clubkonzerte in München, Erfurt, Wertheim, Stuttgart und Berlin terminiert, die Open-Airs steigen am 20.Juli in Fulda und im Zeitraum 5. bis 8.August in Schwetzingen, Nürnberg und Köln. Gut möglich, dass Marillion bei den Open-Airs mit den genannten Classic-Rock-Größen verstärkt auf alte Hits aus ihrem Archiv zurückgreifen müssen oder werden, um das Publikum nicht zu sehr zu überraschen, das bekannte Songs „von früher“ hören möchte. Auch das ist eine Frage der Einschätzung.

Es ist außerdem eher ungewöhnlich, dass eine Band in einem Zeitraum vor der Veröffentlichung eines neuen Albums tourt. Marillion tun das, das Erscheinen von „FEAR“ ist erst für den 23.September angekündigt.

Selbstironie oder kräftiger Schlag auf die Werbetrommel

Der Albumtitel ist eine Textzeile aus dem Song „New Kings“, vorgetragen in klagender Falsettstimme des zuweilen extravagant-exaltierten Frontmanns Steve Hogarth. Dieser sagt zum neuen Album: „Wir haben den Titel „FEAR“ schon einigermaßen genüsslich verwendet, in erster Linie, weil er zeigt, dass wir nichts aus dem Weg gegangen sind, aber dabei mit einer gewissen Traurigkeit. Im menschlichen Verhalten gibt es zwei grundsätzliche Impulse: Liebe und Angst – und alles Gute kommt von der Liebe.“

„Auf „FEAR“ widmet sich Marillion den großen Lebensthemen, aber sie halten es nicht für ihre Aufgabe, den Menschen zu predigen“, fasst es eine aktuelle Medienmitteilung zusammen, zudem soll diese Platte „nach dem erklärten Gefühl der Band“ ihre bislang beste sein.

Eine Spur Selbstironie oder ein besonders kräftiger Schlag auf die Werbetrommel? Man wird es Mitte September oder bereits im Verlauf der Shows im Juli erfahren.

INFO-BOX

Links
externer Link www.marillion.com
externer Link www.mfpconcerts.com
externer Link www.ear-music.net

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Wacken Open Air

Langer Endspurt

Deep Purple mit neuem Album auf Abschiedstour

07.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Wacken Open Air

 


, Foto(s): rock-am-ring.de/mlk.com

Rock am Ring 2017 zurück zum Nürburgring

Für Mendig gekaufte Karten bleiben gültig

06.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): rock-am-ring.de/mlk.com

 


, Foto(s): Vera Lüdeck

Kontakte und konstruktive Kritik

Eindrücke von der Bandfactory 2016

22.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Vera Lüdeck

 


, Foto(s): Stefan Knaak

Ein ereignisreiches Jahr

The Noisy Blacks mit „Waiting For The End" Live-Video

19.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Stefan Knaak

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Tourstopp kommenden Freitag in Hannover

Wir verlosen Freikarten für Wolfmother im Capitol

15.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite