Anzeige:
Bildrechte: Sabrina Kleinertz

Viel Growl und viel Jubel: Ensiferum spielten im fast ausverkauften MusikZentrum

Moshpits im MusikZentrum

Ensiferum mit nordisch-metallischen Klängen in Hannover

07. April 2016, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

Niemand ist heute mehr ein waschechter Wikinger. Der Beruf ist ausgestorben und das wohl nicht nur wegen schlechter Arbeitszeiten. Doch um die musikalischen Besonderheiten dieser Kultur aufrechtzuerhalten und sie mit rauen Metal-Klängen zu verbinden, daran arbeiten seit ihrer Bandgründung 1995 die fünf Finnen von Ensiferum. Am Mittwoch waren sie im Musikzentrum zu Gast.

Die Ensiferum-Musiker haben für ihre aktuelle „Return of the one man army“-Tour an diesem Abend gleich zwei Vorbands im Gepäck. Das dänische Quintett Heidra und ihre Landsmänner von Fleshgold Apocalypse. Die fünf Dänen um Frontmann Morten Bryld legen einen guten Start hin, Fleshgold Apokalypse begeistern, aber als Ensiferum die Bühne betritt, sprudeln Adrenalin und Vorfreude der Fans über.

Zu schnellen Shreds an den beiden Gitarren und einer hämmernden Doublebass versteht Petri Lindroos seine Stimme konstant gut einzusetzen. Viel Growl garantiert viel Jubel, so scheint das Erfolgsrezept dieses Abends zu lauten.

Doch nicht nur das Tempo der Musik, die stilistisch eine gekonnte Mischung aus Folk, Melodic und Viking Metal darstellt, sondern auch die Bühnenpräsenz von Ensiferum bringen das so gut wie ausverkaufte Musikzentrum am heutigen Abend gewaltig zum Glühen, Jubeln und Headbangen. Markus Toivonen (Gitarre) und Sami Hinkka (Bass) unterstützen mit schier unerschöpflicher Energie ihren Frontman und auch Netta Skog, die vor kurzem als Ersatz für Emmi Silvennoinen das Keyboard übernahm, spielt ihr Akkordeon mal ausschweifend und mal augenzwinkernd.

Dass lautstark nach einer Zugabe verlangt wird, wundert nicht. Dass Ensiferum diesem Wunsch nachkommen ebenso wenig. Kein „So tun als ob“, sondern eine authentische Performance liefern die fünf Finnen in vorbildhafter Metal-Manier ab. Die knapp 500 Fans belohnen das am Ende des Abends nicht nur mit Jubel und Applaus, sondern auch mit waschechten Moshpits.

INFO-BOX

Links
externer Link www.ensiferum.com
externer Link www.livingconcerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/PressefreigabeIm Kampf gegen die Dämonen
Emil Bulls mit Video zum Titeltrack des neuen Albums

25.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Lisa EimermacherHerzlicher Empfang
Tourstart von Mono Inc. im MusikZentrum

21.04.2017, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabeAm Samstag ist es so weit
The New Roses ebenfalls auf dem Nitrofest

06.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo/LivingConcertsRockig-düster und zuweilen melancholisch
New-Wave-Legende The Mission im Juni in Hannover

05.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/LivingConcerts

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabeFeldzug ins MusikZentrum
Die Apokalyptischen Reiter stürmen Hannover

30.03.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite