Gehört und Gesehen

30.11.2020Less Than Jake

Less Than Jake

Silver Linings

Pure Noise Records / Membran / The Orchard (2020, (CD, LP, digital))

Mit gewohnter Heiterkeit schwingen sich Less Than Jake wieder in den Sattel veröffentlichen mit „Silver Linings“ ihr aktuelles, neuntes Studioalbum. Drei Jahre liegen zwischen der neuen Musik und dem Vorgänger „Sound The Alarm“. Geht man nach Alben in voller Länge, liegen sogar sieben Jahren zwischen „See The Light“ und dem neuen Werk. Ihre zwölf neuen Songs bringen sie in meist unter drei Minuten mit fröhlicher Grundstimmung und teils autobiografischem Inhalt auf den Punkt. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


30.11.2020Hollywood Undead

Hollywood Undead

New Empire, Vol. 2

BMG/ Dove & Grenade Media (2020, CD, digital)

Im Februar veröffentlichten Hollywood Undead ihre CD „New Empire, Vol. 1“. Mit ihr wollte die Band einen neuen Sound finden, der sich auf der einen Seite von ihren vorherigen Alben abhebt, aber auf der anderen Seite nahtlos an sie anschließt. Nun haben sie wiederum den zweiten Teil des Projekts auf den Markt gebracht. „New Empire, Vol. 2” soll quasi ein weiterer Baustein in der Definition ihres neuen Bandsounds sein. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


30.11.2020Marathon

Marathon

Mark Kelly´s Marathon

earMusic/edel (2020, CD)

Nun hat von der doch recht berühmten Progressive Rockband Marillion auch deren Keyboarder Mark Kelly ein Solo-Projekt realisiert. Das Album „Mark Kelly´s Marathon“ wirkt jedoch vielmehr als das Ergebnis äußerst kreativer Arbeit seines Bandprojekts Marathon, in dem Kelly eher die Rolle des Keyboarders und künstlerischen Koordinators zu spielen scheint. Offensichtlich stark inspiriert von dem Verschwinden der Flugpionierin Amelia Earhart und ihres Navigators im Juli 1937 im Pazifischen Ozean und den von teils mysteriösen Thesen begleiteten jahrzehntelangen Nachforschungen, ist ein spannendes, anspruchsvolles Pop-Rock-Album mit einigen Progressive-Rock-Elementen entstanden. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


30.11.2020Larkin Poe

Larkin Poe

Kindred Spirits

Tricki-Woo Records (2020, CD, LP, digital)

Larkin Poe sind die beiden Schwestern Rebecca und Megan Lovell, die schon fast ihr ganzes Leben lang zusammen Musik gemacht haben. Als Duo sind sie seit 2010 unterwegs und haben bis heute fünf Studioalben auf den Markt gebracht. Im Juni dieses Jahr veröffentlichten sie ihr Album „Self Made Man“, das es bis an die Spitze der „US Top Blues Albums“, der „UK Americana Albums“ sowie der „UK Independent Albums“ Charts schaffte. Und auch in Deutschland konnten sie mit dem 79. Platz zum ersten Mal in die hiesige Hitliste einsteigen. Nun haben Larkin Poe mit „Kindred Spirits“ bereits ein weiteres Album vorgelegt. Es ist das erste Cover-Album ihrer Karriere. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


30.11.2020The Dirty Knobs

The Dirty Knobs

Wreckless Abandon

BMG Rights / Warner (2020, CD)

Auch nicht ganz alltäglich. Eine Band besteht seit beinahe zwölf Jahren, hat aber bis dato noch kein Album veröffentlicht. Auf The Dirty Knobs um Gitarrist, Songschreiber und Sänger Mike Campbell traf das bislang zu, doch nun liegt mit „Wreckless Abandon“ das erste, 13 Tracks umfassende Debüt vor. Die Band besteht aus arrivierten Musikern aus der ersten Liga US-amerikanischer Studio-und Live-Musiker, zu deren Referenzen Bands und Künstler wie Don Henley, Slash, Neil Diamond oder Alanis Morrisette zählen. Am Album beteiligt war auch Ben Tench, der neben Mike Campbell zu den Gründungsmitgliedern von Tom Petty & The Heartbreakers gehört. weiterlesen
6 / 10 Pkt.


12.10.2020Tequila & the Sunrise Gang

Tequila & the Sunrise Gang

Home

Uncle M (2020, CD, LP, digital)

Klingt so die Ostsee? Bei Tequila & the Sunrise Gang schon. Ihr sechstes Studioalbum „Home“ widmet die norddeutsche Ska-Punk-Band ihrer Heimat Schleswig Holstein. Auch die Aufnahmen sind nach zwei Jahren Studioarbeit in der Nähe des Schönberger Strands entstanden und gemischt und gemastert worden. Auf zwölf sommerlich klingenden, einprägsamen Songs wirbeln sich sie sich durch das Album. Mit dreiköpfiger Bläsersektion und Orgel bedienen die sieben Kieler eine breitgefächerte Instrumentation. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


12.10.2020The Casting Out

The Casting Out

!!! (The Lost Album)

End Hits Records (2020, CD, LP, digital)

Zehn Jahre nach der Entstehung von „!!!“ ist das fast verschwundene, dritte Album („The Lost Album“) von The Casting Out nun wieder aufgetaucht und bereit, von einer größeren Zuhörerschaft gehört zu werden. Das damalige Label sei von der Bildfläche verschwunden und ließ die Band mit 30 Exemplaren im Regen stehen. Mit The Casting Out wollte sich der Boysetsfire-Sänger Nathan Gray als Solokünstler etablieren. Was ohne Hintergrundwissen nach kraftvollen, emotionsgeladenen Pop-Punk-Hymnen klingt, repräsentiert für den Sänger selbst seine damalige innere Zerrissenheit und seinen Selbsthass und Schmerz, der von traumatischen Erlebnissen in seiner Kindheit stammt und sich als Wut entlud. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


30.09.2020John Petrucci

John Petrucci

Terminal Velocity

Ren Sam Songs / Sound Mind / Napalm Records (2020, CD)

John Petrucci zählt in der internationalen Rock-, Progressive-Rock- und Metal-Szene zu den besten Gitarristen überhaupt. Petrucci kennt man als Gitarrist und Mitbegründer von Dream Theater, als technisch sehr versierten Musiker und Songschreiber obendrein. 15 Jahre nach seinem ersten Solo-Album hat er mit „Terminal Velocity“ eine zweite Platte abseits von Dream Theater produziert und der Clou für viele Fans dürfte die Tatsache sein, dass sein früherer Bandkollege Mike Portnoy Schlagzeug gespielt hat. Als Bassist war Dave LaRue dabei, der zusammen mit Portnoy bei der Band Flying Colours das eingespielte Rhythmusgespann bildet. Alles andere als schlechte Voraussetzungen also. weiterlesen
7 / 10 Pkt.


30.09.2020Fish

Fish

Weltschmerz

Chocolate Frog Records (2020, CD)

Da ist es nun endlich, das von Fish als letztes Studioalbum seiner Karriere angekündigte „Weltschmerz“. Gut fünf Jahre haben die Kompositionen, die Aufnahmen und die Fertigstellung insgesamt gedauert. Immer wieder gab es Widrigkeiten, die die Planungen des schottischen Sängers und Songpoeten über den Haufen warfen und das finale Albumprojekt verzögerten. Der kreative Output bei Fish und seinem musikalischem Umfeld war dann so groß, dass „Weltschmerz“ zu einem Doppel-Album geraten ist. 2 CDs mit insgesamt fast 85 Minuten Spielzeit. Dass der lange Entwicklungsprozess der Qualität des Albums am Ende wohl zum Vorteil geriet, ist den insgesamt zehn Stücken teils deutlich anzuhören. weiterlesen
9 / 10 Pkt.


30.09.2020John Winston Berta

John Winston Berta

Right To Wonder

Waldinsel Records (2020, CD )

John Winston Berta ist erst Anfang 20. Das ist jung, aber für sein junges Alter darf der Multiinstrumentalist und Sänger bereits zu den erfahrenen und durchaus profilierten Künstlern zählen. Zumindest in und um Hannover ist das so, wo man John Winston Berta seit einigen Jahren bei unterschiedlichen Gelegenheiten musizieren hört und sieht. Er ist Teil der Band Hagelslag und gleichzeitig auch als Solo-Künstler unterwegs. Als solcher hat er nun sein erstes Album vorgelegt. weiterlesen
8 / 10 Pkt.


Weitere CD/DVD-Besprechungen