Bildrechte: Albrecht Schmidt

Auf sein Konto gehen zahlreiche Welthits: Im Mai kommt Albert Hammond mit seiner Band nach Hannover und wird im Capitol auftreten.

Der Autor einiger Welthits

Albert Hammond und seine Band besuchen Hannover

22. April 2015, Von: Redaktion, Foto(s): Albrecht Schmidt

Beim Namen Albert Hammond werden zunächst die älteren Musikfans aufhorchen, die in den frühen 1970er-Jahren mit Pop-,Rock- Folk-, Country- und R´n´B-Songs in Berührung gekommen sind. Der gebürtige Londoner feierte Erfolge mit Hits die zu Evergreens wurden, wie etwa „It Never Rains In Southern California“. Dass Hammond auch der Autor von Welthits anderer, zum Teil extrem populärer Künstler ist, dürfte nicht allen bekannt sein. Im Mai kommt der 70-Jährige Sänger und Gitarrist mit seiner Band nach Hannover.

Albert Hammond ist in den letzten Jahren ein wenig aus dem Fokus der ganz großen Musikthemen geraten. Spontan erinnert man sich vielleicht an das bereits angeführte „It Never Rains In Southern California“ oder auch an „Free Electric Band“, Songs die jeder schon einmal gehört haben muss, die zum Teil noch heute im Radio laufen und die zu großen Hits geworden sind. Veröffentlicht wurden diese heutigen Evergreens in den Jahren 1972 und 1973. Höchster Charterfolg in Deutschland (Platz 2) war 1974 der ebenfalls sattsam popläre Song „Take A Train“.

Von Tom Jones über Joe Cocker bis zu Ace Of Base oder Duffy

Seit mehr als 40 Jahren schreibt Albert Hammond Hits. Was sich etwas übertrieben lesen mag, relativiert sich schnell, wenn man sich vor Augen führt, für wen er welche Songs geschrieben hat: „The Air That I Breathe“ von den Hollies stammt genauso von Albert Hammond wie „One Moment In Time“, das 1988 von Whitney Houston gesungen wurde. „I Don´t Wanna Lose You“ und „Way Of The World“ (Tina Turner), „99 Miles From LA“ (Art Garfunkel“), „Nothing´s Gonna Stop Us Now” (Starship) oder “When You Tell Me That You Love Me” (Diana Ross) sind ebenfalls der Songschreiber-Kreativität von Albert Hammond entsprungen.

Chris De Burgh, Tom Jones, Joe Cocker, Celine Dion, die Carpenters und Ace Of Base zählen oder zählten zu den Interpreten von Hammond-Songs.

In jüngerer Vergangenheit schrieb und produzierte er die meisten Titel auf dem 2010er-Duffy-Album „Endlessly“.

Von großem Medienrummel weitestgehend verschont tourte Albert Hammond zuletzt mit seiner 2013 veröffentlichten Live-Doppel-CD „Songbook“. Die 30 Songs aus verschiedenen Dekaden wurden bei einem Konzert vor rund zwei Jahren in Wilhelmshaven mitgeschnitten.

Mit Band im Mai bei teilbestuhltem Konzert in Hannover

Nimmt man sich die Zeit, sich die künstlerische Arbeit von Albert Hammond zu vergegenwärtigen und sich mal wieder viele seiner Evergreens anzuhören, dann könnte einem bewusst werden, welch musikalische Schwergewicht auch in diesem Jahr unter dem Motto „Songbook-Tour 2015“ unterwegs ist, der im Übrigen schon in die „Songwriters Hall Of Fame“ aufgenommen wurde.

Der Musiker und Songschreiber gibt sich dennoch geerdet und stellt seine Musik und Kompositionen in den Mittelpunkt. Am Mittwoch, den 6.Mai ist er mit seiner aktuellen Band rund um Daniel Serrano (Keyboards/Gitarre), Juanjo Fernández (Gitarre), Carlos Solano (Bass und Gesang) sowie Schlagzeuger Rafael de la Cruz im Capitol in Hannover zu sehen und zu hören. Bei diesem Konzert ist ein Querschnitt aus seinem bisherigen Schaffen zu erwarten.

Die Show am 6.Mai im Capitol wird als „teilbestuhlt“ angekündigt. Wer sitzen möchte, sollte rechtzeitig im Club am Schwarzen Bären sein, denn ein Sitzplatzanspruch bestünde nicht, wie der örtliche Veranstalter Hannover Concerts auf seiner Website mitteilt. Karten sind im Vorverkauf erhältlich.

INFO-BOX

Links
externer Link www.alberthammond.net
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Anne Marie ForkerGroßes Konzerterlebnis in der Royal Albert Hall
Aufzeichnung von spezieller Marillion-Show aus London

23.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Anne Marie Forker

 


, Foto(s): Promo/cmmPostmortale Persönlichkeitsrechte respektiert
Cocker Rocks nun als Mad Dogs Unchained unterwegs

21.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/cmm

 


, Foto(s): Norbert PfeiferWelthits mit Orchester
Albert Hammond wieder unterwegs

13.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer

 


, Foto(s): Christie GoodwinEine Hommage an die Blues-Größen King
Joe Bonamassa mit Live-Album aus Los Angeles

03.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christie Goodwin

 


, Foto(s): Norbert PfeiferDas Leben eines großen Mannes
Hit-Sammlung von Joe Cocker zum ersten Todestag

12.12.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer

 




Zur Startseite