Bildrechte: Tobias Lehmann

GrinReaper, hier beim Sixpack im Dezember im MusikZentrum, sind eine Band, die sich nicht allen erschließt, einigen aber sehr viel Spaß und Kurzweil bereitet. Am 5.Februar starten die Hannoveraner bei Emergenza im Mephisto.

Eine außergewöhnlich bunte Mischung

Die Bands für die nächsten Emergenza-Shows im Mephisto

06. Januar 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Lehmann

Nach dem Start in die Hannover-Ausgabe der Emergenza-Saison 2016 Anfang Dezember, stehen nun die nächsten beiden Vorrunden-Shows des Newcomer-Band-Wettbewerbs am ersten Februar-Wochenende im Mephisto des Kulturzentrums Faust. Es sind nicht nur typische Newcomer unter den Teilnehmern, sondern auch manch langjährig in der Szene vertraute Name, es spielen Acts der unterschiedlichsten Stilrichtungen, teilweise wird man Musikerinnen und Musiker aus ganz verschiedenen Generationen auf der Bühne wirken sehen und hören.

Man kann die Billings der beiden nächsten Emergenza-Hannover-Vorrundenkonzerte am 5. Und 6.Februar im Mephisto als wahrlich außergewöhnlich bunte Mischung bezeichnen. Es gibt wohl kaum eine Clubbühne in der Stadt, die so ein Line-Up bietet wie Emergenza.

Wo sonst treten langjährig erfahrene Rockmusiker wie um Jay Wad mit noch sehr jungen Musikern wie die von Better Than am gleichen Abend im gleichen Club auf? Die einen könnten sehr locker die Eltern von den anderen sein. Dazu noch ein extravaganter, zuweilen auch schon mal polarisierender Mixed-Musical-Art-Show-Act wie GrinReaper oder eine Band mit dem Namen Gunther von Hagens Quartett? Metal gibt es auch, wie etwa von HIRYM.

Allein diese fünf werden am Freitag, den 5.Februar im Mephisto zur Emergenza-Vorrunde Nummer zwei erwartet. Für Samstag, den 6.Februar fällt der Name Desona ins Auge, eine seit Jahren stark ambitionierte und in der norddeutschen Rockszene bekannte Band.

Auftrittserfahrungen, Spaß mit Freunden und vereinzelt professionelle Gigs

Das macht für einige den Reiz an Emergenza-Shows aus, an einem zeitlich straff organisierten Konzertabend zum Teil völlig unterschiedliche und dazu einige neue Bands zu entdecken. Die einen sammeln in Vorrunden dieses Wettbewerbs Auftrittserfahrungen oder haben mit mitgereisten Freunden ihren Spaß, andere spielen kurze Konzerte auf sehr hohem Level. Manchmal passiert auch alles zusammen.

Das geplante Line-Up für die kommenden Vorrunden im Einzelnen:

Freitag, den 5.Februar:

Boston Rain, D-Wall, Gunter von Hagens Quartett, The Conquerors, Better Than, HIRYM, Jay Wad und GrinReaper

Samstag, den 6.Februar:

The Hadbeens, Letalis, Velocity, Meute Royal, Under Power, Desona, Bad Excuse und With Empty Hands.

Die Auftrittszeiten an den jeweiligen Abenden werden kurzfristig festgelegt. Welche Bands in die Emergenza-Hannover-Semifinals im April im MusikZentrum spielen werden, resultiert aus dem Ergebnis der Publikumsabstimmung und der Wertung einer Jury. Neu in diesem Jahr: Anlässlich des 20-jährigen Emergenza-Jubiläums zahlen die Bands keine Teilnehmergebühren.

INFO-BOX

Links
externer Link www.emergenza.net
externer Link www.kulturzentrum-faust.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

Neues Label will Newcomerbands entdecken

Emergenza und Marshall Records starten Kooperation

02.12.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Philipp Wulk

Morgen live in Hannover

Marathonmann präsentieren neues Video zur Tour

07.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Philipp Wulk

 


Ein erster Fahrplan

Viele Emergenza-Termine für Hannover

11.10.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Torsten Gadegast

Markant Neues zur bevorstehenden Emergenza-Runde

Bandinformationstreffen am 9.Oktober im Mephisto

05.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 


, Foto(s): Miriam Rosin

Springen, schwimmen, tauchen

Jonah spielten in Hannover im Mephisto

23.05.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Miriam Rosin

 




Zur Startseite