Bildrechte: J.Konrad Schmidt

"Blech-Blas-Rap" aus Göttingen. Flooot bringen zum Gig auf der Fête de la Musique in Hannover ihr Debütalbum "Flooot Zeug" mit.

„Flooot Zeug“ sicher gelandet

Göttinger mit Debüt vor „Fête“-Show in Hannover

20. Juni 2016, Von: Redaktion, Foto(s): J.Konrad Schmidt

Seit geraumer Zeit ist die Göttingen Funk-, Rap- und Reggae-Band Flooot auch in Hannover alles andere als unbekannt und auch in der Leinemetropole, sowie der Region, live unterwegs. Man mag sich an die Show bei Rock am Deister 2014 oder an den gefeierten Gig beim Fährmannsfest 2015 erinnern. Kürzlich haben Flooot ihr Debütalbum vorgestellt, bei dem auch Jost Nickel, Schlagzeuger von Jan Delay´s Band Disko No.1 mitgewirkt hat. Dienstag sind Flooot in Hannover bei der Fête de la Musique zu Gast.

Funk, Rap, Reggae, Jazz und Pop mit kräftig Gebläse - dafür stehen Flooot aus Göttingen, die unter ihrem früheren Namen What The Funk im Jahr 2012 in Hannover das Landesfinale Niedersachsen des local heroes Bandwettbewerbs gewannen.

Mittlerweile nennen sie ihren Stil kurz und bündig „Blech-Blas-Rap“ und haben nach einjähriger Produktionszeit ihr Debütalbum „Flooot Zeug“ fertiggestellt. Aufgenommen wurde in verschiedenen Studios in Hamburg und Göttingen, live vorgestellt haben Flooot ihr „Flooot Zeug“ Anfang Juni bei einem Open-Air-Konzert auf dem Göttinger Wilhelmsplatz. Recht voll war der Platz, als man in der Zeit von 21.30 Uhr – 23.00 Uhr ein stimmungsvolles Konzert spielte, das audiovisuell mitgeschnitten wurde.

Vor wenigen Tagen hat die Band ihren Song „Tok Tok“ als Auskopplung aus dieser Show als Live-Video auf YouTube veröffentlicht und am vergangenen Wochenende rührte man mit drei Kurz-Gigs in drei Stunden die Werbetrommel im Einzelhandel ihrer Heimatstadt, wo das Album auch in den Regalen steht.

Elf Songs haben es auf „Flooot Zeug“ geschafft, beim Opener „Krank vom Funk“ wirkt als spezieller Gast Jost Nickel, sonst Schlagzeuger bei Jan Delay´s Band Disko No.1 mit. Die Band hat für das Album kaum Kosten und Mühen gescheut. Die CD hat man im Digipack mit 16-seitigem Booklet aufgelegt.

Doch nicht nur das scheint besonders bemerkenswert für die junge Newcomerband. Die Streicher zum „Göttingen Song“, dessen Musikvideo bereits vor geraumer Zeit erschien und bereits hunderttausendfach angeklickt wurde, hat das Göttinger Symphonie Orchester beigesteuert.

In Hannover mögen sich einige noch an die durchaus feurige und stimmungsvolle Show von Flooot auf dem Fährmannsfest im letzten Jahr erinnern. Am morgigen Dienstag, den 21.Juni, ist die Band bei der Fête de la Musique in Hannover für einen Auftritt auf der Bühne am Schillerdenkmal auf der Georgstraße angekündigt. Die dortige Show ist für 18.00 Uhr geplant.

INFO-BOX

Links
externer Link www.flooot.de
externer Link www.facebook.com/fetedelamusiquehannover

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Thomas HauschildLong Distance Calling haben was zu feiern
Jubiläumstour startet in Hannover im Béi Chéz Heinz

15.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Hauschild

 


, Foto(s): Holger FichtnerFährmannsfest 2017 mit den ersten Bands
Fiddler´s Green und Abstürzende Brieftauben dabei

09.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Holger Fichtner

 


40 Jahre „Damned Damned Damned“
Erstes Punk-Rock-Album aus U.K. neu aufgelegt

07.02.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Martin Huch /Cover, PressefreigabeKinder-Rock-Musical aus Hannover
Anke Sobek und Ferdy Doernberg mit vielen Gästen

06.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch /Cover, Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabePunk-Rock schnell und laut
Hildesheimer Riot Company Mittwoch im Rocker

04.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite