Bildrechte: Axel Herzig

Die Fährmannfest-Kulturbühne auf der Faustwiese bietet bei kostenlosem Eintritt alljährlich ein besonderes Programm.

Platz nehmen oder stehen

Programm der Fährmannsfest Kulturbühne wächst

14. April 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Axel Herzig

Nicht nur auf der großen Musikbühne des Fährmannsfestes wächst in diesen Tagen und Wochen das Programm, auch die Kulturbühne auf der Faustwiese verzeichnet regelmäßig Zugänge an Bands, kleinen Besetzungen und Einzelkünstlern. Für das hannoversche Open-Air vom 5.-7.August in der Calenberger Neustadt und in Linden- Nord gibt es auf beiden Bühnen neue Bestätigungen, besonders interessant wird für immer mehr Menschen, was auf der Kulturbühne bei kostenlosem Eintritt passiert.

Für die Musikbühne haben die Fährmannsfest-Macher bereits einige bekannte Namen verraten: Selig werden im August spielen, TÜSN, Liedfett, Antilopen Gang, Epitaph, Wisecräcker, Schnipo Schranke und eine Reihe von lokalen, regionalen und überregionalen Newcomern.

Die Programmorganisatoren auf der Kulturbühne setzen sich jedes Jahr zum Ziel, besondere Akzente zu setzen, Künstler mit einem hohen Maß an Originalität zu verpflichten, Acts, die bislang noch keinem größeren Publikum bekannt sind, denen einer kleinerer Bühnen-und Publikumsrahmen zuträglich erscheint. Gleichzeitig ist es Ziel ruhigere, leisere Töne anzubieten und auch die traditionellen Inhalte zu pflegen. „Die Kulturbühne ist keine Rock´n´Roll Bühne“, betont Fährmannsfest-Geschäftsführer Peter Holik gern in diesem Zusammenhang.

Das ist in der Tat so. Die Atmosphäre rund um die Kulturbühne auf der Faustwiese ist durchaus speziell. Der Eintritt ist kostenlos und einige Besucher treffen sich hier eher zum Klönen, Essen und Trinken, nehmen an den Biertischgarnituren Platz, während auf der Bühne Musik gemacht wird. In manchen Momenten wirkt das Szenario wie ein alternativer Biergarten mit Nebenbei-Live-Musik, in anderen Momenten herrscht durchaus richtig viel Aufmerksamkeit, es gibt Interaktionen mit dem Publikum und Stimmung und Applaus.

Es kommt auf den Act, die Spielzeit, das Wetter und das Publikum an, ob eine Show-, Entertainment oder Konzertatmosphäre entstehen oder das Ganze zu einer gemütlichen Unterhaltungsuntermalung gerät.

Beatbar mit LoFi-Cøre

Auch beim Fährmannsfest 2016 werden, wie in vielen Jahren zuvor, auf der Kulturbühne Die Eisbrecher und h-Art Times auftreten, einen festen Platz hat weiterhin der Poetry-Slam „Macht Worte!“

Nehmen diesen Programm-Eckpfeilern sind schon einige weitere Künstler verpflichtet worden, wie etwa Das Lumpenpack, Coca Candy, Dbaser, Filipe d´Accord und Beatbar. Das sind weitestgehend Acts außerhalb der üblich bekannten Musikunterhaltungsnorm.

Erst vor kurzem wurden Beatbar bestätigt, eine sechsköpfige Band aus Hannover, die ihre Musik bevorzugt als LoFi-Cøre vorstellen. Unter diesem wenig konkreten Oberbegriff verbergen sich der Beschreibung nach „spanisches Tamtam“, „deutscher Schrammelpop“, „Country und Western“ oder auch mal französischer Chanson.

Beatbar werden nicht die einzigen sein, die jenseits vertrauter Pfade unterwegs sind. Der Eintritt zum Gelände der Fährmannsfest-Kulturbühne ist an allen drei Tagen, vom 5.-7. August kostenlos.

INFO-BOX

Links
externer Link www.faehrmannsfest.de
externer Link www.facebook.com/faehrmannsfest

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo/Pressefreigabe/KFEParty auf der Zielgeraden
Knallfrosch Elektro wollen zum Jahresende aufhören

22.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe/KFE

 


, Foto(s): Axel HerzigBuntes und vielfältiges Programm
Das Fährmannsfest startet in seine 35. Auflage

08.06.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Axel Herzig

 


, Foto(s): Winzer PRFährmannsfest gibt prominente Acts bekannt
Shantel und Montreal spielen beim Festival

29.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Winzer PR

 


, Foto(s): Ina-Jasmin KossatzPremiere für die „Song-Gong-Show“
Das Programm für das Fährmannsfest wächst

25.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Ina-Jasmin Kossatz

 


, Foto(s): Kevin MünkelMultikulturelle Musik unter freiem Himmel
Heute 1.Mai-Fest rund um die Faust in Linden

01.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kevin Münkel

 




Zur Startseite