Bildrechte: Sears Portrait Studio

Berührungsängste, wie es sie hier augenscheinlich bei The Burning Hell gibt, sind bei Ruby-Tuesday-Konzerten in der Glocksee selten. Die kanadische Band tritt hier am 7.Juni auf.

Ruby Tuesday trotzt Fußball und Sommerpause

Café Glocksee setzt Reihe an Dienstagen fort

30. Mai 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Sears Portrait Studio

Im Frühjahr und Sommer werden einige Club-Besitzer und Veranstalter von Indoor-Konzerten nicht selten ein wenig unruhig. Vor allem, wenn sportliche Großereignisse anstehen, denkt mancher an eine Sommerpause und die vorübergehende Einstellung fast aller Konzertaktivitäten, weil sich scheinbar fast alle Menschen nur noch im Freien aufhalten wollen und/oder am TV- Sportübertragungen verfolgen. Das Café Glocksee, eigentlich ab dem 7.Juni in der Sommerpause, ist einer der Clubs in Hannover, die im Sommer nicht nur vereinzelt Konzerte anbieten. Die populäre Traditionsreihe Ruby Tuesday soll durchgezogen werden.

Die Dienstagsreihe „Ruby Tuesday“ im Café Glocksee in der Calenberger Neustadt ist seit vielen Jahren eine der populärsten und besucherstärksten Konzertreihen der alternativen Szene Hannovers. Bei kostenlosem Eintritt öffnet das Café Glocksee jeweils dienstags seine Tür und präsentiert –vom zeitlichen Ablauf in der Regel ziemlich locker geregelt- ein bis zwei Bands. Oft treten hier vom musikalischen Aspekt und vom Gesamterscheinungsbild her gesehen ziemlich originelle Bands aus unterschiedlichsten Stilrichtungen oft. Natürlich im weitesten Sinn aus dem alternativen Umfeld.

Das können Newcomer aus Hannover und der Region sein oder auch Bands aus anderen Teilen Deutschlands, Europas und der großen weiten Welt.

Der „Ruby Tuesday“ gehört zu den Publikumsmagneten in der hiesigen Szene: Der Eintritt ist kostenlos, die Getränke verhältnismäßig preisgünstig, draußen im Innenhof des Glocksee-Geländes gibt es gute Gelegenheiten, zu entspannen, herumzulümmeln oder abzuhängen (was so ungefähr auf das Gleiche hinausläuft) , besonders bei für Außenaktivitäten günstigem Wetter. Einen Imbisswagen findet man auch häufiger im Hof.

Trotz der offiziellen Sommerpause des Café Glocksee, die am 7.Juni beginnt, haben sich die Macher entschlossen, die Ruby-Tuesday-Reihe an Dienstagen nach bewährtem Muster weiterlaufen zu lassen. Mit Bands, die abseits des so genannten Mainstream musizieren und unterhalten.

Am 7.Juni sind das The Burning Hell , eine Americana-, Folk-und Indie-Band aus Kanada, am 14.Juni tritt Brother Grimm auf, eine Band, die psychedelischen Post-Pop und Geisterhaus-Blues ankündigt. Direkt eine Woche später, am Dienstag, den 21.Juni, stehen die Abots auf der Bühne, um ihren Acoustic-Indie-Rock mit Folk-Elementen vorzustellen.

Härteren Stoff gibt es schließlich am 28.Juni, wenn die Stoner-/Heavy-Psychedelic-Rock- Band Fuzzibär beim Ruby Tuesday in der Glocksee an der Reihe sein wird.

Im Anschluss an die Bandauftritte legen in der Regel wechselnde DJs Musik in Richtung Punk, Electro und Groove- Beat auf.

Was außerdem in Hannover an Konzerten und Partys im Juni läuft, findet ihr bei uns im Rockszene.de-Terminkalender. Dort kann man sich auch weiterhin die Termine nach Clubs sortiert anzeigen lassen:
Zum Terminkalender hier klicken

INFO-BOX

Links
externer Link www.cafe-glocksee.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

Neues Team plant die Zukunft
Indiego Glocksee bleibt vorerst geschlossen

24.11.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Stephanie SeveranceErotische Riffs und Feuerregen
The Grizzled Mighty stellen sich in der Glocksee vor

04.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Stephanie Severance

 


, Foto(s): Thomas PlagaMutiger, tiefgründiger, ernster
Marius Tilly mit neuen Songs bald in Hannover

24.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Plaga

 


, Foto(s): Promo/POTBLive-Jubiläumsparty im Café Monopol
IG Rock Langenhagen feiert 30-jähriges Bestehen

21.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/POTB

 


, Foto(s): Lisa Eimermacher„Ein schöner Ort für diese Art von Abenden“
„Ruby Tuesday“ im Café Glocksee mit Linda Rum

13.07.2017, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 




Zur Startseite