Gehört und Gesehen - Across The Galaxy

08.12.2006Grailknights

Grailknights

Across The Galaxy

Eigenproduktion (2004)

So richtig melodisches Todesmetall zelebrieren Mac Death, Lord Lightbringer, Sir Optimus Prime und Duke Of Drumington, ihres Zeichens Reiter auf eisernen Pferden durch die Galaxie unter der Flagge der Grailknights.

Was aufgrund der Lyrics und der Aufmachung von „Across The Galaxy“ eventuell als spaßiges Nebenprojekt der beiden A Colour Cold Black-Musiker Jan und Malte Starke durchgehen könnte, entpuppt sich beim Hören allerdings als ein ernstzunehmendes Machwerk, das vor Undergroundfeeling nur so strotzt.

Mit ihren beiden Kumpanen Carl Achilles und Tilman Eckelt brachten die Gebrüder Starke elf von Maiden, alten Manowar, Opeth und frühen In Flames-beeinflussste Songs auf CD, die insbesondere mit einprägsamen Gitarrenmelodien („Across The Galaxy“, „Sanity Fades“) oder folkigen Einflüssen („Grails High“, „Regicide“) überzeugen. Hinzu kommen die mal rauen, mal growligen Vocals von Mac Death, Sir Optimus Prime und Lord Lightbringer oder auch mal hymnische Chöre.

Wer sich dieses ziemlich geniale Debüt der Grailknights nicht entgehen lassen will, der bestelle es über die Website der Band.

www.grailknights.de


André Bromberger
()

Weitere oder ähnliche CD/DVD-Besprechungen:
Grailknights - The Great VHS - Battle - Grailknights Live In Grailham City (2019)
Grailknights - Knightfall (2018)
Grailknights - Calling The Choir (2014)
Grailknights - Alliance (2008)
Grailknights - Return To Castle Grailskull (0)
© Copyright: Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Weitere Infos + Nutzungsbedingungen im Impressum
Zur Übersicht Zur Startseite